Geld von China nach Deutschland.

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Timo
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 176
Registriert: 19.02.2013, 18:33

Geld von China nach Deutschland.

Beitrag von Timo » 28.06.2013, 20:32

Moin zusammen,

Wie bekomme ich die Summe von 1.950.500RMB (ca. 250.000 Euro oder so) nach Deutschland, ohne großartig was abgeben zu "dürfen"?

Ein Pole auf der Arbeit meinte er hat große Summen von Polen nach Deutschland gebracht indem er das Geld auf 3 Banken in Polen verteilt hat, und dann auf ein einzelnes Konto in Deutschland überwiesen hat.

Aber ich weiß nicht wie die kosten in China sind für 3 Konten, und was ich so zahlen darf wenn ich beträge von China nach Deutschland überweise. Und ich gehe einfach mal start davon aus, das Vater Staat bei solch einer Summe seine Griffel sehr tief in den Geldbäutel halten möchte.

Kennt sich da jemand aus?

Das Geld ist aus Privatem Haushalt, also nicht irgendwie mit einer eigenen Firma erwirtschaftet oder so, falls das wichtig ist.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7214
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Geld von China nach Deutschland.

Beitrag von blackrice » 28.06.2013, 21:02

Timo hat geschrieben:Und ich gehe einfach mal start davon aus, dass Vater Staat bei solch einer Summe seine Griffel sehr tief in den Geldbäutel halten möchte.
:wink:
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Benutzeravatar
Natal
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 242
Registriert: 02.11.2009, 20:44
Wohnort: Gräfenhainichen

Re: Geld von China nach Deutschland.

Beitrag von Natal » 28.06.2013, 21:49

konto bei chinesicher bank eröffnen ,geld einzahlen und von der bank eine unionPay karte geben lassen und mit der karte einfach in deutschland geld abheben gehen am automaten der sparkasse ...da du geld von cn bank abhebst , geht es den deutschen fiskus nix an ... mußt natürlich von cn nach germany reisen ....aber es ist eine reine cn geld transaktion .....

alanos
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 897
Registriert: 07.11.2011, 18:31

Re: Geld von China nach Deutschland.

Beitrag von alanos » 28.06.2013, 22:05

Natal hat geschrieben:konto bei chinesicher bank eröffnen ,geld einzahlen und von der bank eine unionPay karte geben lassen und mit der karte einfach in deutschland geld abheben gehen am automaten der sparkasse ...da du geld von cn bank abhebst , geht es den deutschen fiskus nix an ... mußt natürlich von cn nach germany reisen ....aber es ist eine reine cn geld transaktion .....
Viel Glück dabei, 250.000€ an einem Automaten abzuheben :lol:
Chinese war tactics: attack in small groups of 2-3 millions.

                                                           Scientia potentia est.

alanos
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 897
Registriert: 07.11.2011, 18:31

Re: Geld von China nach Deutschland.

Beitrag von alanos » 28.06.2013, 22:18

Und außerdem ist Beihilfe zur Steuerhinterziehung eine Straftat, genau wie die Steuerhinterziehung selbst. Lass es einfach gut sein Timo, wieso musst du überhaupt so viel Geld von Cn nach D schaffen?

http://de.wikipedia.org/wiki/Steuerhint ... fandrohung
Chinese war tactics: attack in small groups of 2-3 millions.

                                                           Scientia potentia est.

Timo
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 176
Registriert: 19.02.2013, 18:33

Re: Geld von China nach Deutschland.

Beitrag von Timo » 29.06.2013, 06:44

Also ich suche natürlich einen Legalen weg, viele Wege führ'n nach Rom oder wie sagt man, und ich suche den "kostengünstigsten" :D

Ist doch dann keine Steuerhinterziehung oder etwa doch? Ich meine wenn es diesen weg gibt, mit der unionPay karte, und dieser Legal ist, dann ist doch alles im Butter. Auch wenn es schwer wird das Geld dann ab zu heben ^^
Das, was mein Kollege gemacht hat ist laut seiner aussage, kann da natürlich nicht 100% sicher sein, auch Legal und keiner kann ihm an die Eier.

Das Geld gehört meinem Frauchen, und Sie kommt Anfang nächsten Jahres nach Deutschland um bei mir zu Wohnen, bzw zu leben.

Weiß denn jemand wieviel man so abdrücken muss, und ab welchen Betrag, wenn ich das jetzt Bar rüberschippen würde, oder mit einer normalen Banküberweisung?

Ps: Ich danke vielmals das du meine 2 Rechtschreibfehler ausgebessert hast blackrice, nur so kann ich die Perfektion erreichen die ich anstrebe! :*

(start [stark] ist kein Rechtschreibfehler, da hab ich nur den falschen Buchstaben erwischt habe mit meinen fetten Fingern :P )

Benutzeravatar
sowa
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 521
Registriert: 01.05.2009, 23:14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Geld von China nach Deutschland.

Beitrag von sowa » 29.06.2013, 10:00

Natal hat geschrieben:konto bei chinesicher bank eröffnen ,geld einzahlen und von der bank eine unionPay karte geben lassen und mit der karte einfach in deutschland geld abheben gehen am automaten der sparkasse ...da du geld von cn bank abhebst , geht es den deutschen fiskus nix an ... mußt natürlich von cn nach germany reisen ....aber es ist eine reine cn geld transaktion .....
An sich ist diese Idee gut. Das machen einige von den Bekannten meiner Frau um kostengünstig
Geld von China nach Deutschland zu bekommen allerdings handelt es sich nur um 2 - 3 stellige Beträge.
Um nicht all zuviel Aufsehen zu erregen, wegen der hohen Summe wurde ich das Geld auf mehrere Personen deines Vertrauen verteilen und in Deutschland abheben.

Benutzeravatar
Squire
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 527
Registriert: 24.07.2012, 01:05
Wohnort: Oberfranken :-)

Re: Geld von China nach Deutschland.

Beitrag von Squire » 29.06.2013, 10:11

Wo ist eigentlich das Problem? Man muss doch nur das Geld beim Deutschen Zoll bei der Einreise anmelden. Darauf fallen doch keine Steuern oder Gebühren an (soweit ich weiß) - das Einfachste einfach mal beim Zoll nachfragen
just my 2ct
Robert


Every once in a while, declare peace ... it confuses the hell out of your enemies!

Suedchina
VIP
VIP
Beiträge: 2502
Registriert: 02.09.2012, 15:01

Re: Geld von China nach Deutschland.

Beitrag von Suedchina » 29.06.2013, 10:19

Frage aber sicherheitshalber die Bank ob Du im Ausland Geld abheben kannst mit UnionPay
Ich musste zwecks Gehalt ein Konto bei der CITIC Bank aufmachen und da geht es nicht.
Aber ich habe div andere Konten in China und da geht es. Bei einem Guthaben ab 100000 RMB bekommst Du bei der Ping An Bank die Goldene Karte dann ist Geld abheben Weltweit kostenlos.
Du kannst auch ein paar Karten in Deutschland bunkern und Deine Eltern heben regelmaessig Kohle ab.
Leider immer nur 1000 Euro am Tag.
Ausserdem wenn ich nach D fliege habe ich 9500 Euro in bar dabei.
Das stimmt zwar man zahlt keine Steuern bei der Einfuhr aber der Staat sieht Dein Vermoegen.
Wenn die Sonne Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
.
.guckt auch hier nach http://alternative.aktiv-forum.com/

Benutzeravatar
sowa
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 521
Registriert: 01.05.2009, 23:14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Geld von China nach Deutschland.

Beitrag von sowa » 29.06.2013, 10:24

Squire hat geschrieben:Wo ist eigentlich das Problem? Man muss doch nur das Geld beim Deutschen Zoll bei der Einreise anmelden. Darauf fallen doch keine Steuern oder Gebühren an (soweit ich weiß) - das Einfachste einfach mal beim Zoll nachfragen
Ist nicht gefährlich so viel Geld mit sich zu führen?

Suedchina
VIP
VIP
Beiträge: 2502
Registriert: 02.09.2012, 15:01

Re: Geld von China nach Deutschland.

Beitrag von Suedchina » 29.06.2013, 10:33

sowa hat geschrieben:
Squire hat geschrieben:Wo ist eigentlich das Problem? Man muss doch nur das Geld beim Deutschen Zoll bei der Einreise anmelden. Darauf fallen doch keine Steuern oder Gebühren an (soweit ich weiß) - das Einfachste einfach mal beim Zoll nachfragen
Ist nicht gefährlich so viel Geld mit sich zu führen?
Du musst es ja nicht allen zeigen, versuch es in der Hosentasche oder beim Notbook.
In einer Plastiktüten wie die hier Geld einzahlen halte ich auch für ungeeignet
Wenn die Sonne Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
.
.guckt auch hier nach http://alternative.aktiv-forum.com/

Be_happy
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 480
Registriert: 26.05.2012, 07:38

Re: Geld von China nach Deutschland.

Beitrag von Be_happy » 29.06.2013, 11:36

Anwalt konsultieren und Dir das schriftlich geben lassen. Kostet zwar Geld, aber Du bist im Trocknen, denn der anwaltliche Rat zeigt, daß Du es legal machen willst.

Helfer
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 512
Registriert: 09.09.2012, 11:24
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Geld von China nach Deutschland.

Beitrag von Helfer » 01.07.2013, 15:15

Ich glaube dein Problem faengt woanders an, wie tausvht Du diesen Betrag In EUR? RMB darfst Du nicht ausfuehren und bekaemst sie sowieso in D schlecht getauscht. Ich kenne nur die Prozedur als Auslaender, in dem Fall muss man nachweisen, dass das Geld in China versteuert wurde und kann dann tauschen und ueberweisen.

Auf der deutschennSeite sehe ich weniger das Problem, man allerdings sicherlich nachweisen wie das Geld erwirtschaftet wurde.

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Geld von China nach Deutschland.

Beitrag von blur » 01.07.2013, 15:31

Wo kann man prüfen welcher Kurs für eine Abhebung in Deutschland mit der Unionpay Karte herangezogen wird? Da werden doch sicher noch Gebühren aufgeschlagen?

Benutzeravatar
egon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 995
Registriert: 09.03.2013, 07:06
Wohnort: Schweiz/Oberlausitz

Re: Geld von China nach Deutschland.

Beitrag von egon » 01.07.2013, 15:44

Wenn das Geld deiner Frau aus einer legalen Quelle stammt, dann kannst du es doch in bar mitnehmen, meldest es mit dem Auszahlungsbeleg der Chinabank bei Zoll an und gut ist es. In D gibts ja keine Vermoegenssteuer, die ihr spaeter zahlen muesstet. Ich sehe echt das Problem nicht. Kannst es doch auch ganz einfach ueberweisen. Kommt aufs selbe raus. Sonst fliege ueber die Schweiz. Im Transitbereich vom Flughafen Zuerich kannst Du bei der UBS oder CS ein Konto eroeffnen, legal. Dann schickst Du die Kohle dort hin.
Wer kriecht, der stolpert nicht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste