Einige Fragen; Volljährigkeit, Nanjing/Guangzhou, etc.?

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Antworten
KaineHill
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 10.01.2011, 20:07

Einige Fragen; Volljährigkeit, Nanjing/Guangzhou, etc.?

Beitrag von KaineHill » 10.01.2011, 22:23

So, hallo alle zusammen. Bin neu hier im Forum, also hoffe ich nicht gegen irgendwelche Regeln zu verstoßen. :wink:

Ich habe ein paar Fragen; als erstes aber kurz über mich: Ich bin im Ende Oktober 18 Jahre alt geworden, habe im letzten März schoneinmal einen 16-Tägigen China-Austausch, sowie einen 17-Tägigen Südkorea-Austausch gemacht. Ich bin insgesamt unheimlich Asien-Interessiert, lerne Chinesisch (offiziell seit einem Jahr, nur leider war meine Lehrerin ein halbes Jahr lang krank und daher beherrsche ich nur sehr, sehr simple Grundkenntnisse (geschätzt um die 200 Schriftzeichen).
Ich werde dieses Jahr in Mai und Juni einen vorraussichtlich etwa 8-wöchigen Austausch nach China machen. Die ersten 16 Tage sind wie letztes Jahr von der Schule organisiert - in Nanjing. Eine unglaublich schöne Stadt, wie ich finde.
Nun habe ich auf Nachfrage ein Angebot von einem chinesischen Storck-Vertreiber bekommen, bei seiner Tante zu wohnen und 2 Wochen lang den Betriebsalltag anzuschauen. Dies wird von meiner deutschen Schule nur dann gebilligt, wenn ich während dieser Zeit zur Schule gehe (in China), was aber in diesen zwei Wochen nicht geht (aufgrund normaler Büro-Zeiten). Achja, und die Tante wohnt in Guangzhou!
|-------|-------------|----------|
2 W. 3 1/2 W. 2 W.
So habe ich es mir überlegt: Die ersten 2 W. der normale Austausch. Dann 3 1/2 Wochen Überbrückung mit Schulaufenthalt und dann die zwei Wochen bei der Tante des Storck-Herren. Die letzten zwei Wochen lägen dann in den Sommerferien, heißt: Meine Schule kann mir nicht mehr reinreden.

-Was haltet ihr von der Idee?
-Welche Stadt würdet ihr mir für die Überbrückung empfehlen?
(im Moment glaube ich, ich würd' gern in Nanjing bleiben, aber ich möchte doch eine zweite Meinung einholen.)
-Ab wieviel Jahren ist man in China volljährig, und was heißt das?
(ich habe gelesen, es gäbe keine geregelte Volljährigkeit? Aber was ist dann mit Autofahren, Zigaretten & Alkohol [bin weder Raucher noch Trinker], oder ähnlichem?)
-Bin ich, als Lernende des Mandarin in der Lage das Kantonesisch aus Guangzhou zu verstehen?

Ich wäre dankbar für Antworten, wirklich!
Liebe Grüße,
Kaine

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1787
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Einige Fragen; Volljährigkeit, Nanjing/Guangzhou, etc.?

Beitrag von Phytagoras » 10.01.2011, 23:56

-Was haltet ihr von der Idee?
Was für ne Schule solls denn laut deiner Schule sein? Ich mein es bringt ja nix 2-3 Wochen in ner chinesischen Schule zu sitzen, ohne was zu verstehen.
-Ab wieviel Jahren ist man in China volljährig, und was heißt das?
(ich habe gelesen, es gäbe keine geregelte Volljährigkeit? Aber was ist dann mit Autofahren, Zigaretten & Alkohol [bin weder Raucher noch Trinker], oder ähnlichem?)
Ich bin da selber nicht ganz sicher, aber soweit ich weiß ist 18 das normale Alter fürs Trinken, Rauchen und Autofahren.
-Bin ich, als Lernende des Mandarin in der Lage das Kantonesisch aus Guangzhou zu verstehen?
Ich kann dir sagen, dass ich, obwohl ich jetzt auch seit etwa 1 Jahr Mandarin lerne nix in irgendwelchen kantonesischen Filmen verstehen kann. Ist ja auch eigentlich ne ganz andere Sprache.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16507
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 10 Mal

Vollmundig

Beitrag von Laogai » 11.01.2011, 02:13

Da mir die anderen Fragen zu -äh- obskur sind widme ich mich nur dieser:
KaineHill hat geschrieben:-Bin ich, als Lernende des Mandarin in der Lage das Kantonesisch aus Guangzhou zu verstehen?
Als "Lernende des Mandarin" mit deinem Vorwissen bist du weder in Guangzhou noch sonstwo in China in der Lage, die Leute bei ihren Gesprächen auf der Straße zu verstehen.
Das war die schlechte Nachricht :(

Jetzt die gute: Es ist egal, wo du dich in China befindest, fast überall wirst du mit Mandarin (Hochchinesisch oder 普通话, um dem Kind mal einen angemessenen Namen zu geben) verstanden. Und wenn du dich mit Hochchinesisch oder 普通话 an einen Gesprächspartner der U-60 Generation wendest ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass dieser dir ebenfalls in diesem Dialekt antwortet. Egal ob in Nanjing (denn dort wird auf der Straße auch nicht "Mandarin" gesprochen!), Beijing (denn dort wird auf der Straße auch nicht "Mandarin" gesprochen!), Guangzhou (denn dort wird auf der Straße auch nicht "Mandarin" gesprochen!) oder anderen Landesteilen.

Vergleiche es mit Deutschland. Auch hier gibt es lokale Dialekte. Aber wenn der Friese auf den Bayern trifft ist ARD-Deutsch das Mittel der Kommunikation :wink:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

KaineHill
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 10.01.2011, 20:07

Re: Einige Fragen; Volljährigkeit, Nanjing/Guangzhou, etc.?

Beitrag von KaineHill » 11.01.2011, 14:48

Danke erstmal für die Antworten.
Was für ne Schule solls denn laut deiner Schule sein? Ich mein es bringt ja nix 2-3 Wochen in ner chinesischen Schule zu sitzen, ohne was zu verstehen.
Das ist die 南京外国学校, also eine Fremdsprachenschule. Dort würde ich in die Deutschlklasse gehen und als kleine Hilfe agieren. (12 Wochenstunden Deutsch, 4 Englisch.)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste