Pelzfarm in Hebei

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland

Re: Pelzfarm in Hebei

Beitrag von mistervac » 16.03.2010, 22:34

wuseltiger hat geschrieben:
mistervac hat geschrieben: Wo, liebe Tierschützer und -Innen ist denn der moralische Unterschied zwischen einer Pelztierfarm und einem Schweinemastbetrieb ??

Naja, man könnte argumentieren, dass Fleisch zu einer gesunden Ernährung beitragen kann. Wozu tragen Marderhundpelze bei, außer der Selbstdarstellung? Also aus moralischer Sicht gibt es da schon einen Unterschied...
sorry, an einem Schwein esse ich kurz, einen Pelz trägt man ewig, der Nutzen sollte zumindest gleich sein.

Sorry, das Argument mit der Moral nehme ich, wenn, dann höchstens einem Veganer ab.
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: Pelzfarm in Hebei

Beitrag von wuseltiger » 16.03.2010, 22:44

mistervac hat geschrieben:
sorry, an einem Schwein esse ich kurz, einen Pelz trägt man ewig, der Nutzen sollte zumindest gleich sein.

Sorry, aber das ist quatsch. Der Nutzen einer gesunden Ernährung (wozu natürlich nicht nur Fleisch gehört) für die Lebensqualität eines Menschen, ist sicher höher zu bewerten, als ein dussliger Pelzmantel.. Aber falls Du gern Pelz trägst, fühle ich mich nicht missionarisch beauftragt, Dich zu bekehren. Ich finde es nur unnötig :)

tarkan
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 317
Registriert: 10.10.2006, 23:55

Re: Pelzfarm in Hebei

Beitrag von tarkan » 16.03.2010, 22:47

mistervac hat geschrieben:
tarkan hat geschrieben:
mistervac hat geschrieben: Wer lesen kann,ist klar im Vorteil- Ich hatte in meinem Eingangsposting eine abschließende Frage gestellt, keine Wertung vorgenommen.

Wenn Kritik, dann bitte dort, wo diese angebracht ist !
na nun, was ist dann deine position, hältest du europär als moralisch und ethisch höher eingestellt als die anderen (chinesen, türken, araber, etc.)?
kannst du dich bitte klar ausdrücken?
Ich habe nicht behauptet "Europäer" ( was für ein idiotischer Sammelbegriff) wären moralisch höherwertiger, Freund Tarkan hat das postuliert.

Sonst niemand.
niemand? wirklich? wusel hat klar geschrieben, dass er europäer ethisch höher einschätzt, wieso leugnest du das?

und du selbst hat geschrieben:
"Gehen die ethischen Maßstäbe wirklich so weit auseinander, dass "der typische Chinese" sich da keinen Kopf drüber macht ?"

was meinst du hier mit "auseinander"? :mrgreen: du meinst wohl sicher dass die chinesen sind genau so ethisch eingestellt als die europäer, deshalb regst du dich so tierisch auf. :mrgreen:

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: Pelzfarm in Hebei

Beitrag von wuseltiger » 16.03.2010, 22:56

tarkan hat geschrieben: niemand? wirklich? wusel hat klar geschrieben, dass er europäer ethisch höher einschätzt, wieso leugnest du das?

:lol: :lol: :lol: Ich schätze Europäer nicht "ethisch höher" ein, sondern ich habe geschrieben, dass der Nahe Osten sehr viele Jahre der Entwicklung vor sich hat um auf den Stand der entwickelten Welt zu kommen. Das ist ein Unterschied ;) Und du weißt wahrscheinlich besser als ich, um die Probleme in der Region... China macht diese Entwicklung übrigens in Riesenschritten, der Nahe Osten eher im Rückwärtsgang.

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2819
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Pelzfarm in Hebei

Beitrag von Topas » 16.03.2010, 23:26

Beowulf schrieb :

Als Österreicher würde ich jetzt sagen, ihr Deutschen habts wirklich einen Ordnungsfimmel.

öhmm, wäre die Geschichte ein bisschen anders verlaufen, wäre Österreich jetzt Bundesland Nr.17....oder Hamburg läg in Österreich :roll:


Was Öko angeht : Hab so ein bisschen dass allgemeine Gefühl, dass hier zwar jeder formal gegen das Schlimmste vom Schlimmste ist, aber nu ja jeder verdammt Angst hat, von andern als Öko gesehen zu werden ( Wobei Öko genauer betrachtet von Hippies zu differenzieren sind ) ? Wie kommts ?

Wird mensch da gesellschaftlich ausgegrenzt, wenn zu viele Ökothemen interessieren ? Oder verlieren einige ihr ansehen, wenn sie mehr als zwei Öko-themen unterstützen würden ?
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland

Re: Pelzfarm in Hebei

Beitrag von mistervac » 17.03.2010, 00:18

wuseltiger hat geschrieben: Sorry, aber das ist quatsch. Der Nutzen einer gesunden Ernährung (wozu natürlich nicht nur Fleisch gehört) für die Lebensqualität eines Menschen, ist sicher höher zu bewerten, als ein dussliger Pelzmantel.. Aber falls Du gern Pelz trägst, fühle ich mich nicht missionarisch beauftragt, Dich zu bekehren. Ich finde es nur unnötig :)
Ich habe in meinem Leben noch keinen Pelz besessen ( da wären gefühlte 25 Marderhunde vonnöten :lol: ), auch keine meiner bisherigen Lebensabschnittsgefährten tat dies.

Ich finde es jedoch geheuchelt, beim Thema der "Tiernutzung" derartige Unterschiede zu machen
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland

Re: Pelzfarm in Hebei

Beitrag von mistervac » 17.03.2010, 00:24

@ tarkan ;

Du nervst.

Du nervst deshalb, weil Du -obwohl gewiss entgegen Deiner Einlassungen- durchaus der deutschen Sprache mächtig, alles und jedes dergestalt hindrehst, dass Du Mimöschen spielen kannst.

Lass uns doch einfach in Ruhe, trink Dir n Bier und geh in ein Moralapostelforum,


Sorry für diesen eklatanten Nettiquette Verstoss, aber wie soll man sich gegen solche Ignoranz wehren ??
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23691
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Pelzfarm in Hebei

Beitrag von Grufti » 17.03.2010, 02:01

mistervac hat geschrieben:
Sorry für diesen eklatanten Nettiquette Verstoss, aber wie soll man sich gegen solche Ignoranz wehren ??
den Ignoranten ganz einfach ignorieren.. :wink: :mrgreen:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

beowulf
VIP
VIP
Beiträge: 1528
Registriert: 07.02.2009, 16:00

Re: Pelzfarm in Hebei

Beitrag von beowulf » 17.03.2010, 03:45

öhmm, wäre die Geschichte ein bisschen anders verlaufen, wäre Österreich jetzt Bundesland Nr.17....oder Hamburg läg in Österreich :roll:
Naja, jetzt sind wir alle in der EU. Das neue dritte Reich :lol:

Nicht falsch verstehen, wir Österreicher lieben Deutsche. Wir sind halt nur froh, wenn ihr am Ende des Urlaubs wieder nach Hause fahrt. Bis auf die Bayern, die dürfen bleiben. :lol:

Nicht zu ernst nehmen, dass sind lokale Sticheleien.
Was Öko angeht : Hab so ein bisschen dass allgemeine Gefühl, dass hier zwar jeder formal gegen das Schlimmste vom Schlimmste ist, aber nu ja jeder verdammt Angst hat, von andern als Öko gesehen zu werden ( Wobei Öko genauer betrachtet von Hippies zu differenzieren sind ) ? Wie kommts ? Wird mensch da gesellschaftlich ausgegrenzt, wenn zu viele Ökothemen interessieren ? Oder verlieren einige ihr ansehen, wenn sie mehr als zwei Öko-themen unterstützen würden ?
Keine Ahnung, mich nerven "Ökos" aufgrund ihrer penetranten Art ala Lisa Simpson. Weniger wegen ihren Anliegen. Die könnte ich solange sie für mich nachvollziehbar sind, auch unterstützen.

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: Pelzfarm in Hebei

Beitrag von wuseltiger » 17.03.2010, 13:19

mistervac hat geschrieben: Ich habe in meinem Leben noch keinen Pelz besessen ( da wären gefühlte 25 Marderhunde vonnöten :lol: ), auch keine meiner bisherigen Lebensabschnittsgefährten tat dies.

Ich finde es jedoch geheuchelt, beim Thema der "Tiernutzung" derartige Unterschiede zu machen

Naja ich sehe das so: Es gibt viele gute Gründe, die für den Kauf eines Autos sprechen. Und es gibt viele gute Gründe, die gegen ein eigenes Auto und für den ÖPNV sprechen. Aber es gibt nur einen Grund, sich einen Hummer zu kaufen: Angeberei.

tarkan
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 317
Registriert: 10.10.2006, 23:55

Re: Pelzfarm in Hebei

Beitrag von tarkan » 17.03.2010, 22:14

mistervac hat geschrieben:
wuseltiger hat geschrieben:
mistervac hat geschrieben: Wo, liebe Tierschützer und -Innen ist denn der moralische Unterschied zwischen einer Pelztierfarm und einem Schweinemastbetrieb ??

Naja, man könnte argumentieren, dass Fleisch zu einer gesunden Ernährung beitragen kann. Wozu tragen Marderhundpelze bei, außer der Selbstdarstellung? Also aus moralischer Sicht gibt es da schon einen Unterschied...
sorry, an einem Schwein esse ich kurz, einen Pelz trägt man ewig, der Nutzen sollte zumindest gleich sein.

Sorry, das Argument mit der Moral nehme ich, wenn, dann höchstens einem Veganer ab.

was heisst "esse ich kurz"? bei den deutschen wird doch täglich schweine gegessen :lol:

besser wäre: nie schweine essen :lol:

tarkan
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 317
Registriert: 10.10.2006, 23:55

Re: Pelzfarm in Hebei

Beitrag von tarkan » 17.03.2010, 22:19

mistervac hat geschrieben:@ tarkan ;

Du nervst.

Du nervst deshalb, weil Du -obwohl gewiss entgegen Deiner Einlassungen- durchaus der deutschen Sprache mächtig, alles und jedes dergestalt hindrehst, dass Du Mimöschen spielen kannst.

Lass uns doch einfach in Ruhe, trink Dir n Bier und geh in ein Moralapostelforum,


Sorry für diesen eklatanten Nettiquette Verstoss, aber wie soll man sich gegen solche Ignoranz wehren ??

nein, du bist die mimose, kannst die wahrheit nicht ertragen. schade, ich wollte dir nur helfen, dich selbst zu finden, aber du hast nicht den mut, mit dem auseinanderzusetzen.

tarkan
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 317
Registriert: 10.10.2006, 23:55

Re: Pelzfarm in Hebei

Beitrag von tarkan » 17.03.2010, 22:25

wuseltiger hat geschrieben:
tarkan hat geschrieben: niemand? wirklich? wusel hat klar geschrieben, dass er europäer ethisch höher einschätzt, wieso leugnest du das?

:lol: :lol: :lol: Ich schätze Europäer nicht "ethisch höher" ein, sondern ich habe geschrieben, dass der Nahe Osten sehr viele Jahre der Entwicklung vor sich hat um auf den Stand der entwickelten Welt zu kommen. Das ist ein Unterschied ;) Und du weißt wahrscheinlich besser als ich, um die Probleme in der Region... China macht diese Entwicklung übrigens in Riesenschritten, der Nahe Osten eher im Rückwärtsgang.

ich bin kein islamist, deine attacke gehen mir am aXXXX vorbei. deine ständige herablassende kommentare über menschen nicht europäischer herkunft zeigen nur, welche gedankengut du in dir trägst.

tarkan
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 317
Registriert: 10.10.2006, 23:55

Re: Pelzfarm in Hebei

Beitrag von tarkan » 17.03.2010, 23:01

aquadraht hat geschrieben:
tarkan hat geschrieben:..
so wie ich die trimondis verstanden habe, tun sie es auch. sie werfen auch christlichen und islamischen fundamentalisten vor, weltherrschaft anzustreben. ob es sich bei den gelugpas nur um "träume" handelt? nun, die gläubiger leben in einer total anderen welt und haben durchaus ganz andere wahrnehmung. wenn ich die gespräche unter den lamaisten so hören/lesen, so habe ich den eindruck, sie glauben wirklich dran, an eigene macht, vordergründig in metaphysischem sinne.
Erstmal: Schon, Fundamentalisten senden und empfangen irgendwie auf einer anderen Wellenlänge. Aber die Trimondis verbreiten teilweise schon Stuss. Ich habe mir die "Werke" des DL ja auch angetan, aber auch wenn dieser Wust von Geflunker und Platitüden hartes Brot ist, von einem Anspruch auf Weltherrschaft habe ich nichts gefunden. Auch nicht bei den Gelug im weiteren Sinne. Wie sollte auch eine Weltherrschaft aussehen: Die Tibeter beherrschen die Welt? Oder sollen alle Lamaisten werden? Davon ist im Buddhismus, auch im tibetischen, nichts zu finden.

Selbst der merkwürdige Anspruch auf "Bod Chen" (Gross-Tibet) ist eigentlich nicht aus dem tibetischen Buddhismus entsprungen, sondern wurde wohl erstmals auf britisches Bestreben hin formuliert, kurz nach dem Überfall Younghusbands auf Tibet. Die Idee war, ein britisches Protektorat Tibet (Ü-Tsang) zu schaffen und von dort Ansprüche auf die Gebiete in Gansu, Qinghai, Sikang, Sichuan und Yunnan ("Kham und Amdo") erheben zu können. Amerikanische Spindoctors haben das während des Kalten Krieges weiter ausgefeilt und einen Anspruch auf eine ethno-tibetische Nation formuliert, die über die Religionsgrenzen hinausgehen und Kagyu, Gelug und auch nichtbuddhistische Strömungen wie Bön und Animisten umfassen sollte.

Ich sehe eigentlich gar nicht, dass der DL ein logisches und über die Zeit konsistentes Programm hätte. Zu einem guten Teil ist er wohl ein ruhm- und aufmerksamkeitssüchtiger Opportunist und Störenfried. Gelegenheiten, etwas zu bewegen, hat er regelmäßig verpasst. Dass er die Vorstellung hätte, durch eine Kette von Inkarnationen zur Weltherrschaft zu kommen, erscheint mir ein absurder Vorwurf.

a^2

nur ein paar denkanstösse:

- lamaismus ist eine okkulte religion, d.h. der kern der lehre bleibt "geheim"; insofern wirst du in den werke der DL nichts aussagenkräftiges zu der wahren zielsetzung finden;
- es ist nicht notwendig, lamaismus mit tibeter, oder umgekehrt, die tibeter mit lamaismus gleichzusetzen, auch wenn es häufig so propagiert wird;
- der lamaismus gedeiht ausserhalb tibet sehr gut in den letzten 50 jahren, weltweite(auch unter den chinesen) strukturen sind aufgebaut worden, auch ohne direkter beteiligung der ethnischen tibeter;
- die zielsetzung des lamaistischen systems ist nicht deckungsgleich mit der völkischen zielsetzung der tibeter; ich würde sogar behaupten, das volk dient nur als geisel;
- wenn die trimondis oder goldner von weltherrschaft des lamaismus sprechen, meinen sie das lamaistische system, nicht tibeter als volk;
- beweise dafür nennen sie die geheime bibel der lamaisten: kalachakra tantra und die metaphysischen rituale, die vom DL intensiv rundum die welt ausgeführt werden;
- wir reden von einem system und deren weltbild, reinkarnation hält das system erstaunlich lebendig, die figuren wie der 14te DL handeln im prinzip nicht als einzelne person, sondern als teile des systems;
- wenn man das wohlergehen des tibetischen volkes als zielsetzung des DL annimmt, muss man zugeben, dass sein wirken in den letzen jahren das gegenteil erreicht hat; wenn man aber den weltweiten ausbau des lamaistischen systems als seine zielsetzung sieht(das tib. volk dient als geisel wie oben erwähnt), dann muss man anerkennen, dass der DL sehr erfolgreich ist; unter dieser zielsetzung ist sein wirken systematisch und sehr geschickt;
- es ist sehr zu empfehlen, die geschichte der Gelugpa sekte mit den mongolischen kriegsfürsten (die tschungaren in speziellen) zu studieren, dann wirst du sehr viele parallelen sehen zum heutigen geschehen.

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: Pelzfarm in Hebei

Beitrag von wuseltiger » 17.03.2010, 23:17

tarkan hat geschrieben:
ich bin kein islamist, deine attacke gehen mir am aXXXX vorbei. deine ständige herablassende kommentare über menschen nicht europäischer herkunft zeigen nur, welche gedankengut du in dir trägst.
Such Lycos, such den Rassist :lol: :lol: :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste