Unterschiede Chinesen / Japaner

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Unterschiede Chinesen / Japaner

Beitrag von Bernhard » 04.05.2011, 19:33

sowa hat geschrieben: Ja ich spreche aus Erfahrung :lol:
Ok. Hast du dir mal Gedanken gemacht warum gibt es viel mehr deutsch-chinesische Beziehungen als deutsch-japanische?
weil es weniger Japaner als Chinesen gibt, vielleicht? :P

Na ja, ich glaube schon, dass Chinesen gegenüber Ausländern und auch gegenüber der Möglichkeit eines ausländischen Partners offener sind. Teilweise liegt das an der Mentalität der Japaner, teilweise wohl an dem niedrigeren Lebensstandard in China.

Ob aber japanische Mädels gegenüber Vertretern des anderen Geschlechts generell zurückhaltender sind, weiß ich nicht. :D

Benutzeravatar
Sepel
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 370
Registriert: 02.02.2007, 21:51
Wohnort: Iserlohn

Re: Unterschiede Chinesen / Japaner

Beitrag von Sepel » 05.05.2011, 00:22

Es gibt viele Unterschiede zwischen Chinesen und Japanern, aber diese werden im Laufe der nächsten Jahrzehnte mit dem wirtschaftlichen & politisch-militärischen Aufstieg geringer werden. Dies ist ja schon jetzt zu beobachten. Und schließlich ganz verschwinden bzw. sich umkehren nachdem China die natürliche Ordnung in Asien wiederhergestellt hat. Sprich, die Japaner erwartet keine wirklich rosige Zukunft.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16673
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 24 Mal

Vollkommen egal, das sind doch alles Asiaten

Beitrag von Laogai » 05.05.2011, 00:57

Mir haben die Antworten von MannAusChina am besten gefallen.

Echt ätzend hingegen die Fragestellung überhaupt. Typische Unwissenheit: China und Japan liegen dicht zusammen, also ist alles eine Soße, die sich nur in manchen Punkten unterscheidet. Die Menschen dort haben alle Schlitzaugen und schwarze Haare, also gehören sie in einen Topf. Manche von ihnen schlafen auf dem Boden, manche nicht. Die Schrift ist auch etwas verschieden...

Nichts gegen einen Länder- bzw. Völkervergleich, aber bitte auch genau informieren, was hier verglichen werden soll!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: Unterschiede Chinesen / Japaner

Beitrag von aquadraht » 05.05.2011, 01:49

Ting Budong hat geschrieben:
MannAusChina hat geschrieben:@einfach-ich
Ja, Japan ist moderner als China, na und? Japan hat schon vor den 2. Weltkrieg die Industrialisierung hinter sich und China hat vor 30 Jahre sich erstmal geöffnet! In China wurden hunderte Millionen von Mensch durch wirtschaflicher Entwicklung aus Hungerzustand gerettet. In dieser Hinsicht hat China die gesamten Menschheit beigetragen wie keine anderen Länder auf der Erde!
Inwiefern hat China damit zum Wohl der Menschheit beigetragen? Woher nimmst du diese Überheblichkeit?
Insofern, als chinesische Menschen grob ein Fünftel der Menschheit ausmachen. Es mag Leuten wie Dir fremd erscheinen, aber Chinesen sind Menschen. Sogar solche wie Du sind das.

Gruss, a^2

Benutzeravatar
Tenshu
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 900
Registriert: 26.08.2009, 13:56
Wohnort: Pirmasens / Rheinland-Pfalz

Re: Unterschiede Chinesen / Japaner

Beitrag von Tenshu » 05.05.2011, 01:52

Japaner sind auch nur ausgewanderte / deportierte Chinesen. :mrgreen:

klingt Dekadent ich weiß. Ist auch nur Spass.....

Jedoch hatten die Chinesen (zumindest die die nach Japan gingen) auch schon einen gewissen Einfluss.
z. B einige Schriftzeichen, Gebräuche usw... sagt zumindest meine Frau. Wahrscheinlich nehmen sich beide nichts. Japan wird (wurde) aufgrund von Demokratie und Technologie eben immer besser angesehen. Aber auch hier ist ein Wandel in Sicht und das ist auch gut so....
"Wenn Windows die Lösung ist, dann möchte ich bitte das Problem wieder haben."

Benutzeravatar
rasputin
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: 17.04.2011, 04:47
Wohnort: im Moment: Xi'an

Re: Unterschiede Chinesen / Japaner

Beitrag von rasputin » 05.05.2011, 01:56

sowa hat geschrieben:Es ist einfacher mit einer Chinesin anzubandeln als mit einer Japanerin.
Japanerinen sind einfach wählerischer. Vielleicht liegts an dir?
Schweizerdeutsch - die Sprache der Herzen. (und Herzigen) (und Herzeigern)

Benutzeravatar
Ting Budong
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 235
Registriert: 26.12.2009, 16:25

Re: Unterschiede Chinesen / Japaner

Beitrag von Ting Budong » 05.05.2011, 03:59

aquadraht hat geschrieben:
Ting Budong hat geschrieben:
MannAusChina hat geschrieben:@einfach-ich
Ja, Japan ist moderner als China, na und? Japan hat schon vor den 2. Weltkrieg die Industrialisierung hinter sich und China hat vor 30 Jahre sich erstmal geöffnet! In China wurden hunderte Millionen von Mensch durch wirtschaflicher Entwicklung aus Hungerzustand gerettet. In dieser Hinsicht hat China die gesamten Menschheit beigetragen wie keine anderen Länder auf der Erde!
Inwiefern hat China damit zum Wohl der Menschheit beigetragen? Woher nimmst du diese Überheblichkeit?
Insofern, als chinesische Menschen grob ein Fünftel der Menschheit ausmachen. Es mag Leuten wie Dir fremd erscheinen, aber Chinesen sind Menschen. Sogar solche wie Du sind das.

Gruss, a^2
Ach, schau mal an wer da ist. Freut mich, dass es ausgerechnet mein Beitrag war, der dich zum Foren-Comeback veranlasst hat.
Aber wer sind denn "Leute wie ich"? Ich kenne diese Leute gar nicht. Ich habe nicht mal angedeutet, dass Chinesen keine Menschen wären. Aber wie das Wort eigentlich schon sagt, umfasst der Begriff Menschheit die Gesamtheit der Menschen und nicht nur ein Fünftel.

Benutzeravatar
Ting Budong
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 235
Registriert: 26.12.2009, 16:25

Re: Unterschiede Chinesen / Japaner

Beitrag von Ting Budong » 05.05.2011, 04:10

Bernhard hat geschrieben:
Ting Budong hat geschrieben:
MannAusChina hat geschrieben:@einfach-ich
Ja, Japan ist moderner als China, na und? Japan hat schon vor den 2. Weltkrieg die Industrialisierung hinter sich und China hat vor 30 Jahre sich erstmal geöffnet! In China wurden hunderte Millionen von Mensch durch wirtschaflicher Entwicklung aus Hungerzustand gerettet. In dieser Hinsicht hat China die gesamten Menschheit beigetragen wie keine anderen Länder auf der Erde!
Inwiefern hat China damit zum Wohl der Menschheit beigetragen? Woher nimmst du diese Überheblichkeit?
na ja, der Gedankengang ist wohl, wenn China sich nicht selbst geholfen hätte, hätten andere Länder ihm helfen müssen, und das wäre teuer geworden. Bzw. hätte Hunger zu politischer Instabilität geführt, und das wäre eine Gefahr für die ganze Welt (oder zumindest für Asien) geworden.

Das ist so ähnlich wie der Standardspruch der KP: "Dadurch, dass sie hunderte Millionen von Menschen aus bitterster Armut herausgeholt hat, hat die chinesische Regierung mehr zu den Menschenrechten beigetragen als jedes andere Land."

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. So gesehen, stimmt es sogar. Allerdings hat das die KP auch nicht nur aus Nächstenliebe und Mitgefühl mit dem "Volk" getan...
Das finde ich auch prinzipiell eine grandiose Leistung. Die Chinesen können zu Recht darauf stolz sein, dass sie sich mehr oder weniger an den eigenen Haaren aus dem Mist gezogen haben. Dieses penetrante Eigenlob, zu dem viele Chinesen neigen, finde ich aber unglaublich großkotzig und unangebracht, tut mir Leid. China ist nicht das einzige Land, das es schafft seine Bevölkerung zu ernähren. Es ist mir auch nicht bekannt, dass China in irgendeiner Form den Hunger in anderen Ländern bekämpfen würden. Bei denen ist Blut eindeutig dicker als Wasser.

Benutzeravatar
einfach-ich
VIP
VIP
Beiträge: 1075
Registriert: 20.03.2011, 10:52

Re: Unterschiede Chinesen / Japaner

Beitrag von einfach-ich » 05.05.2011, 06:54

China bekommt Entwicklungshilfe auch von Japan , Japan hat sowas nicht nötig.

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Unterschiede Chinesen / Japaner

Beitrag von Bernhard » 05.05.2011, 06:57

Sepel hat geschrieben:Es gibt viele Unterschiede zwischen Chinesen und Japanern, aber diese werden im Laufe der nächsten Jahrzehnte mit dem wirtschaftlichen & politisch-militärischen Aufstieg geringer werden. Dies ist ja schon jetzt zu beobachten. Und schließlich ganz verschwinden bzw. sich umkehren nachdem China die natürliche Ordnung in Asien wiederhergestellt hat. Sprich, die Japaner erwartet keine wirklich rosige Zukunft.
:roll: wie meinen?

Wieso sollen die kulturellen Unterschiede mit dem "wirtschaftlichen & politisch-militärischen" Aufstieg (Chinas, nehme ich an) geringer werden? OK, insofern als der kulturelle Einfluss Chinas auf Japan stärker wird, vielleicht. Aber wenn überhaupt, dann ist das Zukunftsmusik.

Außerdem, woher weißt du so genau, was die "natürliche Ordnung" ist? Bzw. dass Japan in der "natürlichen Ordnung" marginalisiert wird?

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Unterschiede Chinesen / Japaner

Beitrag von Bernhard » 05.05.2011, 07:04

Tenshu hat geschrieben:Japaner sind auch nur ausgewanderte / deportierte Chinesen. :mrgreen:

klingt Dekadent ich weiß. Ist auch nur Spass.....

Jedoch hatten die Chinesen (zumindest die die nach Japan gingen) auch schon einen gewissen Einfluss.
z. B einige Schriftzeichen, Gebräuche usw... sagt zumindest meine Frau.
Na ja, was deine Frau denkt, weiß ich jetzt nicht.

Aber ich habe schon so Sprüche gehört wir "Chinesen sind eigentlich Japaner. In der Han-Dynastie ist mal eine chinesische Delegation nach Japan geschickt worden, von denen stammen die Japaner ab".
Das ist ungefähr so wie "früher ging China von Seoul bis Kiew" oder "es gab eine Zeit, in der China ganz Europa erobert hat".

OK, ist jetzt OT, aber ich möchte jedenfalls festhalten, dass Japaner von ihrem Ursprung etwas ganz anderes sind als Chinesen, auch wenn der chinesische Einfluss auf Baustil, Schrift, Sprache (sehr viele chinesische Lehnwörter) etc. beträchtlich war.

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Unterschiede Chinesen / Japaner

Beitrag von Bernhard » 05.05.2011, 07:14

Ting Budong hat geschrieben: Das finde ich auch prinzipiell eine grandiose Leistung. Die Chinesen können zu Recht darauf stolz sein, dass sie sich mehr oder weniger an den eigenen Haaren aus dem Mist gezogen haben. Dieses penetrante Eigenlob, zu dem viele Chinesen neigen, finde ich aber unglaublich großkotzig und unangebracht, tut mir Leid.
Na ja, es sind nicht alle Chinesen so. Aber vielleicht haben viele Chinesen noch keine ausgewogene Einstellung zu ihrem Land gefunden.

Es gibt Chinesen, die den Westen anhimmeln, oft ohne jemals hier gewesen zu sein. Andere wiederum haben tatsächlich so eine Haltung von "wir sind sowieso die besten. Das ist eine Tatsache, die nicht mal weiter ausgeführt, geschweige denn bewiesen werden muss". Aber das ist eine Minderheit, die so denkt.
Ting Budong hat geschrieben: Es ist mir auch nicht bekannt, dass China in irgendeiner Form den Hunger in anderen Ländern bekämpfen würden. Bei denen ist Blut eindeutig dicker als Wasser.
Das stimmt nach meiner Wahrnehmung.
Vielleicht werden mir jetzt manche Chinesen widersprechen, aber für mich war ein Phänomen ziemlich auffallend: Als in Sichuan das Erdbeben war, haben sehr viele Chinesen so etwas geäußert wie: "Hast schon von dem Erdbeben gehört? Schrecklich, nicht wahr? Ich werde auf jeden Fall für diese armen Leute spenden, und wenn ich dorthin gehen und helfen könnte, würde ich es sofort machen".
Ein paar Wochen vorher war in Myanmar dieser schreckliche Wirbelsturm gewesen. Aber ich habe kaum gehört, dass sich ein Chinese diese Thema überhaupt mal angesprochen hätte.

Aber so sind die Menschen wohl generell. Die Amerikaner achten auch das Leben der eigenen Leute oft mehr als das anderer Nationen. Im Falle der Japaner fällt mir jetzt kein konkretes Beispiel ein. Aber so viel anders wird es wohl auch nicht sein.

Benutzeravatar
einfach-ich
VIP
VIP
Beiträge: 1075
Registriert: 20.03.2011, 10:52

Re: Unterschiede Chinesen / Japaner

Beitrag von einfach-ich » 05.05.2011, 07:18

Lucy ist nicht nur von den Chinesen und den Japaner die Urmutter sondern auch von uns :D


Bernhard hat geschrieben:
Tenshu hat geschrieben:Japaner sind auch nur ausgewanderte / deportierte Chinesen. :mrgreen:

klingt Dekadent ich weiß. Ist auch nur Spass.....

Jedoch hatten die Chinesen (zumindest die die nach Japan gingen) auch schon einen gewissen Einfluss.
z. B einige Schriftzeichen, Gebräuche usw... sagt zumindest meine Frau.
Na ja, was deine Frau denkt, weiß ich jetzt nicht.

Aber ich habe schon so Sprüche gehört wir "Chinesen sind eigentlich Japaner. In der Han-Dynastie ist mal eine chinesische Delegation nach Japan geschickt worden, von denen stammen die Japaner ab".
Das ist ungefähr so wie "früher ging China von Seoul bis Kiew" oder "es gab eine Zeit, in der China ganz Europa erobert hat".

OK, ist jetzt OT, aber ich möchte jedenfalls festhalten, dass Japaner von ihrem Ursprung etwas ganz anderes sind als Chinesen, auch wenn der chinesische Einfluss auf Baustil, Schrift, Sprache (sehr viele chinesische Lehnwörter) etc. beträchtlich war.

Benutzeravatar
einfach-ich
VIP
VIP
Beiträge: 1075
Registriert: 20.03.2011, 10:52

Re: Unterschiede Chinesen / Japaner

Beitrag von einfach-ich » 05.05.2011, 07:21

darjeeling hat geschrieben:-- Japaner haben X-Beine.

-- Japaner sind im Durchschnitt grösser als Chinesen. Hier etwas ältere Durchschnittswerte:
*Chinesen: Männer 1,68 cm , Frauen 1,58 cm
*Japaner: Männer 1,72 cm, Frauen 1,58 cm

-- Dafür haben chinesische Männer aber grössere Schniedel (hab ich gehört :) ) und japanische Frauen grössere Brüste als Chinesinnen !!

http://en.wikipedia.org/wiki/Human_height
Japaner haben Mangas Chinesen nicht mal Pornos :oops: :mrgreen:

Benutzeravatar
sanctus
VIP
VIP
Beiträge: 1910
Registriert: 08.08.2007, 09:04
Wohnort: 镇江
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Unterschiede Chinesen / Japaner

Beitrag von sanctus » 05.05.2011, 08:02

Im Gegensatz zu den Chinesen, haben Japaner vom Aussehen her einen kleinen europiden Hauch mit abbekommen.
谁想要大成绩,就要有更大的目标!

„Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben“ Farin Urlaub

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste