Aktuelle Zeit: 18.10.2018, 06:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mit Baby aus China nach D und zurück ohne Entry Exit Permit
BeitragVerfasst: 23.08.2018, 16:34 
Offline
Forumexperte
Forumexperte

Registriert: 17.09.2008, 22:56
Beiträge: 373
Hallo,

evtl. etwas speziell und eher ein "chin. Problem" - aber evtl. hat ja jemand etwas ähnliches.

Unser Baby ist jetzt 2 Monate und wir würden gern mit ihm nach D, Oma besuchen.
Ich Deutscher, meine Frau Chinesin, wohnen beide permanent in China, Guangdong.
Sie hat ihr juzhuchen vor 3 Monaten beantragt (kommt aus einer anderen Provinz) und es dauert noch weitere 3 Monate, bis es ihr ausgestellt wird.
Damit kann ich meine permanent residence beantragen und das Baby bekommt auch das Exit Entry Permit.

Aktuell würde unser kleiner nur eine einmalige Exit Permit bekommen (Deutschen Pass hat er schon).
Dann kommt er aber aus Deutschland, nicht mehr zurück nach China.

Visum bekommt er wohl keins in D hat man uns gesagt, da er für die Chinesen ja zu der C Mutter gehört (die in D keinen Aufenthaltstitel hat).
(nur unter bestimmten Umständen - min. 3 Visum im Pass u. Ä.)

Optionen sind jetzt evtl:
1. Zurück in ihr hometown fliegen mit Baby und ihr juzhuzhen dort nutzen (geht für mich sicher nicht, da ich dort ja keinen Mietvertrag habe und auch bisher kein temp residence permit)
2. Es gibt wohl in Deutschland vom Konsulat eine Einreisegenehmigung in solchen Fällen die evtl. nicht an die Stadt/Wohnort gekoppelt ist.
Konnte aber leider Di und Do niemand telefonisch erreichen bei den Chinesischen Visum und Konsularabteilungen in Deutschland (entweder besetzt oder es geht niemand dran).
http://www.china-botschaft.de/det/gywm/t162052.htm - haben alle Städte durch. HH, M etc. empfehlen uns weiter nach FFM und Berlin - aber Telefon können die da wohl nicht bedienen.
3. ... evtl. irgendeine andere Option die wir nicht kennen?
4. Noch 3 Monate warten mit D Besuch - aber die Oma rastet schon aus .. also gar nicht gut ;)

Vielen Dank schon mal
Chris


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Baby aus China nach D und zurück ohne Entry Exit Per
BeitragVerfasst: 23.08.2018, 20:56 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2007, 22:36
Beiträge: 16024
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Chris8080 hat geschrieben:
2. Es gibt wohl in Deutschland vom Konsulat eine Einreisegenehmigung in solchen Fällen die evtl. nicht an die Stadt/Wohnort gekoppelt ist.
Genau, das ist der/die/das sogenannte 旅行证. Muss direkt bei einem chinesischen Konsulat oder der Botschaft in Berlin beantragt werden. Lies dich mal durch diesen Thread. Wenn ihr einen solchen 旅行证 habt kann euer Kind zunächst für drei Jahre ganz ohne Visum zwischen Deutschland hin und her reisen.

_________________
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Baby aus China nach D und zurück ohne Entry Exit Per
BeitragVerfasst: 24.08.2018, 09:11 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2010, 14:00
Beiträge: 4589
Was ist ein juzhuchen? Wozu wird das benoetigt?

Mit dem Deutschen Pass war evtl. etwas voreilig - legal (von Chin. Seite aus) geht es nur noch ueber exit-Permit.
Eigentlich ist es easy - mit der Gebursturkunde das Baby in das Huko eintragen lassen und Chin. Pass beantragen. Jetzt kommt der (in Eurem Fall in China illegale) Part, da Ihr schon einen deutschen Pass habt: Ihr koennt euch einen Stempel mit dauernder Aufenthalts-Genehmigung fuer Deutschland in den Chin. Pass geben lassen.
Weitere Moeglichkeit waere die Ausreise mit dem Chin. Pass ueber ein Drittland wie Thailand oder sonst ein Land wo Chinesen kein Visum benoetigen oder das Visum einfach zu bekommen ist. So oder so muesst ihr aber erstmal den Chin. Pass fuer Euer Kind besorgen wenn ihr an der Chin. Staatsbuergerschaft festhalten wollt.

Im uebrigen finde ich persoenlich es ziemlich aetzend mit so einem kleinen Kind soweit zu reisen - das ist sicher keine Freude. Ist die Oma in einem kritischen Alter? Warum nicht ein paar Monate warten - laeuft ja keiner weg... Wir sind/werden mit beiden Kindern mit 1,5 Jahren das erste mal nach Deutschland, da sind sie im Flugzeug schon gut handelbar, wenn ich dann auch noch beim ersten Besuch daran denke Flugverspaetung, wegen kaputtem Scheisshaus, Flug verpasst, 10 Stunden in AbuDabi auf dem beschissensten Flughafen der Welt... Umleitung damit wir ueberhaupt weg kommen (Hotel ging nicht da Chinesen kein eiliges Visa in diesen Kafferlaendern bekommen) mit noch 2x umsteigen in nem Touribomber ueber Tuerkei und Amsterdam... Wenigstens hat AirBerlin und Edihat dafuer geblutet und wir haben kraeftig Entschaedigungszahlungen bekommen.

Das ganze mit einem 2-Monate Baby - na prost Mahlzeit...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Baby aus China nach D und zurück ohne Entry Exit Per
BeitragVerfasst: 24.08.2018, 10:21 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2007, 22:36
Beiträge: 16024
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Shenzhen hat geschrieben:
Was ist ein juzhuchen?
Das dürfte die kreative Schreibweise von 居住证 / ju zhu zheng = Residence Permit sein.

_________________
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Baby aus China nach D und zurück ohne Entry Exit Per
BeitragVerfasst: 24.08.2018, 12:28 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2010, 14:00
Beiträge: 4589
Wozu braucht man bei der ganzen Sache eine Residence Permit?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Baby aus China nach D und zurück ohne Entry Exit Per
BeitragVerfasst: 24.08.2018, 13:32 
Offline
Forumsprofi
Forumsprofi

Registriert: 04.07.2014, 03:56
Beiträge: 166
Laogai hat geschrieben:
Chris8080 hat geschrieben:
2. Es gibt wohl in Deutschland vom Konsulat eine Einreisegenehmigung in solchen Fällen die evtl. nicht an die Stadt/Wohnort gekoppelt ist.
Genau, das ist der/die/das sogenannte 旅行证. Muss direkt bei einem chinesischen Konsulat oder der Botschaft in Berlin beantragt werden. Lies dich mal durch diesen Thread. Wenn ihr einen solchen 旅行证 habt kann euer Kind zunächst für drei Jahre ganz ohne Visum zwischen Deutschland hin und her reisen.


Sowas hat meiner bekommen, allerdings nur 2 Jahre gültig. Das kann dann bis zum 18 Lebensjahr stetig erneuert werden und bis 18 kann er sich raussuchen ob er doch noch Chinese werden will...

Die Konstellation macht aber eher Sinn, wenn man in D wohnt (so wie wir).

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Baby aus China nach D und zurück ohne Entry Exit Per
BeitragVerfasst: 25.08.2018, 00:35 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2007, 22:36
Beiträge: 16024
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
看什么看 hat geschrieben:
Die Konstellation macht aber eher Sinn, wenn man in D wohnt (so wie wir).
Warum?

_________________
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Baby aus China nach D und zurück ohne Entry Exit Per
BeitragVerfasst: 25.08.2018, 13:19 
Offline
Forumexperte
Forumexperte

Registriert: 17.09.2008, 22:56
Beiträge: 373
Wie illegal?
Wir haben ja keinen Chinesischen Pass und ein Temp Residence Permit von der Polizei hat er auch schon ...

Genau - 居住证 - dauert in GD ab Beantragung bis Erhalt 6 Monate. Die Mutter muss das Ding haben, sonst bekommt man für das Baby keine permanente Entry Exit Permit, sondern nur eine temporäre, einmalige Exit Permit.
Zurück nach China ist dann wieder unser Problem.
旅行证 wäre ideal. Leider können die Leute in Deutschland die bei den Chin. Behörden arbeiten wohl keine Telefone bedienen. Di und Do hat niemand abgehoben :-S
Klingt ja so, als wäre das recht problemlos - würde es aber gern vorher bestätigt wissen für unseren Fall.

Kleines Baby im Flugzeug .. ja, kann übel sein, das glaube ich. Habe da sowohl positives als auch negatives online gelesen. Muss man wohl einfach probieren, wenn es sich nicht leicht vermeiden lässt.
Oma ist .. naja - nicht direkt im kritischen Alter - nur seeehr emotional und kann/will nicht fliegen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Baby aus China nach D und zurück ohne Entry Exit Per
BeitragVerfasst: 25.08.2018, 22:21 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2007, 22:36
Beiträge: 16024
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Chris8080 hat geschrieben:
旅行证 wäre ideal. Leider können die Leute in Deutschland die bei den Chin. Behörden arbeiten wohl keine Telefone bedienen.
Jemanden von der chinesischen Botschaft oder den Konsulaten an die Strippe zu bekommen ist schwieriger als mit dem Papst verbunden zu werden. Versuche es besser bei einem der Chinese Visa Application Service Center. Die sind zwar für den 旅行证 nicht direkt zuständig, können aber vielleicht trotzdem Auskunft geben.

_________________
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Baby aus China nach D und zurück ohne Entry Exit Per
BeitragVerfasst: 27.08.2018, 10:11 
Offline
Forumsprofi
Forumsprofi

Registriert: 04.07.2014, 03:56
Beiträge: 166
Laogai hat geschrieben:
看什么看 hat geschrieben:
Die Konstellation macht aber eher Sinn, wenn man in D wohnt (so wie wir).
Warum?


Weil du dieses Büchlein nur in D bekommst. Außerdem wird das Teil sicherlich an vielen Kontrollen Fragen aufwerfen. Ich würde mich nicht darauf verlassen das man irgendwo in der Provinz damit ein Busfahrticket (long distance) kaufen kann usw.


Meine Frau musste - gezwungenermaßen - mit dem Kleinen auch 1000km einfach durchs Land gurken um diese scheixx Permit zu bekommen, die wir für die Ausreise benötigten. Finde ich absolut unverschämt und unverantwortlich eine junge Mutter und ein Baby zu so einem Scheixx zu nötigen. Als wenn es in dieser Situation nicht reichen würde wenn ein Elternteil da alleine aufschlägt....


@Chris: sorry, aber ich habe da kein Verständnis bzw. Mitleid mit der Oma. Wenn sie nicht selber kommen wollen, dann sollen sie gefälligst warten!

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Baby aus China nach D und zurück ohne Entry Exit Per
BeitragVerfasst: 27.08.2018, 23:23 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2007, 22:36
Beiträge: 16024
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
看什么看 hat geschrieben:
Laogai hat geschrieben:
看什么看 hat geschrieben:
Die Konstellation macht aber eher Sinn, wenn man in D wohnt (so wie wir).
Warum?
Weil du dieses Büchlein nur in D bekommst.
Na und? Chris8080 will doch mit Kind nach Deutschland kommen. Dort kann er der/die/das 旅行证 also bequem beantragen. Bekommt man sogar sofort und ist darüber hinaus wesentlich billiger als ein chinesisches Visum.
看什么看 hat geschrieben:
Außerdem wird das Teil sicherlich an vielen Kontrollen Fragen aufwerfen. Ich würde mich nicht darauf verlassen das man irgendwo in der Provinz damit ein Busfahrticket (long distance) kaufen kann usw.
In der "Provinz" (in welcher eigentlich?) kann das Kind mit dem deutschen Reisepass umher reisen, der/die/das 旅行证 wird lediglich für die Einreise nach China benötigt.

_________________
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Baby aus China nach D und zurück ohne Entry Exit Per
BeitragVerfasst: 27.08.2018, 23:39 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2007, 22:36
Beiträge: 16024
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Nochmal zurück:
看什么看 hat geschrieben:
Sowas [旅行证] hat meiner bekommen, allerdings nur 2 Jahre gültig. Das kann dann bis zum 18 Lebensjahr stetig erneuert werden und bis 18 kann er sich raussuchen ob er doch noch Chinese werden will...
Ich dachte es wären drei Jahre, vielen Dank für die Korrektur!

Aber das nur am Rande, denn "Das kann dann bis zum 18 Lebensjahr stetig erneuert werden und bis 18 kann er sich raussuchen ob er doch noch Chinese werden will" stimmt so nicht bzw. geht nur, solange der chinesische Ehepartner keine unbefristete Aufenthaltserlaubnis für Deutschland/Ausland besitzt. Danach ist nämlich Schluss mit der/die/das 旅行证. Das Kind benötigt fortan ein Visum für China (oder eben für Deutschland). Siehe dazu auch hier.

_________________
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Baby aus China nach D und zurück ohne Entry Exit Per
BeitragVerfasst: 28.08.2018, 09:28 
Offline
Forumsprofi
Forumsprofi

Registriert: 04.07.2014, 03:56
Beiträge: 166
Laogai hat geschrieben:
Nochmal zurück:
看什么看 hat geschrieben:
Sowas [旅行证] hat meiner bekommen, allerdings nur 2 Jahre gültig. Das kann dann bis zum 18 Lebensjahr stetig erneuert werden und bis 18 kann er sich raussuchen ob er doch noch Chinese werden will...
Ich dachte es wären drei Jahre, vielen Dank für die Korrektur!

Aber das nur am Rande, denn "Das kann dann bis zum 18 Lebensjahr stetig erneuert werden und bis 18 kann er sich raussuchen ob er doch noch Chinese werden will" stimmt so nicht bzw. geht nur, solange der chinesische Ehepartner keine unbefristete Aufenthaltserlaubnis für Deutschland/Ausland besitzt. Danach ist nämlich Schluss mit der/die/das 旅行证. Das Kind benötigt fortan ein Visum für China (oder eben für Deutschland). Siehe dazu auch hier.


Danke, das war mir dann nicht bekannt.
Wir mussten unserem Büchlein übrigens "hinterherrennen". Also mit "Sofort" war da auch nichts.. (unter Sofort verstehe ich das ich da hinfahre und es abhole... ohne Termin. Es hat aber schon Tage und Wochen gedauert da mal jemanden ans Telefon zu bekommen der uns sagen konnte was wir machen / mitbringen müssen. Dann sind die Öffnungszeiten natürlich wie bei jedem Amt und für uns waren es ca. 300km Anreise... )

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Baby aus China nach D und zurück ohne Entry Exit Per
BeitragVerfasst: 10.10.2018, 16:40 
Offline
Forumexperte
Forumexperte

Registriert: 17.09.2008, 22:56
Beiträge: 373
Danke für eure Hilfe - hat gut geklappt.
Frankfurt, Mo - Fr, 9 - 12 (letzter Einlass 11:30).

Mitrbingen:
Kopie von Reisepässen der Eltern
Kopie von Hukou
Kopie von Heiratsurkunde
Kopie von Geburtsurkunde
2 Fotos vom Baby
Und sämtliche Originale - wir hatten auch auch alles mögliche andere dabei ("HK Visum", Kopie der Visum-Seite im CN Pass, Geburtsurkunde Eltern etc. schien aber nicht nötig).

Antrag vor Ort ausfüllen, Bestätigung auf Antrag (oder so) ausfüllen, bezahlen (20€ für das Reise-Zertifikat, 10€ für den Versand nach D).
Hat keine Stunde gedauert und wir waren fertig - sehr schön.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de