Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Benutzeravatar
AngelofMoon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 908
Registriert: 22.05.2011, 12:29

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von AngelofMoon » 29.05.2011, 16:50

Bavarian_GOD hat geschrieben:Aber eines muß ich zum chinesischen Essen sagen! Dieses Knochenabnagen von den Suppenhühnern die 30min vorher geschlachtet wurden oder Fische nur mit Gräten gezutzle (saugen wie bei Weisswürsten so üblich), Schweinefleisch mit knochen dran und immer ne gescheite Fettschwarte am start usw geht mir echt langsam auf den Sack.... Da weiß man, warum bei den Leuten wo man eingeladen wird den Tisch immer mit Zeitung auslegt ;) Ich liebe Duf (Tofu). Des Filet-fleisch ist warscheinlich als Tiernahrung gedacht? Ich sehs nicht oft hier. Naja in 10 Tagen gehts wieder ins kalte Deutschland, dann ist wieder Pause für ein Jahr oder so :D
Warum sagst Du das nicht wenn Dir das so auf den Sack geht?
Also ich kann nur sagen das die Familie meiner Frau mich bei meinen ersten Besuch gefragt hat ob ich irgend etwas nicht esse oder ob ich etwas Bestimmtes nicht essen darf.
Ich habe dann gesagt das ich halt nicht Fettig esse und wenn ich dort bin wird darauf Rücksicht genommen. Das heißt nicht das ich eine Extra Wurst bekomme aber es wird dann Mageres Schweinefleisch gekauft. Auch das ich bestimmte Dinge nicht esse wie Hühnerfüsse oder Köpfe.
Meine Frau fragte mich ob Sie das in Deutschland auch bekommt, musste Ihr leider darauf antworten das Sie hier darauf verzichten muss.
Konfuzius sprach: “Mach’ Dir keine Sorgen darüber, dass die Menschen Dich nicht kennen, sondern darüber, dass Du sie nicht kennst.”

Benutzeravatar
VielUnterwegs
VIP
VIP
Beiträge: 1970
Registriert: 06.09.2010, 00:52
Wohnort: USA

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von VielUnterwegs » 29.05.2011, 19:39

Das musst du wirklich gleich am Anfang klarstellen. Koepfe, Fuesse, Knoprel, Zungen, Knochen usw. ohne mich und nein ich will nicht probieren und ja mir schmeckt Pizza. Man wird sich dann zwar "die spinnen, die Westler" die denke, aber du bekommst Gerichte ohne diese "Delikatessen". Es gibt ja auch wirklich viele leckere chinesische Gerichte die nicht mit einem Huehnerfuss oder Entenhals abgerundet worden sind.

Es hat aber schon eine herrliche Ironie irgendwie, meine Freundin postet sicher gerade in irgendeinem "Deutschlandseite Forum" eine Nachricht der Sorte "Verdammt, wo bekomme ich hier Entenhaelse?"...

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23802
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von Grufti » 29.05.2011, 20:39

VielUnterwegs hat geschrieben:Das musst du wirklich gleich am Anfang klarstellen. Koepfe, Fuesse, Knoprel, Zungen, Knochen usw. ...

Fischaugen- und -backen :!: :mrgreen:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
gege
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 520
Registriert: 23.11.2009, 03:19
Wohnort: 汉堡

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von gege » 29.05.2011, 20:40

AngelofMoon hat geschrieben:Auch das ich bestimmte Dinge nicht esse wie Hühnerfüsse oder Köpfe.
Meine Frau fragte mich ob Sie das in Deutschland auch bekommt, musste Ihr leider darauf antworten das Sie hier darauf verzichten muss.
Warum sollte Deine Frau darauf verzichten müssen, nur weil Du es nicht magst? Oder glaubst Du etwa ernsthaft, dass man sowas hier nicht auch kaufen kann? Aber das wird sie hoffentlich schon selbst rausfinden, wenn Du sie dann mal in einen gut sortierten chinesischen Supermarkt lässt 8)
Gege - 哥哥

Benutzeravatar
AngelofMoon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 908
Registriert: 22.05.2011, 12:29

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von AngelofMoon » 30.05.2011, 04:44

Grufti hat geschrieben:Warum sollte Deine Frau darauf verzichten müssen, nur weil Du es nicht magst? Oder glaubst Du etwa ernsthaft, dass man sowas hier nicht auch kaufen kann? Aber das wird sie hoffentlich schon selbst rausfinden, wenn Du sie dann mal in einen gut sortierten chinesischen Supermarkt lässt 8)
Lese mal genau was ich geschrieben habe und Interpretiere nicht irgendwas dazu.
Wo habe ich geschrieben: weil ich es nicht mag, das meine Frau darauf verzichten muss?
Der Asiashop den wir hier haben hat noch nicht mal die Telefonkarten von denen mir andere erzählt haben.
Ob es in Hamburg so was gibt, werden wir dann sehen wenn meine Frau hier ist.
Die anderen Städte hier wären Braunschweig oder Hannover welche noch in Frage kommen aber das ist es dann auch schon.
Wenn es sowas hier im Umkreis von 100 km geben sollte dann tippe ich auf Hamburg.
Konfuzius sprach: “Mach’ Dir keine Sorgen darüber, dass die Menschen Dich nicht kennen, sondern darüber, dass Du sie nicht kennst.”

PlejaMan
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 13.08.2011, 18:06

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von PlejaMan » 14.08.2011, 21:00

AngelofMoon hat geschrieben: Auch das ich bestimmte Dinge nicht esse wie Hühnerfüsse oder Köpfe.
Meine Frau fragte mich ob Sie das in Deutschland auch bekommt, musste Ihr leider darauf antworten das Sie hier darauf verzichten muss.
Dann darf sie aber nicht nach Hannover kommen, ich kenne hier mindestens zwei Asialäden die die Hühnerfüße im Programm haben. :mrgreen:

Geist

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von Geist » 14.08.2011, 23:01

Ich habe mich bisher immer erfolgreich dagegen wehren können, besagte Hühnerschenkel, andere Innereien oder Dinge wie Pfoten, Schnauzen, Zunge o. ä. zu essen.

Aber generell finde ich das Thema des Threads interessant. Die 7 Seiten liesen sich wunderbar lesen, zumal ich das ein- oder andere mal aufjauchzen musste da mir ähnliches wiederfahren ist. Bezüglich des servierten Essens, konnte ich mich allerdings noch nie beklagen. Es war immer "sauber" und soweit ich das beurteilen konnte, frisch. Vergessen sollte man nicht, das Chinesen zuletzt am Essen sparen und Essen allg. schon einen recht hohen Stellenwert genießt. Klar, wer schon öfters in China war, hat seine Perlen für sich entdeckt und so weiß ich bspw. das, wenn ich in Beijing bin, wo genau ich hingehen muss wobei die Regel "Wo viele Gäste sind, ist es gut" durchaus zutreffend ist.

Persönlich erachte ich diese alten traditionellen Toiletten mit Loch im Boden als reinste Katastrophe. Gerade öffentliche Toiletten für Männer sind der blanke Horror.

Als schlimmste Erfahrung würde ich aber immer noch die Dusche eines Hotels nennen, aus der Salzwasser (!) kam. :lol:

Gruß
Geist

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 10 Gäste