Aktuelle Zeit: 21.11.2017, 06:24


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schengen-Besuchsvisum, Details des Einladungsschreibens u.a.
BeitragVerfasst: 14.11.2017, 17:04 
Offline
Neuling

Registriert: 05.04.2013, 15:47
Beiträge: 5
Hallo zusammen,
wir (ich/deutsch, in Deutschland wohnend; meine Freunding/chinesisch, in China wohnend) bereiten gerade alle Unterlagen für ein Besuchervisum für sie vor und ich bin mir beim Inhalt des Einladungsschreiben nicht sicher, welche Informationen tatsächlich gefordert werden. Hoffentlich kann hier jemand mit Erfahrungen aushelfen.

1)
Diverse Mustervorlagen führen jeweils einen Adressaten/eine Ausländerbehörde auf. Handelt es sich dabei um die entsprechende Amtsstelle an meinem Erstwohnsitz in DE?
- Wenn ja: muss diese vor Beantragung des Visums informiert werden/muss das Einladungsschreiben dort vorliegen?
- Wenn nein: welcher Adressat ist anzugeben?

2)
Laut Webseite des deutschen Visazentrums in Beijing muss das Einladungsschreiben im Original vorliegen. Heißt, ich drucke mein Schreiben, unterschreibe handschriftlich und sende genau dieses Exemplar per Post rüber, damit es eingereicht werden kann? Keinerlei Möglichkeit, Fax/Scan zu nutzen?

3)
Gibt es gute und/oder schlechte Erfahrungen mit verschiedenen Wegen, die Beziehung zwischen Gastgeber und Gast nachzuweisen?
- Reichen ein paar gemeinsame Bilder der letzten (gegenseitigen) Besuche?
- Sollte im Einladungsschreiben selbst auf (alle) vorherigen Besuche eingegangen werden?
- Ich habe ihre Flugtickets bezahlt, hilft dies bei der Beziehungsdarlegung?


Nach oben
 Profil  
 


 Betreff des Beitrags: Re: Schengen-Besuchsvisum, Details des Einladungsschreibens
BeitragVerfasst: 15.11.2017, 03:57 
Offline
Old China Hand
Old China Hand
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2007, 14:39
Beiträge: 765
Wohnort: NRW & Guangzhou
zu 1) Als Empfänger habe ich immer das Konsulat in Guangzhou angegeben.

zu 2) Ja! Nein!

zu 3) Hier hilft dir die Suchfunktion ganz bestimmt weiter, es gibt sehr viele Beiträge zu diesem Thema.

Viel Erfolg!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schengen-Besuchsvisum, Details des Einladungsschreibens
BeitragVerfasst: 15.11.2017, 08:41 
Offline
Neuling

Registriert: 05.04.2013, 15:47
Beiträge: 5
bue48 hat geschrieben:
zu 1) Als Empfänger habe ich immer das Konsulat in Guangzhou angegeben.

Danke, wird in unserem Fall (Wohnort Hangzhou) dann das Konsulat in Shanghai sein, nehme ich an.

bue48 hat geschrieben:
zu 2) Ja! Nein!

Schade, hatte noch auf sowas wie Akzeptanz digital signierter Dokumente gehofft, um die Zettelwirtschaft etwas eindämmen zu können.

bue48 hat geschrieben:
zu 3) Hier hilft dir die Suchfunktion ganz bestimmt weiter, es gibt sehr viele Beiträge zu diesem Thema.

Werde mich mal auf die Suche begeben.

bue48 hat geschrieben:
Viel Erfolg!

Dankeschön!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schengen-Besuchsvisum, Details des Einladungsschreibens
BeitragVerfasst: 16.11.2017, 17:15 
Offline
Stammgast
Stammgast

Registriert: 27.06.2012, 04:23
Beiträge: 104
Mehrmals gemacht, in englisch geschrieben, Überschrift: TO WHOM IT MAY CONCERN
Adresse : Wohn- oder Arbeitsplatz der Freundin

Drucken, unterschreiben, scannen, PDF --> email = bingo!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schengen-Besuchsvisum, Details des Einladungsschreibens
BeitragVerfasst: 16.11.2017, 17:21 
Offline
Stammgast
Stammgast

Registriert: 27.06.2012, 04:23
Beiträge: 104
Ich vergass: in der Regel bedarf es einer "offiziellen" Einladung durch das Ausländeramt der jeweiligen Gemeinde (bei Besuchervisum) . Die muss im Original nach China und dann kann auch die Einladung gleich mit in den Umschlag. Daher: Touristenvisum ist einfacher!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schengen-Besuchsvisum, Details des Einladungsschreibens
BeitragVerfasst: 16.11.2017, 22:49 
Offline
Old China Hand
Old China Hand
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2012, 21:45
Beiträge: 816
Wohnort: 海南省海口市 / 甘肃省金昌市 / Landshut, Bayern
happyscorpio hat geschrieben:
Ich vergass: in der Regel bedarf es einer "offiziellen" Einladung durch das Ausländeramt der jeweiligen Gemeinde (bei Besuchervisum) . Die muss im Original nach China und dann kann auch die Einladung gleich mit in den Umschlag. Daher: Touristenvisum ist einfacher!!


Nein, tut es nicht.
Du lädst deinen Gast ein, nicht die "Gemeinde". Die Einadung wird von dir persönlich verfasst und unterschrieben.
Beim Ausländeramt bekommst du die Verpflichtungserklärung, aber auch das ist je nach Wohnort sehr schnell erledigt. In Landshut dauert es keine 20 Minuten beim Amt.

Noch was: Ein ausführliches Einladungsschreiben schadet auf jeden Fall nicht. Wir haben Fotos von uns, Kopien meiner bisherigen Visa für China sowie unsere bisherige Geschichte im Einladungsschreiben selbst als Nachweis verwendet. Der Brief war dann beide male, als wir ein Visum beantragt hatten, über eine A4-Seite lang. Unsere Chancen hat es sicher nicht verschlechtert :wink:

_________________
Weather forecast for tonight: dark.

I cook with wine, sometimes I even add it to the food.

All generalizations are false, including this one.

丑媳妇总得见公婆


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schengen-Besuchsvisum, Details des Einladungsschreibens
BeitragVerfasst: 16.11.2017, 22:55 
Offline
Old China Hand
Old China Hand
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2012, 21:45
Beiträge: 816
Wohnort: 海南省海口市 / 甘肃省金昌市 / Landshut, Bayern
Lesestoff

_________________
Weather forecast for tonight: dark.

I cook with wine, sometimes I even add it to the food.

All generalizations are false, including this one.

丑媳妇总得见公婆


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schengen-Besuchsvisum, Details des Einladungsschreibens
BeitragVerfasst: 17.11.2017, 11:26 
Offline
Neuling

Registriert: 05.04.2013, 15:47
Beiträge: 5
happyscorpio hat geschrieben:
Mehrmals gemacht, in englisch geschrieben, Überschrift: TO WHOM IT MAY CONCERN
Adresse : Wohn- oder Arbeitsplatz der Freundin

Ok, das wäre die unverfänglichste Variante, muss sich nur jemand zuständig fühlen. :mrgreen:

happyscorpio hat geschrieben:
Drucken, unterschreiben, scannen, PDF --> email = bingo!!

Das würde ich selbst nicht mehr als Original ansehen, gerade die handschriftliche Unterschrift muss doch bestimmt "echt" sein?!

happyscorpio hat geschrieben:
Daher: Touristenvisum ist einfacher!!

Den Eindruck habe ich auch, meine Freundin hat allerdings Bedenken, dass es mittel- bis langfristig evtl. nachteilig sein könnte, unsere Beziehung vor den Visabehörden zu "verstecken".

GigiPineapple hat geschrieben:
Beim Ausländeramt bekommst du die Verpflichtungserklärung, aber auch das ist je nach Wohnort sehr schnell erledigt. In Landshut dauert es keine 20 Minuten beim Amt.

Noch was: Ein ausführliches Einladungsschreiben schadet auf jeden Fall nicht. Wir haben Fotos von uns, Kopien meiner bisherigen Visa für China sowie unsere bisherige Geschichte im Einladungsschreiben selbst als Nachweis verwendet. Der Brief war dann beide male, als wir ein Visum beantragt hatten, über eine A4-Seite lang. Unsere Chancen hat es sicher nicht verschlechtert :wink:

Da bin ich schon dran, da kommt mittlerweile doch einiges zusammen.

GigiPineapple hat geschrieben:

Danke, werde ich mir zu Gemüte führen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de