Aktuelle Zeit: 19.12.2018, 05:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 194 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!
BeitragVerfasst: 03.10.2018, 10:25 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2007, 11:11
Beiträge: 2745
Wohnort: Jülich
Topas hat geschrieben:
Shenzhen hat geschrieben:
1. die AFD wird in absehbarer Zeit die Staerkste Kraft und es wird "richtig" aufgeraeumt.
2. Deutschland erlebt einen blutigen Buergerkrieg, Ausgang offen...


Soll das jetzt eine Drohung sein? :shock:


Tim K. hat geschrieben:
Also Mann aus China fang doch bitte erst vor Deiner Eurer Haustür an bevor Du über die AFD pauschal meckerst.


By the way: Heißt das: "wenn ihr Mist verzapft, dürfen wir auch Mist verzapfen?" :lol: :lol:
Clever :lol:

_________________
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!
BeitragVerfasst: 04.10.2018, 13:50 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 12.02.2013, 20:39
Beiträge: 2528
otternase hat geschrieben:
sweetpanda hat geschrieben:
Auch irgendwelche Lager in Nordafrika werden nicht funktionieren. Dort würden sich schnell Hunderttausende ansammeln, deren Versorgung und Sicherheit selbst für die EU nicht mehr zu managen wäre. Ganz zu Schweigen was man dann mit den 95% machen sollte die keine Aussicht auf Asyl haben. Die gehen nicht friedlich heim. Sie sehen sich dann zu Recht schon in der Obhut der EU und werden protestieren, randalieren und zur Gewalt greifen. Diese Bilder hält die Öffentlichkeit nicht aus.


ist das denn so in den australischen Flüchtlingslagern? Mein Eindruck war eher ein anderer, aber ich mag mich irren...


In den Lagern in Bangladesch oder auf Australien vorgelagerten Inseln gibt es immer wieder Unruhen, Brandstiftungen, Hungerstreiks etc.
Das hält die australische Öffentlichkeit auf der linken Arschbacke aus, Deutschland hat diese nötige Nervenstärke nicht.

Andererseits fliegt die UN Selbst Tausende Afrikaner aus Libyen zurück in ihrer Heimatstaaten.
Wenn allen Beteiligten richtig klar ist, dass kein Weg nach Europa führt geht es einmal mit oder ohne Pässe und dann kooperieren die Heimatländer scheinbar besser.
Das soll mit mal einer erklären.
Diese Rückführungen ganzer Chartermaschinen voller Migranten zeigen doch wie sehr wir uns verarschen lassen.



https://www.youtube.com/watch?v=PyZ6h_68XjY


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!
BeitragVerfasst: 04.10.2018, 14:38 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 30.10.2015, 08:55
Beiträge: 84
Wenn mir die Bratwurst nicht schmeckt,esse ich eine Bockwurst !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!
BeitragVerfasst: 16.10.2018, 08:59 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2004, 22:25
Beiträge: 21874
Tim K. hat geschrieben:

:shock: :roll: :roll: :?: :?:

_________________
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


I MISS MY MOUSE!!! :(

Nr. 5 lebt !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!
BeitragVerfasst: 16.10.2018, 10:28 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 06.02.2007, 15:53
Beiträge: 1237
Bezüglich Bayern:
Die Wähler hatten mit den ‚Freien Wählern‘ eine Alternative zur Alternative, die sie auch genutzt haben.
Die Grünen mögen über ihr Ergebnis frohlocken, es ändert aber nichts daran, dass RRG (SPD, Grüne, Linke) gemeinsam nochmal gegenüber vorangegangenen Wahlen verloren haben! Der Trend geht eindeutig nach bürgerlich und rechts!
Es deutet alles auf eine CSU-FW Koalition, ich denke, für Bayern ist das eine gute Aussicht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!
BeitragVerfasst: 16.10.2018, 11:14 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2008, 14:41
Beiträge: 11755
Wohnort: Berlin
Kurz, knapp und korrekt analysiert.

_________________
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!
BeitragVerfasst: 16.10.2018, 11:23 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2008, 14:41
Beiträge: 11755
Wohnort: Berlin
Grufti hat geschrieben:
Tim K. hat geschrieben:

:shock: :roll: :roll: :?: :?:
Was er meint: Er hätte das Wahlergebnis akzepiert, wenn die AfD wenigstens zweitstärkste Partei geworden wäre ... :roll:

Da die FW in Bayern aber schon seit 10 Jahren aktiv - konservativ aber eben nicht rechtextrem - ist, gab es für die AfD in Bayern nicht soviel "abzugrasen" wie in anderen BL.

Wenn die FW bundesweit auftreten würden (so zu sagen eine CSU-modern), dann würde die AfD recht schnell merken, dass sie mit 10 % noch gut bedient ist.

_________________
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!
BeitragVerfasst: 16.10.2018, 14:49 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2007, 11:11
Beiträge: 2745
Wohnort: Jülich
otternase hat geschrieben:
Bezüglich Bayern:
Die Wähler hatten mit den ‚Freien Wählern‘ eine Alternative zur Alternative, die sie auch genutzt haben.
Die Grünen mögen über ihr Ergebnis frohlocken, es ändert aber nichts daran, dass RRG (SPD, Grüne, Linke) gemeinsam nochmal gegenüber vorangegangenen Wahlen verloren haben! Der Trend geht eindeutig nach bürgerlich und rechts!
Es deutet alles auf eine CSU-FW Koalition, ich denke, für Bayern ist das eine gute Aussicht


Dass das alte Links-Rechts-Shema überholt ist, und eine zunehmende Parteienzerplitterung stattfindet, sollte eigentlich mittlerweile klar sein. Zudem es statistisch nicht nur problematisch, sondern auch eine reine Auslegungssache ist, ob aus der summierten -0,9% eine eindeutige Tendenz ablesbar ist, zumal die Ergebnisse gerade in Bayern seit Jahrzehnten überdurchschnittlich konservativ waren.

Die Gewinne der Grünen einfach mit denen der SPD "zu verrechnen" halte ich für sehr gewagt.

_________________
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!
BeitragVerfasst: 16.10.2018, 15:31 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2008, 14:41
Beiträge: 11755
Wohnort: Berlin
Topas hat geschrieben:
Dass das alte Links-Rechts-Shema überholt ist, und eine zunehmende Parteienzerplitterung stattfindet, sollte eigentlich mittlerweile klar sein.
Ist es - bei vielen Wählern.

Nur ist es ebenso klar, dass es (um mal die beiden Extrem-Varianten zu nennen) keine Koalition von AfD und den LINKEN geben wird, weil sie gegensätzlicher nicht sein können.

Und Ampel- oder Jamaika Koalitionen ... dazu sind die betr. Parteien nach wie vor in ihren alt eingefahrenen Denkschemata gefangen - jedenfalls was die Entscheidungsträger betrifft.

Bei den GRÜNEN scheint es da eine Wandlung zu geben, denn es ist ja nicht "nur" von Ökologie die Rede, sondern auch Ordnung und vom Aufstocken der jahrzehntelang weg gesparten Polizeistellen.
Auch will man vom Image der alles besser wissenden und vorschreibenden "Verbotspartei" weg.
Claudia Roth und Renate Künast - beide nicht mehr weg(finger)zeigend.

Folge: Eine gute Koalition in BW.

Und deshalb ist das:

Topas hat geschrieben:
Zudem es statistisch nicht nur problematisch, sondern auch eine reine Auslegungssache ist, ob aus der summierten -0,9% eine eindeutige Tendenz ablesbar ist, zumal die Ergebnisse gerade in Bayern seit Jahrzehnten überdurchschnittlich konservativ waren.

Die Gewinne der Grünen einfach mit denen der SPD "zu verrechnen" halte ich für sehr gewagt.

auch nicht gewagt, sondern das Ergebnis der Wandlung der GRÜNEN.

Weg von der "Vegi-Vorschreibe" Partei, zu einer "erwachsenen" Partei, die realisiert hat, dass Politik die Kunst des Machbaren ist - und nicht die Kunst des "ich mach mir die Welt, widde, widde, wie sie mir gefällt". Letzteres wurde ja bekanntlich vom Wähler nicht honoriert.

Die GRÜNEN haben de facto den Platz der SPD (zu ihren besten Zeiten) eingenommen.
Mit dem Schwerpunkt Ökologie, welche in der SPD nie wirklich eine Rolle gespielt hatte.

_________________
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!
BeitragVerfasst: 16.10.2018, 17:35 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 12.02.2013, 20:39
Beiträge: 2528
Topas hat geschrieben:

Dass das alte Links-Rechts-Shema überholt ist, und eine zunehmende Parteienzerplitterung stattfindet, sollte eigentlich mittlerweile klar sein. Zudem es statistisch nicht nur problematisch, sondern auch eine reine Auslegungssache ist, ob aus der summierten -0,9% eine eindeutige Tendenz ablesbar ist, zumal die Ergebnisse gerade in Bayern seit Jahrzehnten überdurchschnittlich konservativ waren.

Die Gewinne der Grünen einfach mit denen der SPD "zu verrechnen" halte ich für sehr gewagt.


Nun ja, die SPD, die Grünen und die Linke haben zusammen nur etwas mehr als 30%, dass bürgerlich- konservative Lager deutlich über 60%.
Die CSU ist ja der Teil der Union der noch am besten abschneidet, wo sonst hat die AFD nur 10% bekommen. Das Anti-Merkel-Verhalten hat sich noch relativ gut ausgezahlt, zumal die Freien Wähler in der Flüchtlingsfrage mit der CSU auf einer Linie liegen.
In 2 Wochen haben wir Landtagswahlen in Hessen, dieser Landesverband koaliert mit den Grünen, hat Merkel auch und besonders in Flüchtlingsfrage immer die Treue gehalten. Komischerweise wird dieser Verband bei 28% liegen, auch 10%-Punkte weniger als 2013.
Bei einem niedrigeren Ausgangsniveau als bei der CSU sind die 10% Punkte aber schon ein ganzes Viertel weniger, die CSU hat am Sontag nur ein Fünftel verloren, von 47% auf 38%.
Übe die SPD lohnt es sich schon gar nicht mehr zu sprechen.

Ich sehe folgende Entwicklung. Die Wählerschaft spaltet sich entlang der Zuwanderungsfrage auf.
Diejenigen die weiterhin auf Einwanderung ohne Bedingungen bestehen wählen die Grünen, diejenigen die Einwanderung nur nach unserem Nutzen gestalten wollen, die Wählen dann AFD.
In näherer Zukunft kommen beide dann auf 25%. Die CDU wird, wenn sie ihren Kurs nicht ändert auf 20% weiter runter gehen und für die SPD halte ich 10% deutschlandweit für nicht unmöglich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!
BeitragVerfasst: 16.10.2018, 23:38 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2008, 14:41
Beiträge: 11755
Wohnort: Berlin
sweetpanda hat geschrieben:
Ich sehe folgende Entwicklung. Die Wählerschaft spaltet sich entlang der Zuwanderungsfrage auf.
Das wird so kommen, wenn

1. die Flüchtlingsmenge wieder anwachsen sollte,
2. Schwere Straftaten von Flüchtlingen begangen werden sollten,
3. Terroranschläge von Flüchtlingen verübt werden sollten

sweetpanda hat geschrieben:
Diejenigen die weiterhin auf Einwanderung ohne Bedingungen bestehen wählen die Grünen, diejenigen die Einwanderung nur nach unserem Nutzen gestalten wollen, die Wählen dann AFD.
Nicht AfD, sondern F.D.P. (der einzige Pluspunkt im F.D.P.-Programm: Ein klar definiertes Einwanderungsgesetz).
sweetpanda hat geschrieben:
In näherer Zukunft kommen beide dann auf 25%. Die CDU wird, wenn sie ihren Kurs nicht ändert auf 20% weiter runter gehen und für die SPD halte ich 10% deutschlandweit für nicht unmöglich.
Könnte passieren, wenn die Parteien so weiter wurschteln wie bisher.

Und da ist das Thema Flüchtlinge nur eins von vielen, was die Menschen hier beschäftigt.

Denn außer hohlen Phrasen, ist bis dato NICHTS Substanzielles zu hören, wie man die z.T. schon lange vorhandenen und die anstehenden Probleme lösen will, von denen m.E. das Thema Flüchtlinge "nur" das ist, was das Fass der Wähler zum Überlaufen gebracht hat.

_________________
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!
BeitragVerfasst: 05.12.2018, 06:07 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.07.2018, 10:41
Beiträge: 53
Die AfD als rechtsextrem zu bezeichnen ist schon lustig. Was genau soll man sich darunter vorstellen? Dass die AfD den Russlandfeldzug 2.0 (bzw 3.0) anstrebt? Genau das Gegenteil scheint der Fall zu sein.
Neuer Judenhass? Auch dafür gibt es keine Anzeichen; weniger bzw. keine Migration aus muslimischen Ländern dürfte sogar besser sein für die hier lebenden Juden.

"Extrem" ist es, wenn man die Grenzen eines Landes de facto auflöst. Das tun alle nennenswerten Parteien außer der AfD. Ein Land besteht nun mal aus einem (oder mehreren) Völkern und einem definierten Gebiet, auf dem das besagte Volk (Völker) lebt und bereit ist, das Gebiet zu verteidigen. Wenn man den sog. nicht-rechtsextremen ( :D ) Politikern zuhört, meint man, es gäbe weder Grenzen noch Völker, sondern nur eine zufällige Ansammlung von Menschen (Bevölkerung), die vielleicht schon länger hier sind oder eben neu dazugekommen sind. Das müsste eigentlich mit Hochverrat bestraft werden, aber jetzt wird sogar versucht, das über die UN im Nachhinein zu legitimieren. :lol: Ca 80% der Deutschen wählen diese extremen Parteien und daher verdienen wir es auch nicht besser.

@ingo_001: Die "Flüchtlings"menge nimmt jedes Jahr zu (auch wenn ich weiß, was du meinst: die Zunahme im Vergleich zum Vorjahr).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!
BeitragVerfasst: 05.12.2018, 11:29 
Offline
Neuling

Registriert: 22.08.2018, 10:36
Beiträge: 15
Nun, man muss natürlich unterscheiden zwischen der Partei und ihren Wählern.
Die Partei-ich empfehle, mal das Wahlprogramm zu lesen- ist eine Unternehmerpartei der Besserverdienenden (so eine Art FDP in Springerstiefeln) diese immer wieder propagierte Ausländerfeindlichkeit ist nur ein Marketinggag, um auch noch das Gesocks einzusammeln.
Ja, und der Wähler. Der ist eigentlich eine ganz arme Sau-voller Ängste und Frustrationen.
ZB. https://www.merkur.de/politik/studie-af ... 83077.html
Afd Wähler = schlecht im Bett und hat Angst vor Allem und Jedem. Der Psychologe sagt, das bedingt sich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!
BeitragVerfasst: 06.12.2018, 00:58 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2007, 22:36
Beiträge: 16104
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Tatsmak hat geschrieben:
"Extrem" ist es, wenn man die Grenzen eines Landes de facto auflöst. Das tun alle nennenswerten Parteien außer der AfD.
Keine deutsche Partei, weder nennenswert noch nicht nennenswert, löst die Grenzen eines Landes auf. Nicht de facto und nicht de jure.

Aber die AfD nutzt ihre ziemlich einfältigen Anhänger um einen solchen Unsinn zu verbreiten. Einer davon ist Tatsmak. Und zwar sehr folgsam: "Hirn aus/Hetze an".

_________________
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die AFD ist jetzt schon die zweite stärkste Partei!
BeitragVerfasst: 06.12.2018, 15:20 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 06.02.2007, 15:53
Beiträge: 1237
@Laogai

naja, wenn Menschen ohne Identitätsdokumente eine Grenze überqueren können und daran nicht -auch unter Androhung von Gewalt- gehindert werden, dann ist die Grenze faktisch aufgelöst.

Ich finde es ja durchaus richtig, dass Flüchtlinge nach Deutschland reinkommen dürfen, aber bitteschön in einem geordneten Prozess, nach Nachweis der Identität, Überprüfung der Person auf mögliche Vorstrafen oder Verbindungen zu Terrornetzwerken und nach biometrischer Registrierung, dh. Abgleich der Daten mit internationalen Fahndungslisten und befreundeten Geheimdiensten.
Und bis diese "Clearance" erreicht ist, muss die betroffene Person -notfalls auch mit Waffengewalt- an der Grenze festgehalten werden.

Solange das nicht geschieht, mag da eine Grenze formal vorhanden sein, ihre funktionale Aufgabe erfüllt sie aber nicht.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 194 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de