Aktuelle Zeit: 19.09.2018, 12:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Berichterstattung über China in westlichen, deuts
BeitragVerfasst: 18.04.2008, 00:59 
Offline
Forumexperte
Forumexperte
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2007, 15:35
Beiträge: 320
Wohnort: Bei Bremen
de guo xiong hat geschrieben:
Yuan Qi hat geschrieben:
Diese Erziehungstheorie ist ganz ganz einfach, als Menschen müssen die Kinderpflicht nachkommen egal wer. Diese kann keiner der Gesellschaft oder welcher Rentensystem weitergeben.

durch die *Ein-Kind-Politik* ist leider auch dieses Erziehungstheorie ins wanken gekommen .... übrigens auch im *Westen* respektieren (zumind. die meisten) Kinder ihre eltern (ich denke, das meinst du damit?) ... aber wie soll in naher zukunft ein kind für mutter und vater aufkommen?

de guo xiong, der hofft es richtig verstanden zu haben


Die sog. Ein-Kind-Politik ist moderne Erfindung, die starke Nebenwirkung hat. Allein dadurch abgetriebenen Babies sind schon schrecklich genug. Aber wieso ??? immer noch!

Diese Politik dient dazu, die Zahl der Bevölkerung unter einer kritischer Linien zu behalten. Ob diese Maßnahme gerechtfertigt ist, kann ich nicht beurteilen. Traditionell gibt es das ja gar nicht. Aber wenn die Regierung die Maßnahme getroffen hat, muessen die Chinesen schon das als ein Gesetz respektieren, um unnötige Tötung der Babies zu vermeiden.

Diese Erziehungstheorie ist schon längst nicht mehr so bekannt in moderner Chinagesellschaft. Daran müssen die modernen Chinesen noch hart arbeiten. Wer das vergessen hat, wird bestraft durch die Natur, egal chinese oder deutsche, da diese menschlicher Eigenschaft entspricht.

_________________
当信佛经语深,当信作善得福。 出自 -无量寿经-。


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Berichterstattung über China in westlichen, deuts
BeitragVerfasst: 18.04.2008, 08:42 
Offline
Forumexperte
Forumexperte
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2005, 15:44
Beiträge: 265
Yuan Qi hat geschrieben:
Die sog. Ein-Kind-Politik ist moderne Erfindung, die starke Nebenwirkung hat. Allein dadurch abgetriebenen Babies sind schon schrecklich genug. Aber wieso ??? immer noch!

Diese Politik dient dazu, die Zahl der Bevölkerung unter einer kritischer Linien zu behalten. Ob diese Maßnahme gerechtfertigt ist, kann ich nicht beurteilen.

Jap. Wirklich eine schwierige Frage. Die Maßnahmen, die getroffen werden müssen um die Politik durchzuführen sind brutal; andererseits bin ich fest der Überzeugung, dass eine Ein-Kind-Politik China's das beste für alle Menschen ist (Bevölkerungsdruck auf die Erde). Die alte Frage, ob das Wohl der einzelnen oder das Wohl der Allgemeinheit vorgeht..
Mal sehen wie sich die Bevölkerung in Indien entwickelt :(. Schade dass sich bis jetzt das bevölkerungswachstum in Entwicklungsländern nicht "natürlich" stabilisiert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Berichterstattung über China in westlichen, deuts
BeitragVerfasst: 18.04.2008, 11:22 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2007, 07:09
Beiträge: 1488
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts
de guo xiong hat geschrieben:
.....aber wie soll in naher zukunft ein kind für mutter und vater aufkommen?


Ich hoffe Dir nicht das Wochenende damit zu versauen wenn ich Dir sage: Da sind wir Deutschen schon lange angekommen.
Oma, Mitte 80 und als Truemmerfrau kaum geklebt, auch danach nicht weil Essen wichtiger war, jetzt im Alter mit EUR 275 im Monat inkl. Witwenrente. Bestell Dir mal 3.000 Liter Heizoel fuer’s Jahr, da ist die Kohle weg – gegessen hast Du aber immer noch nichts.
Vati im stolzen Familiengedanken als “Alleinverdiener” 40 Jahre im Hamburger Hafen gebuckelt um jetzt als Rentner festzustellen: Donnerlux, langt ja hinten und vorne nicht. Sieht in der Werbung immer klasse aus, als Oldie im Benz zum einkaufen oder 4x im Jahr nach Malle in die Sonne – Realitaet bedeutet 1x Jahr zelten am Horner Kreisel und immer hoffen das der Golf noch weitere 100.000 km haelt.
Nun haben sie das Glueck das der Enkel bw der Sohn schon mit 5 Jahren Gefallen am "Monopoly” spielen hatte, heute mache ich das in der Realitaet. So mancher Bonus ist komplett in unserer kleine Familienkasse gegangen, ist aber fair denn als Junior gab’s ja auch Taschengeld – heute ist ‘Pay-Back Tag, unabhaengig davon das ich es 1.) kann und 2.) gerne tue muss ich es auch, sonst langt es dort hinten und vorne nicht. Und das wird nicht besser, dank der unsagbaren Inkompetenz unserer Politiker von Generation zu Generation durchweg schlechter.
Damit erklaert sich auch mein Verstaendnis fuer unserer chin. Freunde denen es in erster Linie um wirtschaftliche Stabilitaet innerhalb ihres eigenen ueberschaubaren Familienkreises geht, kann ich mich 100% mit solidarisieren. Demokratie, Gleichberechtigung usw – alles schoen und gut, hilft Dir aber nicht wenn Du mangels Kasse nur vorm Fenster stehst anstatt drinne im Restaurant zu sitzen.

_________________
* Es gibt Reis, Baby!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Berichterstattung über China in westlichen, deuts
BeitragVerfasst: 18.04.2008, 22:25 
Offline
Forumexperte
Forumexperte
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2007, 15:35
Beiträge: 320
Wohnort: Bei Bremen
Deutschland ist ein schönes Land. Die Menschen hier sind fleißig und gutmütig. Die respektieren vor dem Gesetz und befolgen den Ordnungen. Dlt. hat ein gutes Sozialsystem.

Ich hoffe dass Dtl. für immer so bleiben kann.

Wenn wir oder Sie es so wollen, dann müssen viel geändert werden, jeder sollte daran arbeite, nicht beschimpfen und diskutieren.

Konzentrieren sich auf eigene Verbesserungsmöglichkeit, nicht zu viel anderes.

_________________
当信佛经语深,当信作善得福。 出自 -无量寿经-。


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Berichterstattung über China in westlichen, deuts
BeitragVerfasst: 18.04.2008, 22:29 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2006, 17:50
Beiträge: 7028
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Yuan Qi hat geschrieben:
Wenn wir oder Sie es so wollen, dann müssen viel geändert werden, jeder sollte daran arbeite, nicht beschimpfen und diskutieren.

Konzentrieren sich auf eigene Verbesserungsmöglichkeit, nicht zu viel anderes.


Diskutieren sollte man schon, um die besten Verbesserungsmöglichkeiten zu finden. Diese muss man dann umsetzen. (Nicht wie bei "Das Leben des Brian": Lasst uns darüber diskutieren, ob wir diskutieren sollen. [oder so ähnlich])


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Berichterstattung über China in westlichen, deuts
BeitragVerfasst: 18.04.2008, 22:34 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2008, 20:09
Beiträge: 2999
Wohnort: Beijing
Yuan Qi hat geschrieben:
nicht beschimpfen
JA!! aber IMMER
Zitat:
diskutieren


de guo xiong - meine meinung

_________________
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Berichterstattung über China in westlichen, deuts
BeitragVerfasst: 03.06.2008, 16:50 
Offline
Neuling

Registriert: 03.06.2008, 16:43
Beiträge: 1
Hallo Liebes Forum,

bin neue hier und das ist mein erster Beitrag. Naja bzgl. Medien in westlichen Ländern fällt mir nur folgender link ein...

http://alles-schallundrauch.blogspot.co ... t-und.html

Etwas schockierend wie ich finde....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Berichterstattung über China in westlichen, deuts
BeitragVerfasst: 03.06.2008, 17:10 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2006, 11:20
Beiträge: 1104
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Killerhand hat geschrieben:
Hallo Liebes Forum,

bin neue hier und das ist mein erster Beitrag. Naja bzgl. Medien in westlichen Ländern fällt mir nur folgender link ein...

http://alles-schallundrauch.blogspot.co ... t-und.html

Etwas schockierend wie ich finde....

Herzlich Willkommen im Forum!

Du verlangst von uns hoffentlich nicht, daß wir das alles lesen sollen/müssen. Als verhinderter Lehrer würde ich sagen: gib mal eine Zusammenfassung, dann sehen wir mal weiter!

Bernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Berichterstattung über China in westlichen, deuts
BeitragVerfasst: 03.06.2008, 17:17 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2008, 20:09
Beiträge: 2999
Wohnort: Beijing
wie der Titel der Webseite schon sagt - "Alles Schall und Rauch" :)

de guo xiong

_________________
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de