Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Benutzeravatar
kowloon88
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 221
Registriert: 17.09.2010, 20:48
Wohnort: 巴伐利亞

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von kowloon88 » 28.09.2010, 17:09

Scheinbar bewegen sich die Chinesen auch zwischen den Extremen, wie Putzfimmel, Putzteufel und Messiwohnhöle!
Ich würde mir halt in China eine Putzfrau nehmen, dann bleibt die Wohnung auch schön sauber!
龙的智慧教导我们:“谁的目标很高,必须飞逆风“!

Benutzeravatar
Taiyang
VIP
VIP
Beiträge: 1224
Registriert: 29.12.2009, 16:31
Wohnort: 爱丁堡

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von Taiyang » 28.09.2010, 18:56

kowloon88 hat geschrieben: Ich würde mir halt in China eine Putzfrau nehmen, dann bleibt die Wohnung auch schön sauber!
:lol:
Bist du dir dessen sicher?


Ich finde es schon schwer, hier etwas wirklich sauber zu kriegen... wenn ich mein Wohnzimmer wische (mit Reiniger und Wasser), dann hält das genau einen Tag bevor es wieder überall staubig ist :?

Aber gut, Küche und Bad sind wirklich exorbitant dreckig bei den meisten. Bei einer Freundin von mir (übrigens Taiwanesin :roll: ) lagen tagelang Küchenabfälle auf dem Boden rum, die sie nur sporadisch mal mit einem alten T-Shirt beiseite gewischt hat.
Bei den chinesischen Kerlen in meinem Wohnheim damals in Japan hat es im Sommer so erbärmlich gestunken, dass die Kakerlaken auf den Flur geflüchtet sind (kein Witz!)

Benutzeravatar
kowloon88
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 221
Registriert: 17.09.2010, 20:48
Wohnort: 巴伐利亞

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von kowloon88 » 28.09.2010, 19:17

Taiyang hat geschrieben:
kowloon88 hat geschrieben: Ich würde mir halt in China eine Putzfrau nehmen, dann bleibt die Wohnung auch schön sauber!
:lol:
Bist du dir dessen sicher?


Ich finde es schon schwer, hier etwas wirklich sauber zu kriegen... wenn ich mein Wohnzimmer wische (mit Reiniger und Wasser), dann hält das genau einen Tag bevor es wieder überall staubig ist :?

Aber gut, Küche und Bad sind wirklich exorbitant dreckig bei den meisten. Bei einer Freundin von mir (übrigens Taiwanesin :roll: ) lagen tagelang Küchenabfälle auf dem Boden rum, die sie nur sporadisch mal mit einem alten T-Shirt beiseite gewischt hat.
Bei den chinesischen Kerlen in meinem Wohnheim damals in Japan hat es im Sommer so erbärmlich gestunken, dass die Kakerlaken auf den Flur geflüchtet sind (kein Witz!)
Na ja! Ich dachte, daß das Personal relativ günstig ist. Da wird sich doch eine gute Putzfrau finden. Oder nicht?
龙的智慧教导我们:“谁的目标很高,必须飞逆风“!

Benutzeravatar
serenita
VIP
VIP
Beiträge: 1664
Registriert: 18.09.2006, 01:11

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von serenita » 28.09.2010, 21:18

kowloon88 hat geschrieben: Ich würde mir halt in China eine Putzfrau nehmen, dann bleibt die Wohnung auch schön sauber!

Was nix kostet, ist auch nix! :mrgreen:
我是四川人。

Benutzeravatar
kowloon88
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 221
Registriert: 17.09.2010, 20:48
Wohnort: 巴伐利亞

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von kowloon88 » 28.09.2010, 22:00

serenita hat geschrieben:
kowloon88 hat geschrieben: Ich würde mir halt in China eine Putzfrau nehmen, dann bleibt die Wohnung auch schön sauber!

Was nix kostet, ist auch nix! :mrgreen:
Ich würde auch "über Tarif" alimentieren! :lol:
龙的智慧教导我们:“谁的目标很高,必须飞逆风“!

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von Aremonus » 28.09.2010, 23:28

Es ist wahr, dass in D wohl im Allgemeinen höhere Ansprüche erhoben werden als in CN und es stimmt auch, dass die Nordchinesen es nicht soooo genau nehmen wie die Südchinesen. Ausnahme bestätigt die Regeln.
Ich kenn hier jetzt auch den umgekehrten Fall. Meine deutschen Mitbewohner treiben mich und meine Freundin auch regelmässig in den Wahnsinn, was die Sauberkeit betrifft. Einmal kam ich aus den Ferien zurück und fand 20 halbverrotete Müllsäcke aufm Balkon. Heute kochte meine Freundin und die Jungs mussten einmal demonstrativ ihre Füsse auf dem Küchentisch placieren, als sie das Essen brachte. Als wir heute um 22 Uhr aus der Uni heim kamen, durften wir uns erst einmal über ein Schlachtfeld in der Küche freuen...

Das dürfte daher wohl eher nichts mit der Nationalität, sondern viel mehr mit der Person selber zu tun haben. Naja, übermorgen zieh ich um :lol:
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Benutzeravatar
arrow
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 673
Registriert: 17.03.2010, 19:01
Wohnort: Schweiz

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von arrow » 29.09.2010, 03:32

happyfuture hat geschrieben:China ist ein Paradies für den Vertrieb von Reinigungsmitteln sowie Oberfächenschutzsystemen a la "easy to clean". Lediglich die Mitarbeiterschulungen sind nervenaufreibend. :mrgreen:
:mrgreen: :mrgreen:
Es waere auch toll, wenn der Einsatz von Trapsen Einzug in China halten wuerde...
Genial ist auch, wenn das Duschwasser gefuehlte 4 Meter durch das Bad fliesst bevor der Abfluss erreicht ist.

Fazit ist, wenn man beruhigt alle Raeumlichkeiten nutzen will....selber putzen.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null.... und das nennen sie ihren Standpunkt.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von happyfuture » 29.09.2010, 04:44

arrow hat geschrieben:Es waere auch toll, wenn der Einsatz von Trapsen Einzug in China halten wuerde...
Wat sind "Trapsen"?

Nachtigall, ick hör Dir trapsen :P

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von happyfuture » 29.09.2010, 04:47

arrow hat geschrieben:Fazit ist, wenn man beruhigt alle Raeumlichkeiten nutzen will....selber putzen.
Yes, und mit den richtigen "Putzmitteln" (bitte keine Chemiekeulen!) auch effizient und easy :mrgreen:

Benutzeravatar
arrow
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 673
Registriert: 17.03.2010, 19:01
Wohnort: Schweiz

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von arrow » 29.09.2010, 05:12

happyfuture hat geschrieben:
arrow hat geschrieben:Es waere auch toll, wenn der Einsatz von Trapsen Einzug in China halten wuerde...
Wat sind "Trapsen"?

Nachtigall, ick hör Dir trapsen :P
http://de.wikipedia.org/wiki/Siphon_(Geruchsverschluss" target="_blank)

:mrgreen: :mrgreen: ob die Mehrzahl Traper, Trapser, Trapse ist, keine Ahnung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null.... und das nennen sie ihren Standpunkt.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von happyfuture » 29.09.2010, 05:18

wikipedia hat geschrieben:Diese Seite existiert nicht
Wie dem auch sei, es gibt seltsamerweise überall in den Sanitär-Straßenläden einen Siphon für wenig RMB zu kaufen, nur werden die standardmäßig nicht installiert. Eines meiner ersten Aktionen im Bereich "Selbsthilfe", wenn ich ein neues Apartment beziehe: schützt vor ekligem Geruch und vor allem hält es Ungeziefer fern!

Mathias
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 866
Registriert: 20.09.2008, 18:49
Wohnort: 塔什库尔干

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von Mathias » 29.09.2010, 05:49

arrow hat geschrieben:... Es waere auch toll, wenn der Einsatz von Trapsen Einzug in China halten wuerde ...
Oft werden einfach auch nur die flexiblen Abflußrohre unter den Spülbecken u-förmig gebogen, das hält dann meist auch nur von zwölf bis mittags.
... Wat sind "Trapsen"? ... ob die Mehrzahl Traper, Trapser, Trapse ist, keine Ahnung ...
Ist "Handwerkerdeutsch" (so wie das berühmt-berüchtigte "Schnüffelstück" (in Fachkreisen (Meister Röhrich usw.) für "Selbsttätiges Entlüftungsventil mit Kugelschwimmer" :mrgreen: ), kommt ursprünglich vom englischen Wort trap (für Falle).

Also wäre die perfekte Anwendung des Plural z.B.: "Weeerneeer, gib mich doch mal die Trapse rüber!".

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von happyfuture » 29.09.2010, 06:06

Mathias hat geschrieben:so wie das berühmt-berüchtigte "Schnüffelstück"
nun gut, wobei es korrekt als "Snüffelstück" bezeichnet wird :P
Werner Beinhart (Auszug) hat geschrieben:"Giff mich mol dat Snüffelstück, Eckaaat!"

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von HK_Yan » 29.09.2010, 06:20

Mathias hat geschrieben:Sicher sind die Ansprüche an Sauberkeit in China und Deutschland "etwas" unterschiedlich, das Optimum liegt wohl irgendwo zwischen diesen beiden Extremen.
Wenn du die deutsche Sauberkeit "extrem" findest dann warst du vermutlich noch nie in Japan. Australien fand ich auch deutlich sauberer als DE.

Ich darf jetzt gar nicht an Restaurants in China denken.....
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: Putzverhalten und Umgang mit Reinigungsmitteln in China.

Beitrag von aquadraht » 29.09.2010, 06:51

HK_Yan hat geschrieben:Ich darf jetzt gar nicht an Restaurants in China denken.....
Naja. Du hast auch ne China-Paranoia. Unter den mir bekannten Ländern und Kontinenten rangiert China bezüglich Restaurant-Hygiene im oberen Mittelbereich, die Kneipen, in denen ich in China zu speisen Pflege, sogar im mittleren Spitzenbereich. Ich bin gerade in Manhattan, und ich beschwere mich nicht über die Hygiene der Fressställe, das Essen ist gut, sauber und schmeckt. Aber generell ist es nicht besser als in CN, nur genauso ausgezeichnet/gut/schlecht/schrecklich. Ich kann Dir ein paar Dutzend Hotels und Restaurants empfehlen, wo Du selbst im Bett nie allein sein wirst, die Bedbugs sind da stets mit Dir, und haben im Restaurant mehr Appetit auf Deine Knöchel als Du auf das Essen. Und nein, das ist keine Polemik, ich liebe New York. Aber lieben kann man nur, was man kennt.

a^2

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste