Allgemeine Frage: Warum heiraten Chinesen so schnell?

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1789
Registriert: 03.12.2009, 20:54
Danksagung erhalten: 1 Mal

Allgemeine Frage: Warum heiraten Chinesen so schnell?

Beitrag von Phytagoras » 27.08.2013, 16:19

Vielleicht ist das auch nur gerade deshalb gerade so, weil ich das an den Freundinnen meiner Freundin sehe, die so um die 21 Jahre sind.

Aber mir kommt es so vor, dass irgendwie Chinesen selbst (imo) viel zu schnell heiraten. Da kennen sie ihren Freund/Freundin für etwa 1 Jahr, schon steht bald die Hochzeit an.
Warum das?

Ist das irgendwie Druck der Eltern des Paares?
Wollen sie wirklich so schnell heiraten?
Ist das vielleicht auch ein geselllschaftlicher Druck?

Ich kann es halt nicht verstehen, wie man so schnell, wenn man sich ggf. erst 1 Jahr kennt, direkt zu so etwas entschließt.

cmstein
VIP
VIP
Beiträge: 1217
Registriert: 08.03.2013, 10:12

Re: Allgemeine Frage: Warum heiraten Chinesen so schnell?

Beitrag von cmstein » 27.08.2013, 16:39

ja mei, andere länder, andere sitten.

Benutzeravatar
Natal
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 242
Registriert: 02.11.2009, 20:44
Wohnort: Gräfenhainichen

Re: Allgemeine Frage: Warum heiraten Chinesen so schnell?

Beitrag von Natal » 27.08.2013, 16:46

Weil eheschließungen so schnell gehen ( bei mir waren es 15 min ) .

Und auch scheidungen keinen hohen zeitfaktor darstellen ( dazu kann ich keine persönlichen angaben machen ) .

Nach dem motto , der gefällt mir und paßt zu mir , also versuchen wir es mal - wenn es nicht klappt , dann eben nicht .

Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1014
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Allgemeine Frage: Warum heiraten Chinesen so schnell?

Beitrag von jackie_chan » 27.08.2013, 17:22

Ich kenne das auch von meiner Freundin, die hat nach ein paar Monaten nachdem wir uns kennen gelernt haben schon das Thema Heirat angesprochen, nur so nebenbei und mehr als netten Witz gedacht (ich weiß aber genau was in ihrem Kopf vorgeht :lol: ).
Ich kenne das mit dem frühen Heiraten auch von ihren Freundinnen und anderen Personen mit einer chin. Freundin. Ich glaube denen wird das zu Hause einfach anders beigebracht/eingetrichtert als bei uns. Vlt. ist die Ehe drüben auch nicht so "ernst" wie hier bzw. wie für mich, etwas das man nicht leichtfertig und mal schnell macht.

Bedeutet eine Scheidung nicht einen herben Gesichtsverlust in China?

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Allgemeine Frage: Warum heiraten Chinesen so schnell?

Beitrag von Bernhard » 27.08.2013, 17:25

Es geht noch schneller als 1 Jahr. Manchmal kennen sie sich 4 Monate und enschließen sich zu heiraten, 3 weitere Monate später sind sie verheiratet.
Allerdings ist es nicht immer so. Ich kenne auch Fälle, dass welche 7 Jahre zusammen waren und sich dann getrennt haben. Es kommt auch auf die Lebenssituation an. Solange sie noch studieren, heiraten sie meistens nicht.

Es gibt wohl mehrere Ursachen für die schnellen und teilweise auch frühen Heiraten.
Bei vielen üben die Eltern starken Druck aus. Wenn das Studium abgeschlossen und ein Job gefunden ist, steht das Heiraten an. Das wird von den Eltern forciert, und die Kinder haben da manchmal nicht viel zu melden. Und wenn die Kinder keinen Freund/Freundin finden, helfen die Eltern oft nach.
Dann ist es wohl so, dass Frauen glauben, sich einen guten Mann "sichern" zu müssen, wenn sie ihn einmal in die Hände bekommen haben. Dasselbe gilt teilweise auch für Männer, wohl auch wegen des Geschlechter-Ungleichgewichts.

Ich hab mal gehört, die Regierung wolle Mädchen/Frauen "ermutigen", möglichst früh zu heiraten, als Maßnahme gegen das Geschlechter-Ungleichgewicht. Punisher berichtete einmal dass, bedingt durch die vielen Kuppelshows im Fernsehen, selbst 15jährige Mädchen Sorgen haben, keinen "guten" Mann abzubekommen. Vielleicht sind die Kuppelshows eine Strategie der Regierung zur "Ermutigung" zum frühen Heiraten...

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Allgemeine Frage: Warum heiraten Chinesen so schnell?

Beitrag von Bernhard » 27.08.2013, 17:28

jackie_chan hat geschrieben: Ich glaube denen wird das zu Hause einfach anders beigebracht/eingetrichtert als bei uns. Vlt. ist die Ehe drüben auch nicht so "ernst" wie hier bzw. wie für mich, etwas das man nicht leichtfertig und mal schnell macht.

Bedeutet eine Scheidung nicht einen herben Gesichtsverlust in China?
oh ja, eine Scheidung bedeutet einen Gesichtsverlust in China (teilweise wohl auch einen "herben"). Und die Chinesen nehmen die Ehe ernst, deutlich ernster als viele Leute hier. Dass eine Ehe nicht für die Ewigkeit angelegt sein soll, ist den allermeisten Chinesen fremd.

Ich habe den Eindruck, bei vielen jungen Chinesen (und vor allem Chinesinnen) herrscht so eine Einstellung vor "heiraten muss ich sowieso, da komme ich nicht drumrum, warum dann nicht jetzt schon, wenn ich einen offensichtlich "guten" Mann gefunden habe".

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1789
Registriert: 03.12.2009, 20:54
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Allgemeine Frage: Warum heiraten Chinesen so schnell?

Beitrag von Phytagoras » 27.08.2013, 18:24

Ich hab mal gehört, die Regierung wolle Mädchen/Frauen "ermutigen", möglichst früh zu heiraten, als Maßnahme gegen das Geschlechter-Ungleichgewicht. Punisher berichtete einmal dass, bedingt durch die vielen Kuppelshows im Fernsehen, selbst 15jährige Mädchen Sorgen haben, keinen "guten" Mann abzubekommen. Vielleicht sind die Kuppelshows eine Strategie der Regierung zur "Ermutigung" zum frühen Heiraten...
Das einzige, was Kuppeshows ala feichan wurao und co. glorifizieren ist die Einstellung, dass nen Mann reich sein muss.
Und das ist echt ekelhaft zu sehen, wenn die Männer da rumlaufen und dann "Hey. Ich hab hier ne Firma." und alle Weiber drücken nicht weg, während dann der "Ich bin Angestellter" kaum ne Chance hat.

Ich kenn das selbst bei ner (gutaussehnden) Schulbekannten meiner Freundin. Ihr Freund sieht aus wie Scheiße, aber ist halt Sohn eines Mineninhabers, also Multimillionär...

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Allgemeine Frage: Warum heiraten Chinesen so schnell?

Beitrag von Bernhard » 27.08.2013, 18:40

Phytagoras hat geschrieben: Ich kenn das selbst bei ner (gutaussehnden) Schulbekannten meiner Freundin. Ihr Freund sieht aus wie Scheiße, aber ist halt Sohn eines Mineninhabers, also Multimillionär...
über diesen Einzelfall will ich jetzt nicht urteilen.

Grundsätzlich ist es tatsächlich so, dass das Materielle in China bei der Partnerwahl eine größere Rolle spielt. Ich finde das aber auch bis zu einem gewissen Grade verständlich, weil es eben nicht so eine soziale Absicherung wie bei uns gibt.

Allerdings führt das oft zu einer Fixierung auf das Materielle. Wenn eine Frau sagt "für mich ist bei einem Mann wichtig, dass er mir etwas bieten kann", dann finde ich das schon bedenklich.

Benutzeravatar
sanctus
VIP
VIP
Beiträge: 1920
Registriert: 08.08.2007, 09:04
Wohnort: 北京
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Allgemeine Frage: Warum heiraten Chinesen so schnell?

Beitrag von sanctus » 27.08.2013, 18:42

Phytagoras hat geschrieben:
Ich hab mal gehört, die Regierung wolle Mädchen/Frauen "ermutigen", möglichst früh zu heiraten, als Maßnahme gegen das Geschlechter-Ungleichgewicht. Punisher berichtete einmal dass, bedingt durch die vielen Kuppelshows im Fernsehen, selbst 15jährige Mädchen Sorgen haben, keinen "guten" Mann abzubekommen. Vielleicht sind die Kuppelshows eine Strategie der Regierung zur "Ermutigung" zum frühen Heiraten...
Das einzige, was Kuppeshows ala feichan wurao und co. glorifizieren ist die Einstellung, dass nen Mann reich sein muss.
Und das ist echt ekelhaft zu sehen, wenn die Männer da rumlaufen und dann "Hey. Ich hab hier ne Firma." und alle Weiber drücken nicht weg, während dann der "Ich bin Angestellter" kaum ne Chance hat.

Ich kenn das selbst bei ner (gutaussehnden) Schulbekannten meiner Freundin. Ihr Freund sieht aus wie Scheiße, aber ist halt Sohn eines Mineninhabers, also Multimillionär...
So ist es. Der bekannteste Spruch aus der Show von so einer Dame war: Lieber im BMW weinen, als hinten auf dem Fahrrad lachen. - jedenfalls so ähnlich.

Die Sendung ist immer noch sehr populär und den beiden Glatzenheinis da drinne möchte man eigentlich permanent nur ins Gesicht treten...

Ich frage mich, ob das wirklich dort alles nur inszeniert ist, wenn ja, dann forciert man ja geradezu solch eine erschreckende Entwicklung.
谁想要大成绩,就要有更大的目标!

„Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben“ Farin Urlaub

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1789
Registriert: 03.12.2009, 20:54
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Allgemeine Frage: Warum heiraten Chinesen so schnell?

Beitrag von Phytagoras » 27.08.2013, 18:52

Ich würde sagen teilweise ist das inszeniert, teilweise echt. Also Jobs und so sind wohl echt, die Beziehungen am Ende nicht.
Einer von den Glatzenheinis ist ja soweit ich weiß sogar Psychologe.

Das Problem ist ja, dass in China da alles ne Castingshow hat.
"Job"
"Schwiegermutter"
"normaler Freund" (....)

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Allgemeine Frage: Warum heiraten Chinesen so schnell?

Beitrag von Bernhard » 27.08.2013, 19:35

qpr hat geschrieben:
Phytagoras hat geschrieben: Ich würde dir sowieso mal raten, mit älteren Menschen zu sprechen, dann wirst du merken, daß einiges, was in Deutschland mal "in" war, heutzutage in China aktuell ist.
es ist aber trotzdem nicht das Gleiche. Was viele behaupten, dass China heutzutage exakt so sei wie Deutschland vor 40, 60 oder 100 Jahren, stimmt m.E. nicht.


PS:
Im Iran scheint es zumindest bei den reichen Leuten einen großen Unterschied zwischen Theorie und Praxis zu geben. Ob bei den weniger Bemittelten auch, weiß ich nicht. Ist auch OT.

Benutzeravatar
Katti
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 11.07.2013, 22:02
Wohnort: südl. von München

Re: Allgemeine Frage: Warum heiraten Chinesen so schnell?

Beitrag von Katti » 27.08.2013, 19:54

ich finde es gut wenn Leute jung heiraten, und nur junge Leute heiraten schnell
das was hier in Deutschland zur Zeit in dieser Hinsicht läuft ist schon in Bezug auf Nachkommenschaft manchmal grenzwertig, da eine Erstgebärende mit 40 ein extremes Risiko für sich und das Kind darstellt, wenn man in die Nachbarländer schaut, sind die Paare die heiraten weitaus jünger, nur in Deutschland muss man erst Karriere machen, dann das Leben leben und kurz bevor man in Rente geht merkt man, huch da ist ja keiner der den Rollstuhl schiebt

Wynter
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 18.08.2013, 12:25

Re: Allgemeine Frage: Warum heiraten Chinesen so schnell?

Beitrag von Wynter » 27.08.2013, 20:18

Gegenfrage : Wieso bauen chinesen so schnell ? Wieso sehen deren technologien unseren so ähnlich oder warum sehen sich chinesen allgemein ähnlich ? Fragen über Fragen und kaum Antworten, das Mysterium China :wink:

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Allgemeine Frage: Warum heiraten Chinesen so schnell?

Beitrag von Bernhard » 27.08.2013, 21:01

@Katti

Na ja, sicherlich trifft das nicht auf alle Nachbarländer zu. Ich habe jetzt keine Statistiken zur Hand, glaube aber nicht, dass in den Niederlanden, in Großbritannien oder in Skandinavien wesentlich früher geheiratet wird.

Zum Teil gebe ich dir ja Recht. Es ist nicht gesund, was in Deutschland läuft. Allerdings hört sich dein "nur junge Leute heiraten schnell" für mich komisch an. Erstens weiß ich nicht, wie du zu dieser Weisheit kommst; und zweitens hört sich das so an wie "junge Leute denken nicht so viel, und das muss man hier ausnutzen. Wenn sie mal vergattert sind, kommen sie da nicht mehr raus und machen dann gezwungenermaßen das, was die Gesellschaft von ihnen verlangt".

Benutzeravatar
Katti
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 11.07.2013, 22:02
Wohnort: südl. von München

Re: Allgemeine Frage: Warum heiraten Chinesen so schnell?

Beitrag von Katti » 27.08.2013, 21:13

@ Bernhard
nein, das war nicht so gemeint, das sie dann machen was die Gesellschaft verlangt, aber es ist doch gerade in Deutschland so, das zuerst an Konsum und Spaß und Party gedacht wird und Familie und Werte ziemlich weit hinten anstehen, wenn man die jungen Leute fragt wann sie heiraten wollen sagen sie "ich will erst mein Leben leben", soetwas erschreckt mich, denn es klingt immer so, als würde mit der Hochzeit das Leben vorbei sein, dabei beginnt doch mit der Heirat und Gründung einer Familie erst ein wirklich aufregendes Leben (auch wenn es manchmal aufregt)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste