Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Benutzeravatar
ItsmeSusan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 18.07.2010, 18:29
Wohnort: Guilin

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von ItsmeSusan » 30.09.2010, 02:48

Interessante Beitraege, danke fuer die Tips.
Bin froh, dass ich mich vor antritt des Chinabesuchs gut habe durchimpfen lassen, vor allem was diverse Formen von Enteritis angeht. Das erleichtert das Wohlfuehlen in den mitunter nachlaessigen Hygienebedingungen in den Restaurants. :wink:

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von aquadraht » 30.09.2010, 03:02

ItsmeSusan hat geschrieben:Interessante Beitraege, danke fuer die Tips.
Bin froh, dass ich mich vor antritt des Chinabesuchs gut habe durchimpfen lassen, vor allem was diverse Formen von Enteritis angeht. Das erleichtert das Wohlfuehlen in den mitunter nachlaessigen Hygienebedingungen in den Restaurants. :wink:
Ich muss gestehen, zehn Chinaaufenthalte ohne (dafür gemachte) Impfung überlebt zu haben, seit 1984. Das Komische ist, ich bin gegen Darminfektionen empfindlich und musste in Italien, Spanien, Jugoslawien (oder wie das heute heisst), Griechenland, Türkei etc. immer mit ein oder zwei Problemtagen rechnen, ehe sich das Immunsystem gewöhnt hatte. Ebenso in Indien, Pakistan, Bangladesh, Nepal, Thailand, Philippines, Malaysia, all Latin America, all Africa.

China ist hygienisch nicht competitive mit Paderborn oder Tokyo. In manchen Ecken ist es ein Dreckloch. Aber, obwohl ich vom letzten Strassenhawker gefressen habe, ich hatte noch nie Dünnpfiff, obwohl ich fest damit gerechnet habe (ich fresse skrupellos alles, was nicht zurückbeisst, weil ich die Attacken im Mittelmeerraum selbst nach striktem Besuch nur der besten Plätze bekommen habe, und keine schlimmeren, wenn ich den billigeren und ebenso guten Proletenfrass genossen habe).

Irgendwas machen die Chinesen, bei aller Chemie und anderen Scheusslichkeiten im Essen, richtig. Übrigens auch in Hongkong, wo ich zwar 1986 die schlimmste Wanzenseuche meines Lebens (selbst in der Bar des Sheraton in Kowloon krabbelten die Viecher am hellichten Tag) erlebt habe, aber nie eine Diarrhoe.

a^2

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4714
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von punisher2008 » 30.09.2010, 05:57

Jondalar hat geschrieben:Ich hatte da noch nie Probleme, gehe aber liebend gerne auch in die übelsten Spelunken. Ich esse auf Strassenmärkten genauso wie in vermeintlich dreckigen Restaurants, da ich mir da das "echte" chinesische Essen verspreche.

Magen-Darm-Probleme hatte ich dabei noch nie - das ist mir in Afrika manchmal passiert, in China noch nie. Vielleicht habe ich nur Glück gehabt, aber mir erscheint das Essen dort immer hygienisch ausreichend.

Ich putze in China auch meine Zähne mit Leitungswasser - bisher habe ich noch keinen verloren :D

Grüße
So geht es mir auch. Ich achte grundsätzlich nicht auf Hygiene wenn ich auswärts essen gehe. Und ich war wirklich schon in den absolut einfachsten Lokalen oder Straßenständen essen. Ich denke nicht, dass es da besonders hygienisch zugeht, aber nach meiner Erfahrung gewöhnt sich der Körper daran. Bei meinen ersten paar China-Reisen wurde ich jedesmal krank, hatte Magen- und Darmprobleme. Jetzt wo ich schon seit Jahren hier bin, und beim Essen genauso wenig vorsichtig bin wie früher, hatte ich schon lange keine Probleme mehr. Ich glaube, das letzte Mal wo ich ernstere Magenschmerzen hatte, ist schon so um die 8 Jahre her. Sollte man nicht mit zunehmenden Alter eher empfindlicher werden? :shock:

Benutzeravatar
maxule
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 411
Registriert: 20.11.2007, 13:48

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von maxule » 30.09.2010, 10:28

kowloon88 hat geschrieben:
aquadraht hat geschrieben:Gruss, a^2
Aaaaaa! Jetzt weiß ich was dein "Name" bedeutet! Ich dachte immer. Wer oder was ist ein "Wasserdraht" (aqua - draht)! :lol: 8) :mrgreen:
Aber Hand aufs Herz! Ist das "h" nicht "zuviel"? :shock:
Wie wäre es, dahinter mehr Intention zu vermuten? Bei Nahmen wird doch in der Regel keine Rechtschreibung korrigiert, oder? Ich fand jedenfalls das ein nettes Wortspiel, auch wenn ihm das zwischenzeitlich den Spitznamen "Wasserfaden" eingebracht hat.

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von Ron » 30.09.2010, 12:49

Was mir zum Putzen noch einfällt ist das Spülen und Wäsche waschen mit kaltem Wasser.
Und dass es niemand interessiert dass in der Küche über dem Herd eine 3cm dicke Fettschicht klebt .

Ron

Andy_yi
VIP
VIP
Beiträge: 1321
Registriert: 21.08.2010, 03:30

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von Andy_yi » 30.09.2010, 17:49

Ron hat geschrieben:Was mir zum Putzen noch einfällt ist das Spülen und Wäsche waschen mit kaltem Wasser.
Und dass es niemand interessiert dass in der Küche über dem Herd eine 3cm dicke Fettschicht klebt .

Ron
Ja... das ist schon... komisch.

Als ich bei der Familie meiner Freundin gewohnt hatte, hab ich deswegen immer freiwillig den Abwasch gemacht. Die Küche hab ich auch noch gleich heimlich mit sauber gemacht, wobei ich sagen muss das diese für chin. Verhältnisse relativ sauber war. "Schwiegermutter" war ganz begeistert, das ich so fleißig bin 8) :lol:
China ist hygienisch nicht competitive mit Paderborn oder Tokyo. In manchen Ecken ist es ein Dreckloch. Aber, obwohl ich vom letzten Strassenhawker gefressen habe, ich hatte noch nie Dünnpfiff,
Naja wenn das Essen gerade erst hoch erhitzt wurde, sind die Bakterien eben tot.
Ich denke das die meisten Infektionen durch unsauberes Geschirr oder gelagertem, blos aufgewärmten Essen entstehen.

Benutzeravatar
kowloon88
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 221
Registriert: 17.09.2010, 20:48
Wohnort: 巴伐利亞

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von kowloon88 » 30.09.2010, 20:03

In China wird halt schon sehr rustikal gekocht. Ich bin schon an Küchen vorbeigekommen, da schossen die Flammen über 2m hoch! Auch die hocherhitzten Öldämpfe legen sich natürlich blitzschnell auf allen Oberflächen nieder.
Als ich zum die ersten Male in der Küche meiner Eltern "chinesisch" kochte, war das Lamentieren über den starken Geruch schon sehr groß! Na ja! Knoblauch und Ingwer machen sich halt beim Pfannenrühren in der Kochphase schon stark bemerkbar! Aber es muß halt sein! :lol: 8) :mrgreen:
龙的智慧教导我们:“谁的目标很高,必须飞逆风“!

Benutzeravatar
ItsmeSusan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 18.07.2010, 18:29
Wohnort: Guilin

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von ItsmeSusan » 04.10.2010, 09:08

Sehr gewöhnungsbedürftig finde ich auch die chinesischen Toiletten, hier wird wohl ebenfalls erfolgreich versucht die Toiletten von Reinigungsmitteln fernzuhalten! ;-)

Kaum verstehen kann ich die unglaubliche Auswahl von Putzmitteln im hiesigen WalMart; warum wird es nur einfach nicht benutzt bzw. wer benutzt diese vielen Putzmittel in China?

Bemerkenswert empfinde ich ebenfalls den Umgang mit Müll, der von den jeweiligen Verursachen an Ort und Stelle fallengelassen wird. Prompt erscheint eine alte Chinesin und sammelt den Müll auf.

Benutzeravatar
corneta
VIP
VIP
Beiträge: 2621
Registriert: 18.02.2009, 19:08
Wohnort: Berlin

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von corneta » 04.10.2010, 10:14

ItsmeSusan hat geschrieben:Sehr gewöhnungsbedürftig finde ich auch die chinesischen Toiletten, hier wird wohl ebenfalls erfolgreich versucht die Toiletten von Reinigungsmitteln fernzuhalten!
Naja, ich fand die öffentlichen Toiletten in China weder schlechter noch besser als in Deutschland.
ItsmeSusan hat geschrieben:Bemerkenswert empfinde ich ebenfalls den Umgang mit Müll, der von den jeweiligen Verursachen an Ort und Stelle fallengelassen wird. Prompt erscheint eine alte Chinesin und sammelt den Müll auf.
Weil man den in Geld umwandeln kann. Das ist aber relativ leicht zu durchschauen. Getrennt wird der Müll auch, allerdings erst, nachdem er in der Mülltonne war. Aber wenn sich das System so bewährt hat, warum nicht.

Andy_yi
VIP
VIP
Beiträge: 1321
Registriert: 21.08.2010, 03:30

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von Andy_yi » 04.10.2010, 12:00

corneta hat geschrieben:
ItsmeSusan hat geschrieben:Sehr gewöhnungsbedürftig finde ich auch die chinesischen Toiletten, hier wird wohl ebenfalls erfolgreich versucht die Toiletten von Reinigungsmitteln fernzuhalten!
Naja, ich fand die öffentlichen Toiletten in China weder schlechter noch besser als in Deutschland.
Ich glaube es kommt auch drauf an wo man ist, lässt sich schlecht vergleichen.
Habe in China schon viele unangenehme Toiletten gesehen :mrgreen: !

Bei meiner letzten Auto Tour durch DE, war ich ganz begeistert von den neuen Serways Raststätten. Die gibt es ja nun sogut wie überall :) !

Benutzeravatar
corneta
VIP
VIP
Beiträge: 2621
Registriert: 18.02.2009, 19:08
Wohnort: Berlin

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von corneta » 04.10.2010, 12:06

Andy_yi hat geschrieben:Ich glaube es kommt drauf an wo man ist, sowohl in Deutschland als auch in China.
So hatte ich das auch in etwa gemeint :wink: . In D gehe ich am liebsten auf öfffentliche Toiletten, vor denen eine Putzfrau sitzt und mir Geld abknöpft. Alles andere ist erfahrungsgemäß eher grenzwertig.

Benutzeravatar
Red Duck
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 27.09.2010, 07:25
Wohnort: Wallenhorst

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von Red Duck » 04.10.2010, 12:30

Aber haste mal in CN eine "europäische Toilette" dann kannst Du sicher sein, dass ein Chinese sich da mit seine Füssen schon draufgehockt hat. :? Ist leider kein Witz.
Oben ruhig, unten immer in Bewegung!

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7189
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von Yingxiong » 05.10.2010, 09:21

In Deutschland sitzen die Putzfrauen nur davor und kassieren, in China gehen die Putzfrauen/-männer sofort in die Kabinen und reinigen sie.
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1788
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von Phytagoras » 05.10.2010, 14:08

In Deutschland sitzen die Putzfrauen nur davor und kassieren
Und das dreisteste ist ja, dass die Klofrauen von dem Geld nix behalten dürfen, sondern alles an die Hintermänner abgeben müssen im Großteil der Fälle...

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4714
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von punisher2008 » 05.10.2010, 15:10

ItsmeSusan hat geschrieben: Kaum verstehen kann ich die unglaubliche Auswahl von Putzmitteln im hiesigen WalMart; warum wird es nur einfach nicht benutzt bzw. wer benutzt diese vielen Putzmittel in China?
Das frage ich mich auch manchmal. Gerade da wo es aus hygienischen Gründen notwendig wäre, in öffentlichen Toiletten, Restaurants, Bahn, Schulen, wird sehr an Putzmitteln gespart. Es ist sogar schwer in auch besseren Restaurants Seife zum Hände waschen zu finden, von Schulen oder Bahnhöfen ganz zu schweigen. Ich persönlich benutze zum Putzen oder Geschirr spülen neben anderen Putzmitteln grundsätzlich auch Bleichmittel zum desinfizieren. Man riecht es oft in Hong Kong, wo es scheinbar regelmäßig zum Einsatz kommt. Aber auf dem Festland scheint man nur sehr sparsam damit umzugehen, obwohl es in jedem Supermarkt zu bekommen ist. Verstehe ich echt nicht. Eine Kostenfrage kann es nicht sein, diese Mittel sind nicht teuer. Und ein Restaurantbesitzer zumindest sollte doch soviel Wert auf Hygiene legen, dass er paar Yuan mehr für diese Putzmittel ausgibt. :roll:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste