Aktuelle Zeit: 16.10.2018, 01:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 13.06.2018, 05:13 
Offline
Neuling

Registriert: 25.06.2013, 19:29
Beiträge: 7
Hallo zusammen,

ich hoffe ich finde hier Hilfe. Ich weiß das Thema ist schon des öfteren Diskutiert wurden. Aber ich denke jede Ehe ist trotzdem irgendwo ein Einzelfall. Ich würde kurz meine Situation erklären und dann zu meinen Fragen kommen. Ich hoffe auf hilfreiche Antworten und Bedanke mich schon mal.
Ich selber bin deutscher Staatsbürger lebe aber aktuell in China als Expet.
Also.....
Ich hab meine Frau (chinesische Staatsbürgerin) im März 2014 in HongKong geheiratet.
Im Juni 2014 kam meine Frau mit einem FZF nach Deutschland.
Im März 2015 kam meine Tochter auf die Welt (jetzt ca 3 Jahre alt - deutsche Staatsbürgerin)
Im September 2016 sind meine Frau, Tochter und ich nach China, wir leben aktuell in Huzhou. Das ist ca. 200 südwestlich von Shanghai.
Ich bin hier von einer deutschen Firma aus versetzt worden und bleibe noch ca 1,5 - 2 Jahre hier.

Kurz nach der Ankunft, kamen meine Schwiegermutter und dann im Wechsel der Bruder und die Nichte (die Nichte war fast ein Jahr hier) und haben bei uns mit in der Wohnung gewohnt.
Meine Frau war die ganzen Jahre weder in Deutschland noch in China wirklich arbeiten (erkläre ich dann noch). Auch sonst keiner von den bei mir wohnenden Leuten. Für alle Kosten kam ich selbst auf.
Meine Tochter ist seit dem Sie ca 2 Jahre alt ist ganztägig im Kinderharten.

Das Verhältnis zu meiner Frau ist mehr als kaputt aus diversen Gründen:
- häusliche Gewalt mir gegenüber (auch vor der kleinen)
- Keine Beisteuerung zum Lebensunterhalt (ich hatte ihr einen Job - 16 Stunden die Woche in meiner Firma besorgt, welchen Sie nach 2 Monaten aufgrund Lustlosigkeit hinschmiss)
- Putzen zuhause muss ich
- Kochen zuhause muss ich
- einkaufen gehen tue ich
- Wäsche waschen tue ich
- Großteils mit der kleinen spielen, duschen, etc tue ich (soweit es mein Job zulässt)
- sämtlich Sachen (Termine für uns 3, Wohnungseinrichtung kaufen, etc) also das ganze Familienleben muss ich planen und Großteils auch machen.
- seit gut einem Jahr, fährt meine Frau in regelmäßigen Abständen (ca. alle 6 Wochen für 1 Woche) allein in den Urlaub und lässt die kleine alleine Zuhause, aufpassen muss in diesem Fall die 16 jährige Nichte, da ich ja in der Arbeit bin. Kein Mensch weiß wo (oder mit wem) ist da ist, sollte ich nachfragen kommt nur "thats not your buisness"
- Wenn Sie zuhause ist, besteht ihr leben aus Handy, Bett und Essen
- Bis vor kurzem hatte Sie angeblich einen Job (Was - "thats not your Business) Sie ging jeden Abend um 17 Uhr aus dem Haus und kam nach 0 Uhr nach Hause. Somit war die Kleine auch ständig nur bei mir und oder der Nichte. Und außer ein paar neuen Schuhen vor unsere Tochter kam hier auch nie was rum.
-Wo sie das Geld her nimmt für die Urlaube - ich war dumm, ich gab ihr Anfangs für den Notfall 45.000 RMB und dann über ein Jahr hinweg jeden Monat nochmal 4500 RMB, aber Sie hatte ja keine Ausgaben. Somit mit Sicherheit was auf der Seite.

Wenn ich drüber nachdenke, würden mir bestimmt noch mehr Punkte einfallen, aber ich denke das reicht um erstmal meine Situation zu zeigen.

So jetzt zu meinen Fragen, da eine Scheidung aus meiner Sicht einfach nicht mehr aus weichlich ist.
Ich habe lange für die Familie gekämpft da ich denke das ein Kind beide Elternteile braucht, aber wenn dir nur in den Hintern getreten wird, hast du irgendwann keine Lust mehr zu kämpfen.

Nach welchem Recht muss/kann/darf ich mich scheiden lassen? Chinesisch, deutsch, HK?? So wie ich das verstehe nach chinesischem da wir seit mehr als 12 Monaten hier leben.
Wie gehe ich an die Sache am besten ran?
Wie steht die Chance auf eine schnelle Scheidung, wenn der Streitfall aufjedenfall das Sorgerecht ist?
Das wichtigste ist für mich, dass meine Tochter bei mir bleibt, habe ich hier überhaupt eine Chance?
Anwalt in China? am besten deutsch oder zumindest englisch Sprachig, wie stehen hier die Kosten?
Bzw Kennt jemand einen?
Kosten für nach der Scheidung - was kann hier auf mich zukommen?

Das Problem ist, wir hatten uns geeinigt das meine Tochter bei mir bleibt, leider hat mein Frau sich das anders überlegt und sagt auf gar keinen Fall. Ich bin mir sicher, sollte meine Frau das Sorgerecht bekommen stehen meine Chancen meine Tochter jemals wieder zusehen eher schlecht. Solange ich noch in China bin, gering. Danach wenn ich zurück in Deutschland bin, keine Chance.

Ich hätte meine Tochter jetzt erstmal für 4 - 6 Wochen nach Deutschland (Oma + Opa), bis das mit dem Auszug der Frau und der Scheidung zumindest irgendwo geregelt ist und dann hätte ich Sie wieder her mit Unterstützung Nanny oder evtl Aupair - fall es sowas in China gibt??!

Tut mir Leid für den vielen Text. Hoffe ihr könnt mir helfen.

Lg Sven


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 13.06.2018, 07:57 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2015, 12:12
Beiträge: 51
Wohnort: Hamburg / 昆明市
Lass dich in Deutschland von einem Anwalt beraten. Evtl. kannst du dich hier in Deutschland nach chinesischem/internationalen Recht scheiden lassen aber das sollte dir der Anwalt besser sagen können. Das setzt aber glaube ich einen Wohnsitz in Deutschland voraus.
Ich würde auch mal mit deinem Arbeitgeber über deine Situation sprechen. Vielleicht ist ja ein Einsatz in Deutschland wieder möglich?

Zitat:
Ich hätte meine Tochter jetzt erstmal für 4 - 6 Wochen nach Deutschland (Oma + Opa), bis das mit dem Auszug der Frau und der Scheidung zumindest irgendwo geregelt ist und dann hätte ich Sie wieder her


Ist deine Tochter noch in Deutschland? Wenn ja, dann mein ganz persönlicher Rat, auch wenn es hart klingt:
Lass deine Tochter in Deutschland und lass ihren Reisepass verschwinden. Wenn deine Tochter wieder in China ist, wird sich sicherlich deine Schwiegerfamilie nicht daran stören/hindern, deine Tochter auch gewaltsam zurückzuholen und du stehst dann in einem fremden Land ohne Hilfe da.

PS: Diesmal würde ich mal auf die Ratschläge der Forenteilnehmer hören.
:mrgreen:
Zitat:
Such dir am besten was geschiedenes was schon ein Kind hat, die finden in China keinen Mann mehr. Ansonsten komm her, habe Spass, befriedige dein Gelbfieber und fahre wieder solo nach hause.


viewtopic.php?t=18626

_________________
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist’s: Reise, reise! (Wilhelm Busch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 13.06.2018, 08:08 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2010, 14:00
Beiträge: 4588
Oh man - da bist du ja auf nen schoenen Golddigger rein gefallen....wie kann man bitte so blind sein?
Ich bin zwar auch auf eine Hexe reingefallen aber noch bevor es zum Kinde kam bin ich weg, ich lass mich doch nicht verarschen...

(Sorry konnte ich mir nicht verkneifen)


Wenn ihr in China lebt ist China das erste Land der Zustaendigkeit, das ganze Procedere ist langwierig wenn es nicht einvernehmlich von Statten geht, da hast du als Auslaender auch ggf. wegen Sprache schlechte Karten. Das einfachste waere wenn Du dich mit den Kindern ausser Staub machst und dann in Deutschland scheiden laesst, so wuerde ich es in dem Fall machen.

Du kannst Dich auch in Deutschland scheiden lassen, auch wenn Du in China lebst, ein Scheidungs-Anwalt beraet dich dazu.

Lol lese gerade dein "Einstandsposting" im Forum - haettest du mal auf nen alten Sachsen und mich in 2014 gehoert:
Sachse28 hat geschrieben:
Um es gleich vorneweg zu nehmen .... Finger weg. Alles Abzocke. Fahr nach München an die Uni, dort gibt es genug hübsche chinesische Studentinnen. Punkt!

Tipp von mir: Versuch es mal mit einem Sprachtandem in Deutschland. Kann vielleicht funktionieren.

Shenzhen hat geschrieben:
Also ich treffe meine Auserwaehlten nach spaetetstens 3-4 Tagen Chat - was soll der ganze Chat Mist wenn man sich sieht und denkt - ach Gott ach Gott?. Auch Video-Chat bring mal garnichts.

Wenn sie noch zuhause wohnt vergiss es ganz schnell wieder - 26 Jahre zuhause wohnend - druck ohne Ende von den Eltern endlich was heiratsfaehiges mit viel Geld anzubringen die Wohnung muss gekauft werden und der Stammhalter produziert werden.

Such dir am besten was geschiedenes was schon ein Kind hat, die finden in China keinen Mann mehr. Ansonsten komm her, habe Spass, befriedige dein Gelbfieber und fahre wieder solo nach hause.
Scheinst wohl leider zu gei...gewesen zu sein nen Kondom zu benutzen, und flups nen Braten im Ofen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 13.06.2018, 08:19 
Offline
Neuling

Registriert: 25.06.2013, 19:29
Beiträge: 7
Danke für die Antworten.

Meine Tochter ist aktuell noch in China. Ich kann ja aber auch nicht einfach so mit meiner Tochter ausreißen, wäre das nicht Kindesentführung? Zumindest falls Sie zur Anzeige bringt, aufgrund meiner aktuellen Tätigkeit in China muss ich ja auch zwangsläufig wieder einreißen können.

Wohnsitz in Deutschland ist noch vorhanden, worauf auch alle noch gemeldet sind.

Außerdem glaube ich nicht das Sie sich auf eine Scheidung in Deutschland einlassen würde, wenn Sie es nicht aufgrund von gesetzlichen Regelungen nicht muss.

Wenn es zur Scheidung kommt, würde ich nach meiner aktuellen Lage an einer Scheidung in China nicht vorbeikommen, habe ich zumindest im Moment das Gefühl.

Und ja im nachhinein ist man(n) meistens schlauer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 13.06.2018, 08:37 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2010, 14:00
Beiträge: 4588
Das wuerde ich an Deiner Stelle abschreiben mit der Scheidung in China - das kommt 10000% zu nem boesen Ende. Die wird sonstwas von Dir fordern, incl. Unterhalt fuer sich und Ihre Sippe, das Kind usw. usf.

So wie du sie geschildert hast wird sie alles erdenkliche versuchen um den letzten Fen aus dir zu quetschen, ich sehe kaum eine Chance, dass das in China funktioniert ohne, dass du alles was du hast verlieren wirst.

Mein ganz ernst gemeinter Tip - nimm die Kinder und so schnell wie es geht nach Deutschland. Vergiss China.

Sie muss sich ggf. auf garnichts einlassen bei einer Scheidung in Deutschland - ein Anwalt in Deutschland hilft dir.

Kleiner Tip von Tante google:
Code:
Ist dagegen ein Ehepartner mit den gemeinsamen Kindern in Deutschland und der andere alleine ins Ausland umgezogen, findet die Scheidung grundsätzlich bei dem deutschen Familiengericht statt, das für den Wohnsitz des Ehepartners mit den dort lebenden gemeinsamen Kindern zuständig ist.

Mach dich schnell nach Deutschland mit dem Kind. Geh das ruhig an und lass dir nichts anmerkuen - mach es wie nen Urlaub. Sammle vorher noch genuegend beweise der moeglichen Verwahrlosung (Mutter laesst Kind bei 16 Jahriger, keine Arbeit, etc...)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 13.06.2018, 18:47 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 29.04.2012, 02:18
Beiträge: 1108
Wohnort: Teltow Fläming
ich würde alles hinschmeißen und mit meiner Tochter nach Deutschland fliegen. Meine Kinder ist mir wichtiger als mein Job. Klär das mit deinem Arbeitgeber. Hör auf die Ratschläge von Shenzhen

_________________
Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 14.06.2018, 03:24 
Offline
Neuling

Registriert: 14.05.2018, 18:21
Beiträge: 10
Laogai empfahl jemandem unlustig lakonisch mit dem Imperativ des Verbs "abtreiben" in hypothetischer Rede zur Abtreibung, falls das echt nicht klappen sollte im Angesicht des Kindes und der technischen Möglichkeiten heutzutage mit der Namensfindung. Ja, voll daneben.

"Deutsch-chinesische" Namen dürfen Eltern hier gerne threadweise diskutieren.

Das ist ja wohl voll ok hier in diesem kleinen deutschsprachigen Winkel des Internets.

Manche Eltern haben halt das Bedürfnis hiernach. Voll ok.

Dämlich sind jetzt tausende individuelle Nachfragen, und manche Suchmaschinenanfragen eigentlich auch, über die Haltbarkeit von Kartoffelsalat zur WM.

Wobei mir ist der Bereich des Internets eh fern, in dem Leuten ihren Kühlschrank posten und diskutieren,was man mit x und y kochen kann. Marmorkuchen bei 210 oder 220 Grad ist irgendwie auch egal, oder?

Hier legen diejenigen los, die das damals anprangerten!


Leute, Ey, seid doch auch Väter!

Das Kind hier jetzt traumatisieren....!!!!?? In dem Alter kriegt es das auf jeden Fall mit, spürt viiiiieeel, aber sprachlich ist es sicher mit 3,5 Jahren spätestens in der Lage "Wo ist MAMA?" zu fragen, wenn nicht jetzt schon längst. Papa wird sich sicher tausende Gedanken um das Wohlergehen des Kindes machen jede Stunde!

Rechtlich kriegst Du sicherlich gute Hilfe und Erstberatungen, wenn Du Dein Anliegen an mehrere (!) Anwälte schickst per Mail und erläuterst, was Du Dir unter einer Scheidung vorstellst. Entscheide Dich dann für einen. Telefoniere ruhig mit mehreren.

Ja, wird was kosten alles... Wobei... Es wird welche geben, die gleich vom Oberlandesgericht quatschen und manche voll praktisch! Scheidung kostet halt immer "etwas".

Psychologisch wäre mir das auch etwas wert. Gibt es da Möglichkeiten in China für Dich?

Wenn nicht, dann halt online...

Ich weiß nicht, wie das für Dich, das Kind, der unfähigen Mutter, oder was die genau ist, alles ablaufen soll.


Leute, kackt Euren Mist woanders ab.


Im Speziellen chinesische Schimmelbudendiskussionen fand ich echt lesenswert. Da hat Shenzhen was drauf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 14.06.2018, 05:48 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2010, 14:00
Beiträge: 4588
OrangUtan hat geschrieben:
Leute, kackt Euren Mist woanders ab.


Im Speziellen chinesische Schimmelbudendiskussionen fand ich echt lesenswert. Da hat Shenzhen was drauf.
Die besten Saetze die du bisher im Forum abgeliefert hast. :mrgreen:

Das Kind ist so oder so traumatisiert (Haeusliche Gewalt, Verwahrlosung, etc.) - was nu besser oder schlechter ist mag ich nicht zu beurteilen, das waere auf jeden Fall meine Vorgehensweise.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 14.06.2018, 06:50 
Offline
Neuling

Registriert: 14.05.2018, 18:21
Beiträge: 10
Dein Ton insbesondere sorgt hier für keine schöne Musik.

Welch kultivierte Mensch hat hier Lust dauerhaft oder überhaupt mal gegen deinen pöbelhaften Ton anzuposten?

Eben. Hier wird kaum was gepostet, weil Du und ein paar andere ständig damit rumnerven, andere abzuwerten auf primitive Art und Weise.

Das ist viiiiieeelen hier klar. Reflektiere mal dein Bedürfnis hierzu.

Da ist mir "Logik"-Ingo ja sympathisch gegen.

Zum Glück gibt es diese Hammerdiskussionen zwischen dem besoffenen Weltreisenden und einigen anderen, die nicht mehr hier posten, inzwischen nicht mehr.

Überhaupt hier von Kondomen anzufangen ist ja schon total deplatziert. Merkst du nicht!

Reflektiere mal, was du hier alles postest.

Im Internet andere ankacken ist keine gute Strategie, sich dauerhaft besser zu fühlen.

Kommt gut durch den Tag.


Ich könnte hier rechtlich voll was tippen. Aber, lieber Threadstarter, das ist juristisch vergleichbar damit, als Tischler einen Schrank zu bauen. Eine Art Lagerregal für den Keller mit ein paar Balken und Sperrholzplatten, das nicht schön werden soll, ok, kriegt jeder irgendwie hin. Im Baumarkt kann man sich das auch sägen lassen. Aber hier geht's ja vom Sorgerecht einmal durchs Familienrecht und und und.

Jeder Hobbyheimwerker kann dir was zu Kellerregalen für ein paar Kubikmeter Krimskrams posten, aber Du brauchst echt Sachverstand und keine Pillemänner hier.

Lasse dich hier nicht runterziehen.

Poste hier bloß keine Details über die Ehe! Ist hier ja offenbar nicht der Raum dazu.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 14.06.2018, 12:37 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 12.02.2013, 20:39
Beiträge: 2482
Sind da Beiträge gelöscht worden?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 14.06.2018, 15:03 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2010, 14:00
Beiträge: 4588
Hallo Affe, wenn du so viel von mir liest wirst du merken, dass ich bisher meist richtig lag. Leben ist halt nicht nur rosa Blümchen, wer sich von mir angepinkelt fühlt soll mich halt ignorieren, fettich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 14.06.2018, 16:16 
Offline
Forumsprofi
Forumsprofi

Registriert: 04.03.2015, 16:19
Beiträge: 208
Informier dich mal auf der Konsulatsseite, dort stehen immer Kontakte für Notfälle und sollten eigentlich auch welche für Anwälte stehen.

Und du solltest wirklich auf die Forenteilnehmer hören. Geh zurück nach Deutschland, nimm deine Tochter mit und versteck Ihren Pass.

Der Hintergrund: Das Verhalten von deiner noch Frau ist üblich. Ihre Eltern werden mit ihr gesprochen haben, denn sie wissen, dass sie in China das Sorgerecht bekommen. Dir werden sie dann ein Angebot von ein paar 100k RMB machen, dass du die Tochter "haben" darfst.
Du denkst dir jetzt sicherlich, wer tut seinem Kind soetwas an...das ist halt nur ein Geschäft für die Familie aus dem sie möglichst gut rauskommen möchten.

Erst vor kurzem gab es einen Zeitungsbericht aus England in dem die Großeltern die Tochter ihres verstorbenen Sohnes aus den Krallen der chinesischen Mutter befreien möchten. Dort war es ähnlich wie bei euch. Der Sohn hat sich von seiner Frau getrennt und war später mit einer anderen Chinesin liiert. Die Ex Frau hat das so in Rage gebracht, da hat sie kurzerhand ihren Ex Mann ermordet und die Tochter darf nur gegen ein Lösegeld bei den Großeltern leben.
Die Probleme für deren Trennung waren identisch mit euren.


Sei dir im Klaren darüber, was du wirklich möchtest und welche Risiken du eingehst. Mit 31 bist du noch zu jung um dich selbst in den finanziellen Ruin zu treiben. Wenn die Scheidung in China vollzogen wird, bekommt deine dann Ex Frau das alleinige Sorgerecht und du musst Unterhalt für sie inkl. Familie bezahlen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 14.06.2018, 21:30 
Offline
Forumsprofi
Forumsprofi

Registriert: 13.02.2015, 17:00
Beiträge: 172
Eben, der Vater ist noch jung und vor allem das Kind ist noch sehr klein, hat kaum was gelernt und kann kaum sprechen. Wenn man unbedingt ein Kind will, kann man doch einfach ein Neues machen und dabei die gewonnene Erfahrung nutzen. Einziges Problem dabei ist hier freilich die dt. Staatsbürgerschaft des Kindes - das war in dem Sinne ein weiterer Fehler.

Insgesamt klingt es nach Bezness. Lesetipp bspw.: http://www.1001geschichte.de/ China hat dort noch kein eigenes Unterforum; fällt unter Asien. Sonst einfach mal Bezness googeln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 15.06.2018, 11:48 
Offline
Forumsprofi
Forumsprofi

Registriert: 04.03.2015, 16:19
Beiträge: 208
@expat_de: Die Seite ist der Hammer und zeigt wie naiv Frauen und auch Männer sein können. Ich liebe die Geschichten aus Nigeria, DEM Land des Internetbetrugs.
Aber das Kommentar mit Kind ist klein und man kann ja ein neues machen ist schon hart.

Ebenso würde ich die Geschichte aus dem Thema nicht als Hochzeitsbetrug ansehen, eigentlich schon eher die Norm nach chinesischen Verhältnissen. Mann sorgt für Frau und Familie und kauft ein Haus, Auto, usw. und muss sich um alles kümmern...darum werden Kinder halt oft zu den Großeltern geschickt und leben dort ein paar Jahre.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 01.08.2018, 10:27 
Offline
Forumsprofi
Forumsprofi

Registriert: 04.07.2014, 03:56
Beiträge: 166
Hi..

nach langer Zeit mal wieder hier reingesehen und diesen Faden gefunden.

Ich schließe mich den Ratschlägen von Shenzhen usw. an:

Nimm das Kind.. evtl. zu einem Zeitpunkt wo die Alte (eine respektvollere Anrede einer solchen Person spare ich mir) gerade mal wieder im Urlaub ist... lade alles was dir irgendwie noch wichtig ist erst mal bei Freunden ab, die sie evtl. nicht kennt... und dann setz dich ins Flugzeug und ab zurück nach Deutschland!

Das Risiko - wenn du die ganze Sache noch in China abwickeln willst - alles incl. deiner Tochter zu verlieren ist einfach zu hoch! Hier in Deutschland hast du dann den "Heimvorteil"!


Gruß + viel Glück!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de