Aktuelle Zeit: 21.02.2019, 10:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 01.08.2018, 10:59 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 10:48
Beiträge: 82
Um dem armen Kerl zu helfen müssen wir uns doch nicht gegenseitig anpöbeln.
Ich fand auch die Antworten von Shenzhen gut und nachvollziehbar. (Seine politischen Statements überspringe ich immer :-) )
Lieber docVirus, nimm dein Kind und dann ganz flott nach Deutschland. Aber in China solltest du niemandem (!)
Bescheid sagen. Und ganz wichtig: SCHNELL!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 01.08.2018, 11:38 
Offline
Forumsprofi
Forumsprofi

Registriert: 04.07.2014, 03:56
Beiträge: 169
1bauer hat geschrieben:
nd dann ganz flott nach Deutschland. Aber in China solltest du niemandem (!)
Bescheid sagen. Und ganz wichtig: SCHNELL!


Genau das!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 01.08.2018, 12:16 
Offline
Neuling

Registriert: 04.07.2017, 16:21
Beiträge: 11
Es könnte sein dass am Flughafen eine Einverständnis Erklärung deiner Frau verlangt wird wenn du mit deiner Tochter fliegst. Da solltest du was vorbereiten (Reisepasskopie deiner Frau, kurzer Text mit den Reisedaten, eine "Unterschrift", Geburtsurkunde deiner Tochter).

Auch wenn du asap weg willst solltest du unbedingt dich anwaltlich beraten lassen, nur schriftlich. Und Beweiße festhalten dass deine Frau eure Tochter verwahrlosen lässt. Sonst kann das Ganze auch nach hinten losgehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 01.08.2018, 12:18 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 10:48
Beiträge: 82
In China hast du nur zwei Möglichkeiten
1. weitermachen wie bisher- unglücklich bist du schon, bald wirst du auch pleite sein und krank wahrscheinlich auch (mal ganz abgesehen von den seelischen Schäden fürs Kind)
2. Aufs Kind verzichten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 01.08.2018, 14:28 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.07.2018, 10:41
Beiträge: 89
So krass der Eröffnungsbeitrag (wenn er so zu 100% stimmt) hier klingt: Kannst du nicht mit deiner Frau reden? Stelle ihr ein Ultimatum (zB du gehst nicht mehr arbeiten; oder du handelt so unverantwortlich wie sie), damit sie hoffentlich merkt, dass ihr im gleichen Boot sitzt und du nicht ihr Sklave bist.

Das mit dem heimlichen Wegfliegen klingt abenteuerlich; keine Ahnung ob das unbeschadet geht. Das können andere besser einschätzen. Frag ggf einen Anwalt, ob du wegen Kindesmissbrauch angeklagt werden könntest du was die Konsequenzen wären.

Wir kennen halt nur eine Seite der Geschichte. Vielleicht (ohne etwas unterstellen zu wollen) hast du sie betrogen und ihr Verhalten soll irgendwie Rache sein. Wenn das allerdings von vornherein so geplant war seitens der Familie deiner Frau, hast du scheinbar den Teufel geheiratet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 01.08.2018, 14:33 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 10:48
Beiträge: 82
Lieber Tatsmak,
du kennst nicht sooooo viele chinesische Mädels, richtig?
Lieber docVirus, dein Kind hat die deutsche Staatsbürgerschaft?
Dann bring es nach Hause.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 01.08.2018, 15:05 
Offline
Forumsprofi
Forumsprofi

Registriert: 04.07.2014, 03:56
Beiträge: 169
Hi..

Was soll es denn für Konsequenzen haben? Und wenn.. dann sind das doch nur Konsequenzen die in China gelten würden. Also von daher drauf gesch.....en. Ok, er kann nie wieder mit dem Kind zurück nach China, aber wenn er aus der Situation so raus gehen will das er - wie das hier schon gesagt wurde - nicht sein Leben lang für "das Pack" zahlt oder sein Kind verliert dann kann er eh nie wieder zurück.

Die deutschen Behörden werden das Kind sicher nicht zwingen mit "der Mutter" nach China zu gehen. Dazu müsste diese ja dann auch erst mal den Weg nach D auf sich nehmen und das hier gerichtlich durchsetzen. Und das kann man notfalls so lange hinauszögern bis ihr die Mittel ausgehen. (wenn das was gesagt wurde stimmt und er evtl. noch ein paar dt. Freunde dort hat die das bezeugen können wird die Mutter niemals so einfach in D. das Sorgerecht erhalten)

Auch mit einem chinesischen Anwalt zu sprechen halte ich für unnötig bzw. gefährlich. Wer würde von euch seine Hand dafür ins Feuer legen, dass der Anwalt dann nicht doch auch die Mutter kontaktiert?! Und das der Plan komplett nach hinten losgeht wenn die das herausfindet sollte klar sein!

Ich würde evtl. mit einem deutschen Anwalt sprechen. Wie schon angedeutet wären mir persönlich in dem Fall alle Konsequenzen die sich eh nur auf China beziehen oder in China auf mich warten würden egal. Ich für meinen Teil hätte auch schon sehr viel früher die Reißleine gezogen und hätte mein Kind gepackt und das Land verlassen.


Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 01.08.2018, 19:00 
Offline
Forumexperte
Forumexperte

Registriert: 09.09.2012, 11:24
Beiträge: 496
Wohnort: Beijing
In dem speziellen Fall kann ich nur dringend davon abraten mit einem Anwalt in China zu sprechen, falls man wirklich mit dem Kind aus China ausreisen will. Auch nicht mit den Anwälten, die auf der Konsularseite empfohlen hier.

Besser hier in Deutschland mit einem Anwalt sprechen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 03.08.2018, 04:49 
Offline
Stammgast
Stammgast

Registriert: 20.03.2012, 15:56
Beiträge: 102
VTcn hat geschrieben:
Es könnte sein dass am Flughafen eine Einverständnis Erklärung deiner Frau verlangt wird wenn du mit deiner Tochter fliegst. Da solltest du was vorbereiten (Reisepasskopie deiner Frau, kurzer Text mit den Reisedaten, eine "Unterschrift", Geburtsurkunde deiner Tochter).


Nach meiner Erfahrung nicht notwendig. Hier kann man als Ausländer sogar Problemlos mit einem fremden Kind ausreisen. Das interessiert die nicht. Schwieriger wird es dann nur, wenn er aus Deutschland mit dem Kind ins EU-Ausland reisen will. Da kann es schon gut sein, dass er nach der Einverständniserklärung oder einem Beleg für das alleinige Sorgerecht gefragt wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scheidung mit leiblichem Kind --- drigend hilfe gesucht
BeitragVerfasst: 06.08.2018, 07:55 
Offline
Teilnehmer
Teilnehmer

Registriert: 06.08.2018, 04:50
Beiträge: 28
Wenn ich als Neuling was sagen darf: Shenzhen und Co haben recht, wenn Dein Hausdrachen im Urlaub ist solltest Du ab nach Deutschland fliegen und wenn es geht bei Deinen Eltern oder Freunden untertauchen.

War da nicht was, wenn ein Ausländer mit AB länger als ein Jahr D verlassen hat muss sie / er / es dann nicht alles neu beantragen? - Nur eine Frage?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de