Als Vegetarier/Veganer überleben in CHINA

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
lululooping

Als Vegetarier/Veganer überleben in CHINA

Beitrag von lululooping » 02.03.2006, 15:52

Hallo liebe Freunde des guten Nachgeschmacks!
Ich möchte mich mit einem, mehr oder weniger speziellen Problem an euch wenden.
Und zwar werde ich ab Sommer ein Au Pair machen und würde liebend gern nach China gehen. Doch mir wird davon abgeraten, da es schon als Vegetarier fast unmöglich sein soll, dort normal essen zu gehen/ einkaufen zu gehen...
Ich lebe vegan, würde aber für das Au Pair auf vegetarische Kost umsteigen,
könnt ihr mal eure meinung dazu sagen, ob das klappen kann?
ich möchte ja auch der Gastfamilie nicht zuviel stress machen...

Danke und greetz!!


Benutzeravatar
yinyang9000
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 121
Registriert: 31.01.2006, 07:45

Beitrag von yinyang9000 » 02.03.2006, 16:15

hallo lululooping,

ich sehe da kein Problem, weil doch in China schon viel Gemüse gegessen wird. Es gibt auch viele vegetarische Restaurants:

http://www.happycow.net/asia/china/

http://www.vegetarian-restaurants.net/Asia/China.htm

Frage doch da mal nach, die könne Dir bestimmt auch Tipps mit Einkaufen geben..

Auch denke ich, das die Gastfamilie keine Probleme hat...lässt Du einfach das Fleisch stehen... :D

Du wirst ganz bestimmt überleben-... :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Wo lebt denn Deine Gastfamilie

lululooping

Beitrag von lululooping » 02.03.2006, 17:52

Hi ying yang9000!

Danke für deine Antwort, ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich so einfach ist. Meine evtl. Gastmutter hat da sehr große bedenken. Die Familie wohnt in einem besseren Viertel von Shanghai wie ich das verstanden habe...

sie sagte, dass auch wenn man im restaurant etwas vegetarisches bestellt trotzdem gehacktes oder sowas dabei ist, weil sie es irgendwie nicht so kennen...

Ich stelle es mir problematisch vor, weil die sich das glaub ich gar nicht vorstellen können...


Ansonsten danke nochmal für die antwort:)

Gruß

Lululooping

Benutzeravatar
mesheel
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 569
Registriert: 24.04.2005, 14:37

Beitrag von mesheel » 02.03.2006, 18:08

Hallo,

bin selber "Vegetarierin" und habe in China zwar ueberlebt, aber nahrhaft, habe ich mich nicht wirklich ernaehrt. Vor 8 Jahren habe ich mir waehrend meines Aufenthalts den Magen verdorben und hab seither Schwierigkeiten un da bin ich nicht die einzige! Gemuese gibt es genuegend, das wird aber mit viel Oel, womoeglich vom Schwein zubereitet und hat meist einen Fleischgeschmack. Ansonsten wird alles in der gleichen Fleischsuppe gekocht oder der gleichen Pfanne und irgendwo klebt immer ein Hackfleischstueckchen...

Kurz, mittlerweile esse ich aus Gesundheitsgruenden auch Meeresfruechte, denn ganz ohne ist es wirklich schwierig und auf Dauer einseitig.

Viel Erfolg

Benutzeravatar
yinyang9000
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 121
Registriert: 31.01.2006, 07:45

Beitrag von yinyang9000 » 03.03.2006, 08:05

Aber Du kannst ja vielleicht mal flüchten und probieren:

http://www.happycow.net/asia/china/shanghai/

Du kennst doch chinesische Spruch:

Plobielen geht übel Studielen... :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Gast

Beitrag von Gast » 03.03.2006, 08:52

wenn du bei einer familie wohnst kannst du ja zwischendurch ja auch mal selbst kochen. zutaten gibt es en masse und das würde niemanden stress machen ;)

lululooping

Vegetarisch-einseitig??

Beitrag von lululooping » 04.03.2006, 18:47

Hallo Mesheel!

Danke für deine Meinung, doch ich kann deine Aussage über Vegetarische Ernährung nicht vertstehen. Ich selbst lebe vegan und von Einseitigkeit ist da wirklich keine Spur! Wenn man sich einmal dran gewöhnt hat und sich mit dem Thema ein wenig beschäftigt, ist das eigentlich kein Problem...

Ich bin kerngesund, gehe blutspenden und bin wenns hochkommt höchstens einmal im Jahr erkältet. 8)

Und essen tu ich auch jeden Tag was anderes;)

Grüßle

lululooping

Benutzeravatar
minotauro~
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 177
Registriert: 05.02.2006, 02:43

Beitrag von minotauro~ » 04.03.2006, 20:26

Soweit ich weiß wird in China alles mit Erdnussöl gebraten.
Ich habe selbst in China nur wenig Fleisch gegessen , da ich dieses ekelige Fettfleisch nicht mag (würg). Wenn man genug Geld hat, kann man sich wunderbar vegetarisch ernähren. Gibt 'ne Menge Pilz-, Bambus- oder Auberginengerichte. Wenn man sucht, findet man auch vegetarische Jiaozi. In Shanghai bestimmt kein Problem. Sich selbst was vegetarisches zu kochen, ist mindestens genauso einfach wie hier. Ansonsten noch Shaobin, Tofu(!!!), Brei....es gibt 1000 Sachen ohne Fleisch.

TaugeNix

Beitrag von TaugeNix » 05.03.2006, 05:28

minotauro~ hat geschrieben:Soweit ich weiß wird in China alles mit Erdnussöl gebraten.
Ich habe selbst in China nur wenig Fleisch gegessen , da ich dieses ekelige Fettfleisch nicht mag (würg). Wenn man genug Geld hat, kann man sich wunderbar vegetarisch ernähren. Gibt 'ne Menge Pilz-, Bambus- oder Auberginengerichte. Wenn man sucht, findet man auch vegetarische Jiaozi. In Shanghai bestimmt kein Problem. Sich selbst was vegetarisches zu kochen, ist mindestens genauso einfach wie hier. Ansonsten noch Shaobin, Tofu(!!!), Brei....es gibt 1000 Sachen ohne Fleisch.
*würg* Tofu :wink:
Gestern habe ich Tofu gegessen, und entweder mag ich kein Tofu oder es schmeckt einfach nur glibberig und eklig.
Okay, ich gebe dir recht, das hier alles SEHR fett gebraten wird (hier gibts das Öl in 5 Liter Flaschen!), aber ich empfand es bislang trotz des Fetts niemals schwer.

Aber als Vegitarier wird man es vor allem in Restaurants schwer haben, wobei es aber genug (Aubergine usw.) "Nicht-Fleisch" gibt!

Ahja, in Dongzhimen (?) hab ich gestern nen VegitarierRestaurant gesehen.

Gruß,
TaugeNix^gehtgleichessen

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23261
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Grufti » 05.03.2006, 11:50

hey TaugeNixDoufu

Laß bitte keine schnellen Vorurteile entstehen....


Du hattest ganz offensichtlich erst eine Art Doufu gegessen.....
Da gibt es ganz verschiedenen Arten...die nicht "glibberig" sind ....


Aus Taiwan kenne ich den "Jirou-doufu", der sich rein berührungstechnisch genauso anfühlt wie Hühnerfleisch.... Das ist in Taiwan eine solch Köstlichkeit, daß soger ich "Schweinshax´n" Fan des Öfteren in eine vegetarisches Restaurant in Xinzhu gegegangen bin, und fleischlos gegessen hatte.

dann gibt es das "Doufugan"( getrockneter Doufu), das ich persönlich am liebsten im Paprika-Dressing esse.......und viele viele andere Arten mehr-


Am allerliebsten esse ich einen ganz frischen "Choudoufu"
Doufu gebraten zusammen mit viiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeel Knofel und Lajiao.....


das beste Bild davon ....habe ich über "Google".........im Blog von unserer "Kollegin" Mesheel gefunden
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
mesheel
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 569
Registriert: 24.04.2005, 14:37

Beitrag von mesheel » 05.03.2006, 11:57

Hallo lululooping,

mit einseitig hab ich eher die Ernaehrung in China gemeint, nicht allgemein. Wie gesagt, es gibt schon vegetarische Gerichte, aber nicht im Ueberschuss und schlussendlich ist man immer ein bisschen dasselbe.

Benutzeravatar
minotauro~
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 177
Registriert: 05.02.2006, 02:43

Beitrag von minotauro~ » 05.03.2006, 13:24

Wie heißt denn nochmal dieser mega perverse Tofu der von Straßenständen angeboten wird? Den meine ich also nun wirklich nicht, der pestet bis zum Himmel!

Benutzeravatar
LeChef
VIP
VIP
Beiträge: 1295
Registriert: 27.02.2006, 21:26

Beitrag von LeChef » 05.03.2006, 13:54

in restaurants kannst du sagen, dass du buddhist bist oder nach buddhistischer art und weise, die sind nämlich häufig vegetarier.
Rock is my Religion
"Mein Leben hat keinen Sinn, keine Richtung, kein Ziel, keine Bedeutung. Trotzdem bin ich glücklich. Was mache ich richtig?" ; Snoopy

Benutzeravatar
mesheel
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 569
Registriert: 24.04.2005, 14:37

Beitrag von mesheel » 05.03.2006, 15:07

Das heisst 臭豆腐 stinky tofu und ist aus taiwan 8) schmeckt genauso schrecklich wie's riecht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste