Die "4" - die verkannte Glückszahl

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Benutzeravatar
maylin
VIP
VIP
Beiträge: 1415
Registriert: 28.06.2006, 13:23

Re: Die "4" - die verkannte Glückszahl

Beitrag von maylin » 14.08.2012, 13:35

Lasst uns doch einfach damit schliessen, dass die Zahl für manche Chinesen eine Unglückszahl ist, für manche nicht.
Tolle kleine Patzer:
"The official language of Switzerland is Germany."
"China ist meine Lieblingsstadt in Japan!"
"You can say you to me."

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12187
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Die "4" - die verkannte Glückszahl

Beitrag von ingo_001 » 14.08.2012, 13:39

serenita hat geschrieben:Dass 8 inzwischen eine gern gesehene Glückszahl ist, hat den Hintergrund der kantonesischen Aussprache. 8 wird dort ähnlich wie fa
Aha, also gabs die "Glücks 8" demnach vorher nicht chinaweit, wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
serenita
VIP
VIP
Beiträge: 1664
Registriert: 18.09.2006, 01:11

Re: Die "4" - die verkannte Glückszahl

Beitrag von serenita » 14.08.2012, 13:40

maylin hat geschrieben:Lasst uns doch einfach damit schliessen, dass die Zahl für manche Chinesen eine Unglückszahl ist, für manche nicht.
Yes, darauf wollte ich die ganze Zeit hinaus.
我是四川人。

Benutzeravatar
serenita
VIP
VIP
Beiträge: 1664
Registriert: 18.09.2006, 01:11

Re: Die "4" - die verkannte Glückszahl

Beitrag von serenita » 14.08.2012, 13:42

ingo_001 hat geschrieben:
serenita hat geschrieben:Dass 8 inzwischen eine gern gesehene Glückszahl ist, hat den Hintergrund der kantonesischen Aussprache. 8 wird dort ähnlich wie fa
Aha, also gabs die "Glücks 8" demnach vorher nicht chinaweit, wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe.
Richtig. Noch nie in der Geschichte hat Geld eine dermaßen dominante Rolle gespielt...aber das führt jetzt zu weit.
我是四川人。

Benutzeravatar
maylin
VIP
VIP
Beiträge: 1415
Registriert: 28.06.2006, 13:23

Re: Die "4" - die verkannte Glückszahl

Beitrag von maylin » 14.08.2012, 14:03

serenita hat geschrieben: Yes, darauf wollte ich die ganze Zeit hinaus.
Na dann sind wir uns ja einig :wink:
Tolle kleine Patzer:
"The official language of Switzerland is Germany."
"China ist meine Lieblingsstadt in Japan!"
"You can say you to me."

Benutzeravatar
serenita
VIP
VIP
Beiträge: 1664
Registriert: 18.09.2006, 01:11

Re: Die "4" - die verkannte Glückszahl

Beitrag von serenita » 14.08.2012, 14:18

maylin hat geschrieben:
serenita hat geschrieben: Yes, darauf wollte ich die ganze Zeit hinaus.
Na dann sind wir uns ja einig :wink:
Ja, gell?! :P
我是四川人。

Benutzeravatar
Luntan
VIP
VIP
Beiträge: 1846
Registriert: 22.04.2011, 09:18

Re: Die "4" - die verkannte Glückszahl

Beitrag von Luntan » 14.08.2012, 15:50

maylin hat geschrieben:Lasst uns doch einfach damit schliessen, dass die Zahl für manche Chinesen eine Unglückszahl ist, für manche nicht.
Wenn wir schon ein gutes Thema gefunden haben, lassen wir uns das nicht einfach abschliessen. :)

Zur psychologischen Seite:
Tatsächlich wissen die meisten Chinesen wie zumindest die 4 für einige andere Chinesen eine schlechte Zahl sein soll. Sie sprechen dann auch darüber, aber machen nichts, wenn sie mit einer 4 oder 14 konfrontiert werden. Ein Beispiel ist der Sitzplatz im Flugzeug, Zug oder Bus. Man stelle sich einen vollen Hard-Seat-Eisenbahnwagen vor, und der Sitz Nummer 4 oder 14 bleibt immer frei :lol: Oder ein Flugzeug das aus Guangzhou wegfliegt, und niemand sitzt in der 14. Reihe.
So besteht ein grosser Unterschied zwischen ein wenig darüber reden, und wirklich an den Aberglauben glauben, und den auch in der Praxis anwenden.

Umgekehrt gilt das auch: Beim Einchecken ins Flugzeug hat noch nie jemand vor mir einen Sitzplatz in der 8. oder 18. Reihe verlangt.

Fortsetzung folgt: Sex und die Zahl 4 im alten China :roll:

Benutzeravatar
serenita
VIP
VIP
Beiträge: 1664
Registriert: 18.09.2006, 01:11

Re: Die "4" - die verkannte Glückszahl

Beitrag von serenita » 14.08.2012, 22:31

Luntan hat geschrieben:
maylin hat geschrieben:Lasst uns doch einfach damit schliessen, dass die Zahl für manche Chinesen eine Unglückszahl ist, für manche nicht.
Wenn wir schon ein gutes Thema gefunden haben, lassen wir uns das nicht einfach abschliessen. :)

Zur psychologischen Seite:
Tatsächlich wissen die meisten Chinesen wie zumindest die 4 für einige andere Chinesen eine schlechte Zahl sein soll. Sie sprechen dann auch darüber, aber machen nichts, wenn sie mit einer 4 oder 14 konfrontiert werden. Ein Beispiel ist der Sitzplatz im Flugzeug, Zug oder Bus. Man stelle sich einen vollen Hard-Seat-Eisenbahnwagen vor, und der Sitz Nummer 4 oder 14 bleibt immer frei :lol: Oder ein Flugzeug das aus Guangzhou wegfliegt, und niemand sitzt in der 14. Reihe.
So besteht ein grosser Unterschied zwischen ein wenig darüber reden, und wirklich an den Aberglauben glauben, und den auch in der Praxis anwenden.

Umgekehrt gilt das auch: Beim Einchecken ins Flugzeug hat noch nie jemand vor mir einen Sitzplatz in der 8. oder 18. Reihe verlangt.

Fortsetzung folgt: Sex und die Zahl 4 im alten China :roll:
Sex und die Zahl 4... Hahaha, da fällt mir spontan was ein gerade bei Leuten, die die 4 für eine Unglückszahl halten: 精尽人亡 -> wenn die Spermien alle sind, ist Mann mausetot! :|
我是四川人。

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4726
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Die "4" - die verkannte Glückszahl

Beitrag von punisher2008 » 15.08.2012, 02:44

serenita hat geschrieben: Dass 8 inzwischen eine gern gesehene Glückszahl ist, hat den Hintergrund der kantonesischen Aussprache. 8 wird dort ähnlich wie fa also gedeihen, Geldglück ausgesprochen, analog die 4, hier der vierte Ton im Tonleiter C Dur, der genau die gleiche Aussprache dann hat.
Nein, sicher nicht ähnlicher als in Putonghua. Im Kantonesischen wird 8 etwa "baht" (keine offizielle Umschrift) und 发 "faht" gesprochen. In Putonghua ist 8 "ba" und 发 "fa". Also da in beiden Fällen Endkonsonanten vorhanden sind und in PTH bei beiden nicht sehe ich da keinen Grund das aus dem Kantonesischen abzuleiten. Kann natürlich sein dass Leute in Guangdong abergläubischer sind und diese "Unsitte" hier verbreiterter ist.
Aber es geht ja um 4, und ich glaube die müßte in ganz China eine Unglückszahl sein, in Japan übrigens auch. Aber auch bei 4 ist die kantonesische Aussprache keineswegs ähnlicher als in Putonghua! Beides (四 und 死) wird "séi" gesprochen, in PTH beides "si", jetzt mal ohne die Töne zu berücksichtigen, die in beiden Sprachen sowieso unterschiedlich sind.

Benutzeravatar
incues
VIP
VIP
Beiträge: 1842
Registriert: 25.01.2010, 16:48
Wohnort: YangPu, Shanghai

Re: Die "4" - die verkannte Glückszahl

Beitrag von incues » 15.08.2012, 04:39

Ich sehe es ähnlich. Man kann Kantonesisch und Putonghua in diesen Fällen nicht unbedingt vergleichen. Gerade in den Bereichen, wo Dinge anhand einer ähnlichen Aussprache assoziiert werden, gibt es doch gewisse Eigenheiten in jedem "Dialekt", die gleichzeitig auch einen kleinen kulturellen Unterschied haben. Natürlich setzt sich der Aberglaube auch über die Grenzen der Sprachbarrieren hinweg, so ist die 8 in beiden Fällen positiv und die 4 generell negativ, aber das kann je nach Dialket auch mal variieren. Und in manchen Fällen hat es sich einfach eingebürgert und hat gar nichts mehr mit ähnlicher Aussprache zu tun.

Man sollte sich daran also nicht hochziehen. Ich bin mir sicher, dass von einigen die 4 als "Glückszahl" angesehen wird, bedingt durch deren Aussprache und Assoziation. Aber wen stört das schon? 8)
我的寵物龍可以噴火

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4726
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Die "4" - die verkannte Glückszahl

Beitrag von punisher2008 » 15.08.2012, 05:18

incues hat geschrieben: Man sollte sich daran also nicht hochziehen. Ich bin mir sicher, dass von einigen die 4 als "Glückszahl" angesehen wird, bedingt durch deren Aussprache und Assoziation. Aber wen stört das schon? 8)
Ich finde auch man soll das nicht überbewerten! Allerdings bei Geschenken sollte man schon darauf achten dass es nicht 4 Stück sind.

Benutzeravatar
belrain
VIP
VIP
Beiträge: 2696
Registriert: 10.08.2005, 09:45
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao

Re: Die "4" - die verkannte Glückszahl

Beitrag von belrain » 15.08.2012, 05:56

Oder wenn man Essen bestellt und es sind 4 Gerichte, muss ein fünftes dazu.
Oder wenn die Telefonnummer zuviele 4en hat muss eine andere Nummer her
Oder, oder, oder ....

Die positive Bedeutung der 4 kannte ich bisher nicht. Bin wohl nur in Regionen unterwegs in denen die 4 eine Unglückszahl ist :wink:

Naja, auf jedenfall sind Chinesen sehr abergläubisch - oder sie suchen irgendwie eine Ausrede wenn irgendetwas nicht so funktioniert wie geplant. Dann ist eben schlechtes Karma, FengShui, die 4 oder die fehlende 8 schuld. Kann ja nicht fehlendes Engagement sein. :wink:
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai

Benutzeravatar
Luntan
VIP
VIP
Beiträge: 1846
Registriert: 22.04.2011, 09:18

Re: Die "4" - die verkannte Glückszahl

Beitrag von Luntan » 21.08.2012, 07:57

Am Samstag tritt eine neue Verordnung in Beijing in Kraft, wonach Nummern wie die 4, 13 und 14 bei Gebäuden, Stockwerken und Zimmernummern verwendet werden müssen. Dies gilt nur für neue Gebäude.

Nun hat es eine Internetumfrage zum Thema gegeben, und da zeigt es sich welcher Teil der Teilnehmer abergläubisch ist was diese Zahlen betrifft:

A survey of 2,596 internet users conducted on a microblog site found that more than 46 per cent supported the regulation, saying that skipping "unlucky" numbers was a superstition that should be stopped. Another 31 per cent said they were just numbers and it was all right to follow numeric order. However, 22 per cent said they opposed the regulation because it was common practice to skip such unlucky numbers.
Aus der SCMP von heute.

Während eine solche Befragung nicht repräsentativ ist zeigt sich doch wie bei der Bevölkerungsgruppe der Internetbenützer nur noch etwa 22% an so etwas glaubt. Bei einer Umfrage unter Wahrsagern am Strassenrand ist der Anteil der Tetraphobiker sicher höher ;)

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Die "4" - die verkannte Glückszahl

Beitrag von no1gizmo » 21.08.2012, 11:00

belrain hat geschrieben:Oder wenn man Essen bestellt und es sind 4 Gerichte, muss ein fünftes dazu.
Oder wenn die Telefonnummer zuviele 4en hat muss eine andere Nummer her
Oder, oder, oder ....

Die positive Bedeutung der 4 kannte ich bisher nicht. Bin wohl nur in Regionen unterwegs in denen die 4 eine Unglückszahl ist :wink:

Naja, auf jedenfall sind Chinesen sehr abergläubisch - oder sie suchen irgendwie eine Ausrede wenn irgendetwas nicht so funktioniert wie geplant. Dann ist eben schlechtes Karma, FengShui, die 4 oder die fehlende 8 schuld. Kann ja nicht fehlendes Engagement sein. :wink:
Gut geschrieben! Genau das ist auch meine Erfahrung und nicht anders.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
serenita
VIP
VIP
Beiträge: 1664
Registriert: 18.09.2006, 01:11

Re: Die "4" - die verkannte Glückszahl

Beitrag von serenita » 21.08.2012, 11:35

no1gizmo hat geschrieben:
belrain hat geschrieben:Oder wenn man Essen bestellt und es sind 4 Gerichte, muss ein fünftes dazu.

:
Gut geschrieben! Genau das ist auch meine Erfahrung und nicht anders.
Da empfehle ich beizeiten mal dies hier zu lesen:

http://baike.baidu.com/view/21842.htm

Wenn 4 im Allgemeinen so eine Zahl sein sollte, die Unglück bringt, gehen Chinesen damit aber betont großzügig um. :wink:

Auch gut und zahlreich lässt sich nach 四菜一汤 googeln.
Und im Übrigen markieren 三菜一汤 und 四菜一汤 früher auch die Hierarchie bei chinesischen Funktionären. Letzteres war natürlich um einen Rang höher angesiedelt.

Für die, die Chinesisch hier nicht entziffern oder lesen können:

三菜一汤 = 3 Gerichte plus 1 Suppe.
四菜一汤 = 4 Gerichte plus 1 Suppe

So oder so ist hierbei eine 4.
我是四川人。

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste