Feng Shui - ja/nein/vielleicht ;)

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Benutzeravatar
glizza
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 886
Registriert: 10.02.2006, 18:25
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Feng Shui - ja/nein/vielleicht ;)

Beitrag von glizza » 17.03.2006, 18:49

Hallo,

mich würde Eure Meinung zum Thema Feng Shui interessieren... :D

Wendet Ihr das selber an, haltet Ihr es für Humbug? Gibt es in Euren (?!eher asiatischen?!) Familien eine Feng Shui-Tradition? Wenn ja, wie äußert sich das? Versucht Ihr so gut wie möglich nach den "Regeln" zu leben, bzw. Euch einzurichten oder ist die Anwendung eher oberflächlich, wie zum Beispiel auf entsprechende Glückssymbole beschränkt? :roll:

Hat jemand schon gute Erfahrungen durch die Anwendung von Feng Shui machen können und vielleicht positiv (und bleibend) seine Wohnsituation verändert und dadurch verbessert? Fühlt sich jemand wohler in seinen vier Wänden, Arbeitsplatz, Garten? Ist das mittlerweile auch alles eine zum Modetrend "verkommene" Erscheinung, auf deren "Zug" viele sogenannte "Experten" aufgesprungen sind und versuchen daraus Kapital zu schlagen...:?:

Könnte es weniger mit altbewährter Weisheit sondern eher mit logischen, "wissenschaftlich" erklärbaren Konsequenzen zu erklären sein - dass, wenn man Ordnung in seinem Umfeld schafft, sich von "Altlasten" befreit, dieses sich logischerweise auch positiv auf das Wohlbefinden auswirkt? Wie auch immer man das (besser :oops:) ausdrücken könnte... :wink: :roll:

Ich hoffe, Ihr seid jetzt nicht gelangweilt sondern zum Antworten animiert - bin sehr auf Eure Erfahrungen/Meinungen gespannt :D :oops:

Knowing is not enough, you must apply. Willing is not enough, you must do. Bruce Lee
* * * * * * * * *
glizza是女的 ^^
* * * * * * * * *
Pics:glizza myalbum

Benutzeravatar
LeChef
VIP
VIP
Beiträge: 1295
Registriert: 27.02.2006, 21:26

Beitrag von LeChef » 17.03.2006, 19:09

Ich gebe nur kurz wieder, was ich von einer Expertin aus dem Fernsehen gehört habe:
Feng Shui sei keine neue Sache bei uns sondern an sich einfach nur sinnvolle Inneneinrichtung. Du kannst das alles natürlich unnötigerweise mystifizieren, du kannst dir aber auch ganz einfach überlegen, wie fühle ich mich wohl in meienr wohnung.
ich probiere bei mir immer aus, was passt wo hin und wo stört es mich optisch nicht. es ist nicht die frage: wo passt etwas vom platz her hin sondern wo passt es vom stil und von der wirkung hin. kann durchaus passieren, dass du dir irgendein richtig cooles bild kaufst, aber dass es einfach nrgendswo hinpasst. dann ist es besser es nicht aufzuhängen als das gesamtwerk zu zerstören.
die feng shui weisheiten bauen wahrscheinlich sehr auf solche subtilen empfindungen aus und helfen dir sicherlich fehler zu vermeiden.

meine empfehlung: sieh diese Fengshui bücher als gute ratgeber, aber nicht als das maß aller dinge.
Rock is my Religion
"Mein Leben hat keinen Sinn, keine Richtung, kein Ziel, keine Bedeutung. Trotzdem bin ich glücklich. Was mache ich richtig?" ; Snoopy

Benutzeravatar
jap
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 109
Registriert: 11.03.2006, 20:09

Beitrag von jap » 17.03.2006, 19:16

das Thema interessiert mich auch sehr, weis jemand ein fundiertes Buch oder Literatur darüber? Wäre super!
greets

Benutzeravatar
glizza
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 886
Registriert: 10.02.2006, 18:25
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitrag von glizza » 17.03.2006, 19:52

jap hat geschrieben:das Thema interessiert mich auch sehr, weis jemand ein fundiertes Buch oder Literatur darüber? Wäre super!
greets
Hallo jap,

ich kann die Bücher von Lillian Too empfehlen. Ich hatte mich vorab nach "seriösen Experten" erkundigt und bin so auf die Bücher von Lillian Too gestoßen. Sie leitet soweit ich weiß in Malaysia mehrere Firmen, ist als Feng Shui-Beraterin und -Autorin angesehen und erfolgreich. Die meisten Rezensionen ihrer Bücher sind positiv. Ich finde sie auch gut, ausführlich und informativ geschrieben. Eines davon ist z.B.: "Das große Buch Feng Shui"

Oder von Karen Kingston: "Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags", das hat mich zu einer großen, gnadenlosen Ausmist-Razzia verleitet :lol: :wink:
"Feng Shui Hilfsmittel gezielt einsetzen" von Irene Kasemann finde ich auch gut, da wird z.B. erklärt, wie man viele "Glücksbringer" und Symbole auch falsch - mit negativer Wirkung - einsetzen kann.

Ich persönlich befolge nicht strenge Regeln (dafür würde mein Wissen auch lange nicht ausreichen) sondern entnehme mir viele Anregungungen aus den Büchern - wie LeChef schon geraten hatte. :wink: Dadurch habe ich schon viele positive Veränderungen verzeichnen können - und symbolische Glücksbringer mag ich eh sehr gerne! :D :oops:

Knowing is not enough, you must apply. Willing is not enough, you must do. Bruce Lee
* * * * * * * * *
glizza是女的 ^^
* * * * * * * * *
Pics:glizza myalbum

gzs
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 458
Registriert: 15.03.2006, 16:54

Beitrag von gzs » 17.03.2006, 21:47

Hallo zusammen,

na das passt ja wunderbar. Ich stosse zufällig auf ein China Forum und was sehe ich als erstes? Einen Beitrag zum Thema Feng Shui.

Ich bin zwar kein Chinese, aber Feng Shui Berater. Deshalb in Kürze:

Feng Shui ist eine Methode, die Wirkung unserer Umgebung auf uns zu bestimmen und zu beeinflussen. Das heißt im Klartext:

Alles was wir wahrnehmen (sehen, riechen, fühlen, schmecken etc..) hat eine bestimmte Wirkung auf uns. Einen Teil nehmen wir bewust wahr, den größeren Teil unbewusst. Mittels Feng Shui kann diese unbewuste Wirkung aufgespürt und bestimmt werden.

Wir haben damit also die Möglichkeit unsere Umgebung so zu gestalten, dass sie möglichst exakt unseren Bedürfnissen entspricht und uns möglichst positiv beeinflusst.

Vorsichtig muß man mit den Dingen sein, die Esoterik-Shops unter dem Namen Feng Shui verkaufen oder mit dem sog. 3-Türen-Bagua. Da wird jede Menge Humbug unter dem Namen Feng Shui verkauft.

Mit Mystik oder Magie hat Feng Shui jedenfalls nichts zu tun.

Wer mehr wissen will kann gerne mal meine Website durchsehen (siehe Signatur) oder mich einfach fragen.

Gerhard
Gerhard

Wichtig: Alles nur meine Meinung! Subjektiv!

Benutzeravatar
glizza
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 886
Registriert: 10.02.2006, 18:25
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitrag von glizza » 18.03.2006, 00:25

@gzs
Das ist ja super, ein echter Feng Shui-Profi! Für die Website anzusehen war noch keine Zeit...

3-Türen-Bagua habe ich glaube ich noch nie gehört. Aber Bagua's (konkav/konvex) soll man wegen der starken Energie nicht in Innenräumen anbringen - hab ich das richtig behalten? :oops:

...da werden bestimmt noch einige Fragen zusammenkommen :wink:

Knowing is not enough, you must apply. Willing is not enough, you must do. Bruce Lee
* * * * * * * * *
glizza是女的 ^^
* * * * * * * * *
Pics:glizza myalbum

Benutzeravatar
Sunny
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 44
Registriert: 14.03.2006, 14:20
Wohnort: Mnchn-Guillin

Beitrag von Sunny » 18.03.2006, 01:20

gzs hat geschrieben:Hallo zusammen,

na das passt ja wunderbar. Ich stosse zufällig auf ein China Forum und was sehe ich als erstes? Einen Beitrag zum Thema Feng Shui.

Ich bin zwar kein Chinese, aber Feng Shui Berater. Deshalb in Kürze:

Feng Shui ist eine Methode, die Wirkung unserer Umgebung auf uns zu bestimmen und zu beeinflussen. Das heißt im Klartext:

Alles was wir wahrnehmen (sehen, riechen, fühlen, schmecken etc..) hat eine bestimmte Wirkung auf uns. Einen Teil nehmen wir bewust wahr, den größeren Teil unbewusst. Mittels Feng Shui kann diese unbewuste Wirkung aufgespürt und bestimmt werden.

Wir haben damit also die Möglichkeit unsere Umgebung so zu gestalten, dass sie möglichst exakt unseren Bedürfnissen entspricht und uns möglichst positiv beeinflusst.

Vorsichtig muß man mit den Dingen sein, die Esoterik-Shops unter dem Namen Feng Shui verkaufen oder mit dem sog. 3-Türen-Bagua. Da wird jede Menge Humbug unter dem Namen Feng Shui verkauft.

Mit Mystik oder Magie hat Feng Shui jedenfalls nichts zu tun.

Wer mehr wissen will kann gerne mal meine Website durchsehen (siehe Signatur) oder mich einfach fragen.

Gerhard
Gerhard ich bin zwar kein Feng Shui Experte weil ich mich seit Jahren mit der Kaballah, den Runen befasse, aber irgendwie sehe ich in deinem Post Unstimmigkeiten.
Das viel Humbug damit betrieben wird zeigen ja die vielen Seiten im Internet sowie die etlichen Seminare die dafür angeboten werden.

Du schreibst, Feng Shui hat weder etwas mit Mystik oder Magie zu tun.
Nun müsste ich dich fragen, was ist denn eigentlich Magie, die wir ja alle tag täglich praktizieren, ohne das viele es wissen.

Benutzeravatar
Sunny
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 44
Registriert: 14.03.2006, 14:20
Wohnort: Mnchn-Guillin

Beitrag von Sunny » 18.03.2006, 01:46


Benutzeravatar
jap
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 109
Registriert: 11.03.2006, 20:09

Beitrag von jap » 18.03.2006, 12:36

@glizza: super danke für die Tipps zu Lilian Too! Welches kannst du mir da uneingeschränkt empfehlen habe unter deinem Titel nichts gefunden.
jede Menge Humbug unter dem Namen Feng Shui
aus dem Grund bin ich bei Literatur zu dem Thema über-misstrauisch.

Weitere seriöse Literaturtipps?
Wäre natürlich auch toll wenn es auch das Umfeld aus was FS enstanden ist, geschichtlich behandelt.

greetings

gzs
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 458
Registriert: 15.03.2006, 16:54

Beitrag von gzs » 18.03.2006, 15:00

Hallo Sunny,

mit meiner Aussage wollte ich nur klarstellen, dass Feng Shui nichts mit "Zauberei" (oder dem was der Volksmund darunter versteht) zu tun hat, sondern eine eher wissenschaftliche Methode darstellt.

Über die Definition von Magie könnte man sicherlich ein eigenes Forum füllen.

Der Text zum Feng Shui bei Wikipedia ist an sich nicht schlecht, enthält aber auch einiges an Unsinn.

Literaturtipps habe ich auf meiner Website unter "Literatur" zusammengestellt.

Einen sehr guten Überblick über die Geschichte des Feng Shui hat Manfred Kubny (Sinologe) im Feng Shui Journal (Ausgabe 8-11) veröffentlicht. Leider ist dieser Artikel nirgends online abrufbar. Aber die Zeitschrift kostet nicht die Welt (5,- pro Ausgabe).

@glizza:

Das 3-Türen-Bagua ist eine stark vereinfachte und mit viel Esoterik angereicherte Methode. Erfunden wurde es im Amerika der 70er Jahre. Man teilt seine Wohnung in neun Bereiche auf und platziert dann in jedem dieser Bereiche irgendwelche "Hilfsmittel". Was das für Hilfsmittel sind, ist von "Experte" zu "Experte" verschieden. Je nachdem was sich halt gerade gut verkaufen lässt.

Was Du meinst, sind Bagua-Spiegel. Sie sollen das Qi sammeln oder abwehren, je nach Bauform. Die Verwendung solcher Spiegel ist umstritten. Ich selbst setze sie nicht ein.

Gerhard
Gerhard

Wichtig: Alles nur meine Meinung! Subjektiv!

Benutzeravatar
ayane
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 858
Registriert: 03.01.2006, 11:21
Wohnort: Weimar

Beitrag von ayane » 18.03.2006, 15:11

Um auch noch mal eine Antwort zu dem Thema bezusteuern:

(auch wenn es vielleicht keiner hören will...oder gerade deswegen erst recht! 8) )

Natürlich habe ich auch schon von Feng Shui gehört, praktiziere das jedoch nicht. Wobei ich sagen muss, das das aussehen oder das gestalten des Zimmers viel die Psyche beeinflusst. Mein Zimmer ist recht lang..früher hatte ich es so eingerichtet das alle Möbel auf den langen Seiten stehen..das Zimmer wirkte noch länger. Zudem war die Hauptfarbe blau (ich muss wohl nicht erwähnen, das mir sehr oft richtig knackig kalt war! :oops: ). Vor einen Jahr habe ich es umdekoriert (war ne schwere Phase, musste was verändern, das übliche eben!)...ich habe die Möbel alle umgestellt und mein Bett ragt nun ins Zimmer rein. Es wirkt somit als Raumteiler..ich habe quasi ein "Büro" und eine "Stube". Zudem ist die Hauptfarbe sanftes Orange und ein heller Teppich. (ich muss auch an dieser Stelle nicht erwähnen, das ich hier kaum friere! :o ). Ich halte mich seit der Umdekorierung wesentlich lieber in meinem Zimmer auf (könnte jedoch auch daran liegen, das hier mein PC mit INternetzugang steht :oops: :D )
Ich könnte mir vorstellen, das Feng Shui genau mit diesen Elementen arbeitet. (ist aber auch wirklich doof ein langes Zimmer, auch noch optisch zu verlängern, wer weiß was mich da geritten hat.....)

Also lange Rede kurzer Sinn...ich gehe nicht nach den Lehren des Feng Shui (ich stelle immer meine eigenen Regeln oder Lehren auf!! :lol: Erhätlich bei Amazon! :wink: ), aber ich könnte mir vorstellen das viel Wahres dran ist! Konnte ich mich klar genug ausdrücken, glizza? Oder hast du was anderes erwartet? Für Kritik bin ich offen :P (aber treib es nicht zu bunt :wink: )
Nichts ist im Leben so schlimm, wie es auf den ersten Blick erscheint!!

Benutzeravatar
LeChef
VIP
VIP
Beiträge: 1295
Registriert: 27.02.2006, 21:26

Beitrag von LeChef » 18.03.2006, 15:50

ich habe auch einen hellen teppich, seitdem fühle ich mich in meinem zimmer pudelwohl (darunter ist blauer linoleum -boden.....bäh)

@sunny: der feng shui meister hat schon recht, er meinte letzten endes unter magie das, was der volksmund als magie bezeichnet.

und wo wir schon beim thema mystik und magie und glaubwürdigkeit sind, könnten wir doch eingentlich mal über TCM diskutieren :-) am besten aber in einem eigenen thread.
Rock is my Religion
"Mein Leben hat keinen Sinn, keine Richtung, kein Ziel, keine Bedeutung. Trotzdem bin ich glücklich. Was mache ich richtig?" ; Snoopy

Benutzeravatar
devurandom
VIP
VIP
Beiträge: 1151
Registriert: 14.02.2006, 16:05
Wohnort: Baeeeeerlin

Beitrag von devurandom » 18.03.2006, 16:11

Naja, Fengshui ist sowas wie Chin. Medizin. Viele Methoden und Praktiken machen letzendlich Sinn. Aber die Begründungen und Erklärungen basieren auf der Weltanschauung der alten Chinesen, das wiederum in der Tat z.T. aus Mythen und Zauber besteht. Das System ist zwar in sich schlüssig und deckt auch auf wundersamer Weise in vielen Hinsicht mit moderner Wissenschaft. Es enthält aber auch viel Unsinn. Es gibt haufenweise höchst merkwürdige Rezepte in Chin. Medizin. Kleines Beispiel: die Chin. Medizin beachtet besonders das Regenwasser, bezeichnet es als "Wasser ohne Wurzel" und schreibt ihm besonders "reine" Eigenschaften zu. Diese Aussage wird aus der elementaren Ansichten der fünf Elemente abgeleitet, deckt sich also mit dem chin. Weltanschauungssystem. Wobei praktisch gesehen eher das Gegenteil zutrifft. Mit Fengshui ist das das gleiche, vieles macht Sinn, aber man findet auch haufenweise Unsinn dadrin, warum ein "falsch" platzierter Tisch den "chi" Fluss nun behinern soll und allen Hausbewohnern krank macht, bleibt mir rätselhaft. Es wird mit dieser Lehre viel zu viel Schabbernack getrieben und fehlt eine unfassende Verifizierung. So gesehen ist wirklich vorsicht bei dem Thema geboten.

Gruß
/dev/urandom

Benutzeravatar
ayane
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 858
Registriert: 03.01.2006, 11:21
Wohnort: Weimar

Beitrag von ayane » 18.03.2006, 17:46

LeChef hat geschrieben:ich habe auch einen hellen teppich, seitdem fühle ich mich in meinem zimmer pudelwohl (darunter ist blauer linoleum -boden.....bäh)

@sunny: der feng shui meister hat schon recht, er meinte letzten endes unter magie das, was der volksmund als magie bezeichnet.

und wo wir schon beim thema mystik und magie und glaubwürdigkeit sind, könnten wir doch eingentlich mal über TCM diskutieren :-) am besten aber in einem eigenen thread.
TCM...du meinst jetzt wirklich Tchibo?? Der Frauenkult schlechthin??

:D :D :D
Nichts ist im Leben so schlimm, wie es auf den ersten Blick erscheint!!

Benutzeravatar
LeChef
VIP
VIP
Beiträge: 1295
Registriert: 27.02.2006, 21:26

Beitrag von LeChef » 18.03.2006, 18:43

@ayane: genau die! ;-)
Rock is my Religion
"Mein Leben hat keinen Sinn, keine Richtung, kein Ziel, keine Bedeutung. Trotzdem bin ich glücklich. Was mache ich richtig?" ; Snoopy

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste