Bin mit meinem Internet am Verzweifeln :(

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Chris8080
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 373
Registriert: 17.09.2008, 22:56

Bin mit meinem Internet am Verzweifeln :(

Beitrag von Chris8080 » 05.11.2011, 08:49

Hi,

bin jetzt von in GZ von Baiyun nach Haizhu gezogen.
In BY hatte ich TieTong und alles lief relativ flüssig (also DL von ca. 100 - 200kb/s).

Jetzt (oder erst nach dem Nationalfest - bin mir nicht ganz sicher) ist es hier absolut übel: Mit China Telecom, 4000er Leitung kann ich z. B. von Dradio die MP3s mit sagenhaften 2 - 3kb/s runter laden.
Bittorrents oder chinesische Downloads erreichen bis 400kb/s. Die Leitung ist also "dick genug".

Könnte mal jemand mit einigen MP3s testen, was da bei euch an Geschwindigkeit raus kommt?
Z. B.: http://ondemand-mp3.dradio.de/file/drad ... 9833b5.mp3

Habe mir auch einen Server in D gemietet und VPN eingerichtet - leider bekomme ich zu dem Server auch die 2kb/s - somit ist das keine Alternative.

Das ganze ist reproduzierbar - also auch Nachts, früh Morgens etc.

Heute wollte ich einen Vertrag bei TieTong abschließen und die "nette Dame" riet mir zu China Telecom für ausländische Websites. Ansonsten recht uneinsichtig und nutzlos hier zu diskutieren. :(

Was kann ich tun?

Mein Mobiler CDMA Stick läuft mittlerweile auch nur noch mit 2 - 3kb/s.
Es ging aber mal schneller - haben die hier etwas geändert?
Welche Geschwindigkeiten erzielt ihr und vor allem wie?

Bye, Chris

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1635
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bin mit meinem Internet am Verzweifeln :(

Beitrag von tanzhou » 05.11.2011, 09:11

Ich habe es gerade einmal getestet. (15 Uhr chin. Zeit) Der Download und die Uebertragungsrate Deiner MP3 Datei (ca. 11MB) war ca 200-300kb/s, im Peak auch mal knapp 400kb/s. Wir haben hier in Zhongshan eine 4MBit Leitung bei der China Unicom. Ich bin damit eigentlich soweit zufrieden.
Nach D sind die Uebertragungsraten sehr uhrzeitbedingt schlecht oder gut, Wenn ich beispielsweise auf meinen Servern aus CN heraus in D irgendetwas interaktiv machen muss (scp, ssh, etc), dann kann es schonmal zu recht lahm sein, wenn es dann in D so ca 8:30 - 10:30 morgens ist. Sonst ist die Geschwindigkeit eigentlich ok.

Benutzeravatar
VielUnterwegs
VIP
VIP
Beiträge: 1970
Registriert: 06.09.2010, 00:52
Wohnort: USA

Re: Bin mit meinem Internet am Verzweifeln :(

Beitrag von VielUnterwegs » 05.11.2011, 09:24

Deckt sich mit meinen Erfahrungen. Das ist hier einfach so. Die Provider lachen dich natürlich aus, denn so lange Baidu geht, sagen die alles ist ok. Außerdem zahlen sie für Traffic ins Ausland Transit, bei innerchinesischem Datenverkehr fällt der, aufgrund von Peeringabkommen, nicht an. Die beste Lösung ist Peer to Peer, denn diese Protokolle sind recht aggressiv (viele Verbindungen gleichzeitig, ist es nicht schnell werden halt noch mehr aufgemacht, Gegenstellen um den Globus verstreut).

Was ich halbwegs erträglich finde: habe ein US East und HK VPN, eines der beiden ist immer halbwegs ok mit 50 oder mehr kb/s. Downloads grösser als ein paar MB immer über Torrent, ohne VPN. Bei Dingen die es nicht im Torrent gibt, z.B. Podcasts oder Apps, habe ich das ausgelagert. Klar Apps zieht das Handy oder iPad eben während es in der Ecke liegt. Podcasts zieht der Receiver auf dem Smartphone auch eben über Nacht.

Ich habe China Unicom ADSL 2MBit, alles schnellere nützt in China leider wenig, da man seine 4 oder 8 MBit sowieso fast nie ausschöpfen kann. Mein Lieblingsradio braucht so 13 kb/s und kommt aus Deutschland. Das geht gerade so, 1-2 mal die Woche in den Stoßzeiten aber auch nicht.

Benutzeravatar
Sarilas
VIP
VIP
Beiträge: 1317
Registriert: 02.03.2011, 06:47
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Bin mit meinem Internet am Verzweifeln :(

Beitrag von Sarilas » 05.11.2011, 09:57

File drw_201111041930_freitag_kompakt_vom_04_11_2011_959833b5.mp3 (11.55 MB) Saved!
Time: 1 second
Average Speed: 9334.81 KB/s

Bist du dir auch sicher das du für alles die neuesten Treiber hast? Wie wär es mit einem VPN aus China, 517VPN soll ganz gut sein und die Verbindung stabil halten weil die Server zum weiterleiten deiner Verbindung in China sind.

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Bin mit meinem Internet am Verzweifeln :(

Beitrag von Aremonus » 05.11.2011, 12:52

Die Qualität des Internets ist, gerade ausserhalb Beijings und Shanghais, wirklich extrem schlecht, aber das ist in solchen Ländern oft ein Problem - solche Probleme gibt's auch in Afrika und teilweise auch in Vietnam...
Mir wäre es auch egal, 1000 Yuan im Monat für's Internet zu zahlen, wenn es dann auch wirklich brauchbar funktionieren würde - aber nicht einmal das konnten die mir anbieten...

Naja, dann muss ich meine Dinge eben per Konsolenbefehle über den Server erledigen - ssh funktionierte bis anhin eigentlich recht problemlos, wenn die Verbindung einmal ausgehandelt war. Entertainmentdaten werden eben mitgenommen oder über Nacht synchronisiert.
Die beste Lösung ist Peer to Peer
Guter Tipp.
Gibt's eigentlich auch eine Art mulitpoint-verbindung ins TOR-Netzwerk oder eine ähnliche Lösung, durch welche man quasi den gesamten Webtraffic aufsplitten kann? Oder gibt's eine Möglichkeit, eine VPN-Verbindung über mehrere IP-Adressen aufzubauen, wenn man einen Server mit mehreren IPs hat?

Mir ist eine solche Lösung bisher nicht bekannt, aber falls es so etwas nicht gibt, wäre das definitiv 'mal ein Enticklungs-Projekt für meine nächsten Chinaferien :P
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Benutzeravatar
Sarilas
VIP
VIP
Beiträge: 1317
Registriert: 02.03.2011, 06:47
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Bin mit meinem Internet am Verzweifeln :(

Beitrag von Sarilas » 05.11.2011, 13:24

Du vergleichst chinesisches Internet mit Afrika und Vietnam?
Da kannst aber auch noch Deutsches Internet mit rein machen, ich kann mich AUßERHALB von Shanghai und Beijing auch nicht beschweren sehe da 9-14MB Download...

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Bin mit meinem Internet am Verzweifeln :(

Beitrag von Aremonus » 05.11.2011, 14:12

Da kannst aber auch noch Deutsches Internet mit rein machen, ich kann mich AUßERHALB von Shanghai und Beijing auch nicht beschweren sehe da 9-14MB Download...
Bei welchem Provider hattest Du denn das und wieviel hattest Du bezahlt? Vielleicht mögen die Dich ja einfach lieber als mich :)
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Chris8080
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 373
Registriert: 17.09.2008, 22:56

Re: Bin mit meinem Internet am Verzweifeln :(

Beitrag von Chris8080 » 05.11.2011, 14:49

Sarilas hat geschrieben:Time: 1 second
Average Speed: 9334.81 KB/s

Bist du dir auch sicher das du für alles die neuesten Treiber hast? Wie wär es mit einem VPN aus China, 517VPN soll ganz gut sein und die Verbindung stabil halten weil die Server zum weiterleiten deiner Verbindung in China sind.
www.517vpn.com ist auch zensiert? Komme da nur per VPN über D drauf (mit besagten 1kb/s :( ).
Ich habe verschiedene Rechner und verschiedene Betriebssysteme ausprobiert.
Habe unter Linux sogar einen LAN Monitor laufen lassen, sodass ich mir sicher sein konnte, dass es nicht irgendwie an einem anderen Client liegt.
Aremonus hat geschrieben:Die Qualität des Internets ist, gerade ausserhalb Beijings und Shanghais, wirklich extrem schlecht, aber das ist in solchen Ländern oft ein Problem
Würde ich nicht so sagen - es ging ja jetzt ein Jahr lang recht gut - nur ist der Speed jetzt von 200 auf 2 gefallen ...

Wie ist denn das mit den einzelnen Communities?
Hier gibt es z. B. Telecom, aber TieTong hat hier wohl noch keine Kabel verlegt.
Sagt das auch etwas aus?
Die Gebäude hier sind schon etwas älter, aber dann müssten die DL aus China ja auch langsam sein.

Benutzeravatar
Sarilas
VIP
VIP
Beiträge: 1317
Registriert: 02.03.2011, 06:47
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Bin mit meinem Internet am Verzweifeln :(

Beitrag von Sarilas » 05.11.2011, 14:52

Bild

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Bin mit meinem Internet am Verzweifeln :(

Beitrag von Aremonus » 05.11.2011, 15:34

Sarilas hat geschrieben:Bild
Uhm... dieser einjährige Speedtest beantwortet mir weder, in welcher Stadt noch bei welchem ISP noch in welchem Preis.
Ich kann auch einen Speedtest in meiner Uni machen und dann zeigen, dass ich 1Gbit internet hab...
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Benutzeravatar
Sarilas
VIP
VIP
Beiträge: 1317
Registriert: 02.03.2011, 06:47
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Bin mit meinem Internet am Verzweifeln :(

Beitrag von Sarilas » 05.11.2011, 17:58

Lishui nach HongKong, China Telekom... Jetzt sind es halt nur 14MB.

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Bin mit meinem Internet am Verzweifeln :(

Beitrag von Aremonus » 05.11.2011, 19:45

Lishui nach HongKong, China Telekom... Jetzt sind es halt nur 14MB.
Es sind nicht 14 MB, sondern 14 Mb - B = Byte, b = bit. 1 Byte = 8 bit... 14 MB wären also 104 Mbit, was schneller wäre als die höchstmögliche Geschwindigkeit von ADSL 2+ (24 Mbit). Bei mir zu Hause verwende ich daher Kabelinternet, womit ich auf 100 Mbit/s komme, aber das mach' ich nur, damit ich mit 10 Mbit uploaden kann... 100 Mbit braucht wirklich kein Mensch.
Hier habe ich über speedtest.net einen Ping von 4ms (das hat mich umgehauen), 73Mbit download und 9,5 Mbit download, aber das sagt ja nichts drüber aus, wie schnell ich Dinge aus China 'runterladen kann.

Das Thema war ja hier aber Verbindungen ins Ausland, welche in China offenbar extrem langsam sind.
Mein Speedtest für Hongkong 325ms Ping, 18 Mbit download, 7,4 Mbit upload
Mein Ergebnis für Xiamen: 365ms Ping, 0,19 Mbit Download, 0,31 Mbit upload
Mein Ergebnis für Wenzhou: 368ms Ping, 0,34 Mbit Download, 1,15 Mbit upload
Mein Ergebnis für Accra (Ghana): 117ms Ping, 7,7 Mbit Download, 4,56 Mbit upload
Mein Ergebnis für Ho Chi Min City (Vietnam) 381ms, 1,5 Mbit download, 0,93 Mbit upload

Die Ergebnisse sind natürlich nicht repräsentativ, da ich alle nur zwei mal testete und jetzt, an einem Samstagabend, die Infrastruktur wohl überdurchschnittlich belastet sein dürfte.

Interessant wären jetzt weitere Speedtest aus China heraus.
Es bleibt natürlich auch zu bedenken, dass China gross ist - ich kann mir gut vorstellen, dass Du in Zhejiang eine schnellere Verbindung hast als ich in Beijing oder in Sichuan. China ist ja so gross wie Europa und in Berlin surft man auch schneller als in Odessa.

Wäre cool, wenn ein paar Leute hier, die grad in China sind, ihre Ergebnisse von http://speedtest.net für eine Verbindung nach Paris und jene für eine Verbindung nach Wenzhou posten könnten.
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Bin mit meinem Internet am Verzweifeln :(

Beitrag von bossel » 06.11.2011, 01:18

Aremonus hat geschrieben:Das Thema war ja hier aber Verbindungen ins Ausland, welche in China offenbar extrem langsam sind.
Kommt immer drauf an... auf die Große Firewall, den Ort & nicht zuletzt den Provider, wie's scheint.

Mein Speedtest für Hongkong 325ms Ping, 18 Mbit download, 7,4 Mbit upload
Mein Ergebnis für Xiamen: 365ms Ping, 0,19 Mbit Download, 0,31 Mbit upload
Mein Ergebnis für Wenzhou: 368ms Ping, 0,34 Mbit Download, 1,15 Mbit upload
Mein Ergebnis für Accra (Ghana): 117ms Ping, 7,7 Mbit Download, 4,56 Mbit upload
Mein Ergebnis für Ho Chi Min City (Vietnam) 381ms, 1,5 Mbit download, 0,93 Mbit upload

Die Ergebnisse sind natürlich nicht repräsentativ, da ich alle nur zwei mal testete und jetzt, an einem Samstagabend, die Infrastruktur wohl überdurchschnittlich belastet sein dürfte.
Nette Idee. Hier die Daten aus dem Hauptkaff:

DOWNLOAD_MEGABITS,UPLOAD_MEGABITS,LATENCY_MS,SERVER_NAME
"2.11","1.77","116","Changchun"
"0.21","0.09","807","Ratingen"
"1.60","1.54","69","Hong Kong"
"0.11","0.16","345","Clifton, NJ"
"0.22","0.12","334","San Francisco, CA"
"0.25","0.16","632","London"
"0.16","0.03","105","Wenzhou"
"1.94","1.08","66","Xiamen"

Alles aber nur einmal getestet, zwischen 6 & 7 Uhr morgens Ortszeit.

Bis Dienstag war es eine Woche lang übrigens extrem mies hier. Diverse europäische & US-Webseiten luden gar nicht, oder äußerst langsam. tagesschau.de oder washingtonpost.com gingen zB gar nicht, faz.net brauchte teilweise über 10 Minuten, um zu laden. Lustigerweise funktionierten die Audiostreams von BFBS & BBC ganz normal (sprich: mit leichteren Störungen hier & da), nur mit Webseiten gab es Probleme (so war news.bbc.co.uk eine von denen, die sich kaum aufrufen ließen).

Chris8080
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 373
Registriert: 17.09.2008, 22:56

Re: Bin mit meinem Internet am Verzweifeln :(

Beitrag von Chris8080 » 06.11.2011, 06:28

Speedtest läuft bei mir immer in einen Timeout .. wer hätte es gedacht? ...
Ich bestelle mal ein VPN in HK und hoffe das Leben wird damit wieder erträglich.

Benutzeravatar
VielUnterwegs
VIP
VIP
Beiträge: 1970
Registriert: 06.09.2010, 00:52
Wohnort: USA

Re: Bin mit meinem Internet am Verzweifeln :(

Beitrag von VielUnterwegs » 06.11.2011, 09:30

Habe auch mal wieder den speedtest.net laufen lassen. China unicom hostet selber einen speedtest.net mirror innerhalb Chinas. Natürlich habe ich da <100ms und 2.44/0.5 up/down. Wähle ich manuell Hong Kong, dann sieht es ganz anders aus: 930ms und 0.07/0.5. Die Verbindung ins Ausland ist in China absichtlich nicht ausreichend und ständig überlastet, das ist von Seiten der Partei so gewollt. Der nicht-linientreue Teil des Internets soll den Chinesen keinen Spass machen.

Natürlich gibt es Netze, z.B. Diplomatic Compound CBD Area, die an der GFW vorbei und damit ohne künstliche Drosselung schnelles Internet, egal wohin, bereitstellen. An diese kann man sich aber als Privatperson nicht anklemmen. Außer eben in Compounds die Ausländern vorbehalten sind oder als WOFE. Oder man legt sich als Firma eine Direktverbindung nach HK, anstatt einem "Internet"zugang.

Bin ich froh, mir über diesen Scheiß in den USA keine Gedanken machen zu müssen...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste