Aktuelle Zeit: 22.03.2019, 01:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Grund für die Wüstenbildung und Verwüstung der Welt
BeitragVerfasst: 13.02.2016, 16:05 
Offline
Old China Hand
Old China Hand

Registriert: 16.06.2006, 18:42
Beiträge: 760
Der Grund für die sich ausbreitenden Wüsten sind die Überbevölkerung und die falsche Nutzung des betreffenden Landes. Bsp. China: da wurden Millionen von Bauern in Steppengebieten angesiedelt, in denen vorher nur wenige Nomaden lebten. Das führte zu einer Übernutzung des Landes, es entanden Wüsten. Die dabei entstehenden Staubstürme haben dann zusätzlich noch das Verteilungsmuster der Niederschläge verändert, was diese Entwicklungen noch drastisch verstärkte. Das hat dann eher wenig mit Religionen zu tun.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grund für die Wüstenbildung und Verwüstung der Welt
BeitragVerfasst: 13.02.2016, 16:33 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2008, 14:41
Beiträge: 11873
Wohnort: Berlin
Das Problem hat tiefere (frühere) Ursachen.

Während in Europa die Wälder schon seit Jahrhunderten i.d.R. nach dem Bäumefällen aufgeforstet werden, ist das in China in den vergangenen Jahrhunderten so nicht erfolgt.

Durch die Abholzung, wurde die Erde durch Wind und Regen abgetragen.
Zurück blieben nur karge Böden, auf denen kaum noch etwas wachsen kann.

Die chin. Regierung versucht nun seit einigen Jahren mit groß angelegten Wiederaufforstungsprogrmmen, den Vormarsch der Wüsten zu stoppen und versandete Böden so wieder zurück zu gewinnen.

Ob und in wie weit das erfolgreich sein wird, muss die Zukunft zeigen, weil das, wenn, nur langfristig beurteilt werden kann.

Anderes Beispiel Indonesien und Braasilien:

Da werdern durch Brandrodungen riesige Waldflächen vernichtet, um Monokulturen anzubauen.
So wird auch der Rest des vorhandenen Bodenz verhunzt ...
Und das alles damit aus den Monokulturen im großen Maßstab Benzinzusatzstoffe gewonnen werden ...
Das ist angesichts des Hungers in weiten Teilen Welt nicht nur unlogisch, sondern menschenverachtend und pervers.

Kurzfristiger Profit vs. Hunger und Umweltschutz - Sieger ... nicht die Logik und auch nicht die Vernunft.

Und dass die Wälder CO2 aufnehmen und dafür Sauerstoff abgeben ... egal, ist ja kein Profit, den man an der Börse handeln kann, sondern nur eine der wichtigsten Lebensgrundlagen auf unserem Planeten ...

_________________
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grund für die Wüstenbildung und Verwüstung der Welt
BeitragVerfasst: 13.02.2016, 18:07 
Offline
Old China Hand
Old China Hand
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2013, 21:43
Beiträge: 904
Ich wäre vorsichtig die Landnutzung/Waldnutzung in Deutschland zu sehr an den Pranger zu stellen. Wenigstens kümmert man sich hier noch darum, dass es einen Wald gibt!

Was mir bei dem ganzen Thema "Umweltschutz" (jetzt mal ohne den verschwörungstheoretischen Beigeschmack :wink: ) immer einfällt, ist der Mangel an Phosphor der uns in den nächsten Jahrzehnten heimsuchen wird! Phosphordünger/Mineraldünger ist einer der essenziellsten Bestandteile der weltweiten Lebensmittelproduktion und Agrarwirtschaft. Wenn uns der ausgehen wird (und das wird er wenn keine Alternativen geschaffen werden), dann ist die zunehmende Verwüstung unser kleinstes Problem. Denn dann wächst nämlich überhaupt nichts mehr im Vergleich dazu, was wir jetzt an Ernteerträgen haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grund für die Wüstenbildung und Verwüstung der Welt
BeitragVerfasst: 14.02.2016, 21:15 
Offline
Old China Hand
Old China Hand

Registriert: 16.06.2006, 18:42
Beiträge: 760
Die Wüstenausbreitung ist Ch. ist ja nur ein Schwerpunkt, auch in der Sahelzone in Afrika sieht es ähnlich aus. Ursache Überbevölkerung und falsche Nutzung des Landes. Ich las vor einiger zeit mal von einem Versuch, bestimmte Areale zeitweilig abzusperren, damit sich die Vegetation wieder erholen kann. Hat sogar sehr gut geklappt. Aber solange die überwältigende Mehrheit der traditionellen Viehzüchter sich als nicht belehrbar erweisen, wird sich daran auch zukünftig nichts ändern. Übrigens, gab es in den USA in den 30-er Jahren mal eine ähnliche Entwicklung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grund für die Wüstenbildung und Verwüstung der Welt
BeitragVerfasst: 07.04.2016, 22:08 
Offline
Neuling

Registriert: 23.03.2016, 04:56
Beiträge: 17
In China gab es ein Projekt der "Grünen Mauer". Geplant war es/ist es 6 Milliarden (ja, Milliarden, richtig gelesen!) Bäume zu Pflanzen um der Desertifikation/Versteppung entgegenzuwirken. Weiß jemand was aktuelles dazu?

Die Ursache für das Problem ist vielschichtiger als Du vielleicht annimmst.
Sollten dich die Ursachen näher interessieren lies dich zum Thema Desertifikation, der Fachbegriff unter dem du fündig wirst, ein. Hierzu empfehle ich dir die Quellenverweise im Wikipedia Artikel in Augenschein zu nehmen. Zu dem Thema habe ich meine Abiturabschlussklausur geschrieben in Erdkunde LK, lang ists her :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grund für die Wüstenbildung und Verwüstung der Welt
BeitragVerfasst: 09.04.2016, 21:06 
Offline
Old China Hand
Old China Hand

Registriert: 16.06.2006, 18:42
Beiträge: 760
Die grüne Mauer: https://de.wikipedia.org/wiki/Chinas_Gr%C3%BCne_Mauer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grund für die Wüstenbildung und Verwüstung der Welt
BeitragVerfasst: 18.02.2019, 16:16 
Offline
Neuling

Registriert: 07.02.2019, 08:54
Beiträge: 2
aus gestion@126.com
China, ein Land einst mit Wäldern reichlich bedeckt, ist im letzten Jahrhundert wegen der massiven Abholzungen – Rodung zugunsten landwirtschaftlicher Nutzung, Gewinnung von Baumaterial und Brennholz, Raubbau durch ausländische Mächte und Fehlen einer geordneten Forstpolitik – zum waldarmen Land geworden. Kurz vor 1949 war der Wald auf 10% des gesamten Territoriums geschrumpft. Seit die Kommunisten 1949 an die Macht gekommen sind, wurde ein ehrgeiziger Aufforstungsplan ergriffen. Einige wichtige Gesetzgebungen wurden erlassen: „Direktive zur massenhaften Entfaltung von Aufforstung, Waldbau und Forstschutz 1950“, „Versuchsweise Vorschriften für den Einschlag in Staatswäldern 1956“, „Provisorisches Programm der VR China für den Erosionsschutz 1957“ und „Bestimmungen zum Schutz der Wälder 1963“.
Die Schwierigkeiten, die bei der Aufforstung auftreten sind, kann man sich kaum vorstellen. In der Provinz Shanxi wurden anfangs die Baumsamen mit Flugzeugen ausgesprengt, doch die Samen wurde vom Wind verweht. Aber man war nicht mutlos geworden. Durch zahlreiche Untersuchungen hatte man Verfahren entwickelt. Zuerst wurde der Sand befeuchtet und dann mit Gras bepflanzt, damit das Wasser gehalten und der Sand befestigt wurde. Anschließend wurden Sträucher und zuletzt Bäume angepflanzt. Die Bemühungen um die Aufforstung sind nicht umsonst. 1958 und 1959 betrug die Bepflanzung der Bäume über 30 Millionen. Es ist 10 mal so viel wie in dem gesamten Zeitraum 1911 - 1946. Seit 1958 betrug die Vermehrung der Wälder 1,3 Mio. ha jährlich. Durch die Aufforstung in größerem Umfang erfolgte eine Steigerung des Wasserspiegels in vielen Gebieten. Die Agrarproduktion hatte deshalb stetig zugenommen.
Zwischen 1949 und 1960 wurde insgesamt eine Fläche von mehr als 51000000 ha – doppelt so groß wie Großbritannien – unter großen Anstrengungen wieder aufgeforstet. Der erste riesige Schutzwaldstreifen gegen die Verwüstung erreichte eine Länge von 1200 km in Manchuria, der zweite überzog aus Norden die Provinz Hobei durch die innere Mongolei bis die Provinz Shanxi, der dritte aus der Provinz Shanxi bis Provinz Kansu mit 600 km und der vierte verlief 1600 km zur Wüste Tengri.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grund für die Wüstenbildung und Verwüstung der Welt
BeitragVerfasst: 18.02.2019, 20:24 
Offline
Old China Hand
Old China Hand
Benutzeravatar

Registriert: 28.03.2014, 20:24
Beiträge: 637
https://earthobservatory.nasa.gov/image ... n-greening

China and India lead in greening of the world through land-use management

Satellite data show increasing leaf area of vegetation due to direct factors (human land-use management) and indirect factors (such as climate change, CO2 fertilization, nitrogen deposition and recovery from natural disturbances). Among these, climate change and CO2 fertilization effects seem to be the dominant drivers. However, recent satellite data (2000–2017) reveal a greening pattern that is strikingly prominent in China and India and overlaps with croplands world-wide. China alone accounts for 25% of the global net increase in leaf area with only 6.6% of global vegetated area. The greening in China is from forests (42%) and croplands (32%), but in India is mostly from croplands (82%) with minor contribution from forests (4.4%). China is engineering ambitious programmes to conserve and expand forests with the goal of mitigating land degradation, air pollution and climate change.....
https://www.nature.com/articles/s41893-019-0220-7

_________________
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grund für die Wüstenbildung und Verwüstung der Welt
BeitragVerfasst: 22.02.2019, 21:37 
Offline
Forumsprofi
Forumsprofi
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2012, 11:43
Beiträge: 166
Ich kenne durch einen Cousin bei der GTZ (seit 2011 zus. mit dem DED zur GIZ verschmolzen) nur die Aufforstungsgebiete im nördlichen Palistan (mit mäßigem Erfolg) und auf Borneo im Gebiet um den Mahakan (mit so gut wie keinem Gesamterfolg). Die Verantwortlichen sind nicht in der Lage, die Waldgebiete vor unkontrolliertem Holzeinschlag zu schützen.
Und aus Gabun (Gabon) berichtet eine Dokumentation, dass immerhin ca. 40 % des Holzeinschlags nachhaltiger Natur sind. Der wirtschaftliche Gewinn wird - wohl anders als in China - in diesen Ländern immer noch zu hoch bewertet. "Wert" meint hier nicht den betriebswirtschaftlichen Gewinn, sondern jenen Wert, der den Studenten der Betriebswirtschaft während ihres Studiums recht erfolgreich aus den Gehirnen gewaschen wird!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de