Aktuelle Zeit: 21.02.2019, 09:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m
BeitragVerfasst: 17.04.2018, 08:35 
Offline
Neuling

Registriert: 09.04.2018, 14:17
Beiträge: 13
Laogai hat geschrieben:
Ganz egal welches Visum, das hier...
Falcon1969 hat geschrieben:
Ich möchte gerne meine verlobte ich China heiraten, dann für immer nach China ziehen und dort arbeiten. Später meine Rente von Deutschland nach China bekommen.
... dürfte wohl frommes Wunschdenken bleiben.


Nun, da magst Du vielleicht sogar recht haben, aber das wäre das wirklich optimale.
Deswegen überlege ich ja auch die alternative jetzt schon in Rente zu gehen. Ich werde in China nicht viel Geld benötigen. Ich muss nur alle Möglichkeiten kennen und mich dann entscheiden welchen weg ich gehe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m
BeitragVerfasst: 17.04.2018, 09:01 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 06.08.2011, 12:43
Beiträge: 2096
Falcon1969 hat geschrieben:
Ich werde in China nicht viel Geld benötigen.


Weil du denkst, dass in China alles deutlich billiger ist als in Deutschland oder weil deine Frau das Geld mit nach Hause bringt? Oder willst du deinen Lebensstandard runterfahren?
Denk auch deine Krankenversicherung etc.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m
BeitragVerfasst: 17.04.2018, 14:16 
Offline
Neuling

Registriert: 09.04.2018, 14:17
Beiträge: 13
Nun wenn ich tatsächlich Rentner werde, wird meine Frau auch Rentnerin, da mit wir das Leben genießen können. Und ja Sie würde ausreichend Rente bekommen und hat auch Mieteinnahmen von diversen Appartements. Sie möchte gerne das ich so schnell wie möglich nach China komme. Obwohl ich Ihr sagte, das es sehr schwer bis unmöglich wird eine Arbeitserlaubnis oder Job zu bekommen. Dennoch möchte ich es versuchen und Zeitnah (ca. 1-2 Jahre) nach China zu gehen. Nur ich muss jetzt schon wissen, wie es funktioniert um alle weichen für eine erfolgreiche Durchführung des ganzen zu stellen.
Gerne würde ich auch ehr gehen, aber ich denke das wird dann nur wesentlich schwerer ohne sicheren Job in China. Mein Lebensstandard ist eigentlich gut angepasst, und von runterfahren ist da kaum zu reden. Krankenversicherung ja das ist natürlich auch ein großes Thema, aber da gibt es Versicherungen die auch in China greifen und einiges bieten. Muss natürlich auch bezahlt werden. Ist schon klar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m
BeitragVerfasst: 17.04.2018, 14:29 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2009, 20:54
Beiträge: 1775
Wenn du in Beijing wohnst, kannst du den selben Lebensstandard wie in Deutschland mit deutschem Gehalt (oder Rente) dennoch nicht haben.

Beijing ist eine Tier 1 City, "extrem" teuer im Vergleich zu Tier 2 oder 3 Städte. Natürlich kannst du dir auch dort irgendeine Wohnung für 4000-5000RMB mieten oder sagen wir selbst 10.000, aber das z.B. nicht in der Stadtmitte, sondern eher in Changping oder noch weiter in Yanqing.
Und selbst dann wird diese Wohnung nicht so aussehen, wie es eine Durchschnittswohnung in Deutschland tut.

Hast du denn schon einmal in China gelebt?

Du schreibst, dass du in China nicht viel Geld benötigen wirst, aber Beijing ist eine teure Stadt. Ich habe dort weitaus mehr verdient als der Durchschnittspekinger (und auch ein Deutscher in meinem Alter) und konnte dennoch nicht den selben Lebensstandard haben wie in Deutschland.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m
BeitragVerfasst: 17.04.2018, 14:43 
Offline
Neuling

Registriert: 09.04.2018, 14:17
Beiträge: 13
Hallo,

Wohnung ist kein Problem, meine Zukünftige Frau besitzt 2 Wohnungen in Beijing. in der eine Wohnt sie selber.
Die andere ist Vermietet. Des weiteren besitzt Sie Wohnungen in Shenzhen und Shanghai. Wobei eine Wohnung in Shenzhen für den Eigenbedarf ist. Die Wohnungen sind ausreichend Groß uns recht Modern eingerichtet. Klar einiges ist anders wie in Deutschland, aber das sind für mich ehr Kleinigkeiten. Ich habe zwar so meine Vorstellungen, aber die beziehen sich ehr auf andere Bereiche und lassen sich ohne große Aufwände realisieren und sind auch schon entsprechend mit Ihr abgestimmt. Zumal Sie das eigentlich auch besser findet weil Sie es von meiner aktuellen Wohnung her kennt. Ich war bis jetzt schon einige male in China allerdings nie all zu lange an einem Stück. Das längste war bisher 6 Monate.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m
BeitragVerfasst: 17.04.2018, 18:18 
Offline
Forumexperte
Forumexperte
Benutzeravatar

Registriert: 11.04.2013, 05:17
Beiträge: 354
Phytagoras hat geschrieben:
Du schreibst, dass du in China nicht viel Geld benötigen wirst, aber Beijing ist eine teure Stadt. Ich habe dort weitaus mehr verdient als der Durchschnittspekinger (und auch ein Deutscher in meinem Alter) und konnte dennoch nicht den selben Lebensstandard haben wie in Deutschland.

Das kommt natürlich auch auf Deinen persönlichen Lebensstandard an. :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m
BeitragVerfasst: 17.04.2018, 18:52 
Offline
Neuling

Registriert: 09.04.2018, 14:17
Beiträge: 13
Und wenn man keine Miete, Strom, Internet und einiges mehr nicht bezahlen muss, kommt man auch gut mit nicht so viel Geld zurecht. Meine zukünftige sagte, selbst wenn ich noch nicht in Rente gehen kann und keine Arbeit finde oder nicht arbeiten darf. Ist das kein Problem. Nur das würde mir nicht ganz recht sein. Wenigstens etwas sollte ich beitragen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m
BeitragVerfasst: 17.04.2018, 19:00 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 23.04.2011, 05:25
Beiträge: 6691
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Falcon1969 hat geschrieben:
Meine zukünftige sagte, selbst wenn ich noch nicht in Rente gehen kann und keine Arbeit finde oder nicht arbeiten darf. Ist das kein Problem


ihr (chinesisches) Wort in Gottes, ahem, dein Ohr 8)

und ihre Familie/Verwandschaft hat dies hoffentlich auch/bereits abgesegnet, ansonsten....

_________________
"Either you deal with what is the reality, or you can be sure that the reality is going to deal with you."

Reue ist Verstand der zu spaet kommt

...no wind now waves...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m
BeitragVerfasst: 17.04.2018, 19:37 
Offline
Neuling

Registriert: 09.04.2018, 14:17
Beiträge: 13
Ihre Familie ist an der stelle uninteressant da verstorben.
Wie gesagt, Sie kann sowieso schon in Rente gehen. Da wir ja schon etwas älter sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m
BeitragVerfasst: 18.04.2018, 06:54 
Offline
Old China Hand
Old China Hand

Registriert: 04.02.2015, 17:36
Beiträge: 531
Was machst Du, wenn die Beziehung nach, sagen wir, 10 Jahren auseinander geht? Dann hättest Du keine ausreichende Rente um Dich selbst durch zu bringen. Mit 59 noch eine Stelle in Deutschland zu finden ist nicht ohne. Und Du warst dann so lange nicht am arbeiten, dass Du eine lange Beitragslücke hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m
BeitragVerfasst: 18.04.2018, 08:02 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 06.08.2011, 12:43
Beiträge: 2096
rundherum hat geschrieben:
Was machst Du, wenn die Beziehung nach, sagen wir, 10 Jahren auseinander geht? Dann hättest Du keine ausreichende Rente um Dich selbst durch zu bringen. Mit 59 noch eine Stelle in Deutschland zu finden ist nicht ohne. Und Du warst dann so lange nicht am arbeiten, dass Du eine lange Beitragslücke hast.


Für gescheiterte Rückkehrer aus dem Ausland gibt es doch eine Sicherungseinrichtung. Hartz 4.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m
BeitragVerfasst: 19.04.2018, 12:06 
Offline
Neuling

Registriert: 09.04.2018, 14:17
Beiträge: 13
Nun ihr mögt ja irgendwo recht haben, aber egal was ihr sagt oder denkt, bedenkt bitte auch das alles was man macht mit einem Risiko behaftet ist. Sonst dürfte niemand heiraten, warum Job annehmen, da muss ich ja zur Arbeit und könnte auf dem Weg umkommen, was interessiert mich ne Rente wenn ich 2 Monate vor Rentenbeginn abkratze.

Ist alles schon vorgekommen.

Nun ja, irgendwie bekomme ich das Gefühl hier im Forum wollen mir das alle schlecht machen.
Und Hilfe habe ich hier leider auch noch nicht so richtig bekommen.

Die Heirat ist dennoch jetzt geklärt, habe endlich E-Mail Antwort aus Hong Kong erhalten.

Irgendwie bekomme ich auch noch das Renten Thema gelöst.

Trotzdem Danke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m
BeitragVerfasst: 19.04.2018, 13:31 
Offline
Forumexperte
Forumexperte

Registriert: 03.12.2007, 20:52
Beiträge: 361
Moin,

Es will Dir keiner die Idee schlecht machen - sie ist einfach schlecht.
Du verabschiedest Dich quasi aus dem deutschen System, findest dort keinen Job und kannst Dich nur noch auf Deine zukünftige Frau verlassen.
Mit wenig Geld kommst Du nur klar, wenn Du wie ein armer Chinese lebst. Sprichst Du eigentlich Chinesisch?

Das mit der Rente kannst Du vergessen, wenn Du nicht erwerbsunfähig bist. Da kannst Du noch schon die 18 Jahre abwarten. Es gibt keine Option, sich mit 49 einfach mal in Rente zu begeben.

Gruß,
Norbert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m
BeitragVerfasst: 19.04.2018, 16:07 
Offline
Forumexperte
Forumexperte
Benutzeravatar

Registriert: 11.04.2013, 05:17
Beiträge: 354
sonero hat geschrieben:
Es will Dir keiner die Idee schlecht machen - sie ist einfach schlecht.

Jaiiin..., ist alles eine Sache der eigenen Prioritäten.

Klar, wenn man die finanziell sicherere Schiene fahren will, dann wäre in Deutschland bleiben (unter den vorgenannten Voraussetzungen) tendentiell die bessere Lösung.

Aber hey, das Leben ist kurz und kann morgen schon vorbei sein!!
Wenn es Falcon1969 glücklich macht, dann soll er es machen. Geld ist bekanntermaßen nicht alles. Und von vorne anfangen kann man immer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m
BeitragVerfasst: 19.04.2018, 20:55 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 23.04.2011, 05:25
Beiträge: 6691
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
das grosse Erwachen stellt sich meist erst dann ein nachdem man erwacht ist.....thats life...

_________________
"Either you deal with what is the reality, or you can be sure that the reality is going to deal with you."

Reue ist Verstand der zu spaet kommt

...no wind now waves...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de