Aktuelle Zeit: 23.05.2018, 20:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Chin. Visum für meinen Sohn
BeitragVerfasst: 13.02.2018, 12:41 
Offline
Old China Hand
Old China Hand
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2007, 07:36
Beiträge: 512
Wohnort: Essen
Hallo an die Experten

Folgende Situation:
Vor 2,5 Jahren haben wir China verlassen und sind nach Deutschland gezogen. Mein Sohn (17 Jahre alt) ist in China aufgewachsen. Er hat einen deutschen Pass, in China auch einen chinesischen. Seine Ausreise erfolgte mit einem „Exit Permit“, sein chinesischer Pass wurde bei Aushändigung des Permits entwertet.
Nun möchte er gerne in den Sommerferien zusammen mit meiner chin. Ehefrau nach China reisen um Freunde und Verwandte meiner Frau zu besuchen.
Obwohl mein Sohn in China die doppelte Staatsbürgerschaft hatte, besteht trotzdem die Aussicht, dass er ein Visum erhält, welches wäre dann am angebrachtesten?
Meine Frau hat keine Wohnung in China, beide würden bei ihrer Tante unterkommen.
Da wir in Essen wohnen, befindet sich das nächste Visa Applikation Center in Düsseldorf. Könnte man auch ein anderes wählen, z.B. in Berlin, dort kann man das Visum online beantragen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chin. Visum für meinen Sohn
BeitragVerfasst: 13.02.2018, 13:11 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 07.02.2011, 11:54
Beiträge: 1961
Wenn er laut Meinung der Botschaft die chin staatsbuergerschaft hat dann ein Travelpermit (sieht aus wie ein pass, ist aber keiner, ist guenstig, schnell.und haelt 2 Jahre oder so)

Wenn nicht, dann Q Visum. Ich vergesse immrr ob 1, oder 2.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chin. Visum für meinen Sohn
BeitragVerfasst: 13.02.2018, 13:16 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2008, 14:41
Beiträge: 11553
Wohnort: Berlin
Capt. hat geschrieben:
Obwohl mein Sohn in China die doppelte Staatsbürgerschaft hatte, besteht trotzdem die Aussicht, dass er ein Visum erhält, welches wäre dann am angebrachtesten?
Es besteht nicht nur die Möglichkeit - es ist der ab jetzt EINZIGE Weg für ihn nach China zu kommen.

Da er ja Verwandte in China hat, bietet sich ein Q2-Visum an.

Einfach die SuFu nutzen - hab jetzt gerade keine Zeit.

_________________
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chin. Visum für meinen Sohn
BeitragVerfasst: 13.02.2018, 13:19 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2008, 14:41
Beiträge: 11553
Wohnort: Berlin
tigerprawn hat geschrieben:
Wenn er laut Meinung der Botschaft die chin staatsbuergerschaft hat ...
... er nicht (mehr), weil sein chin. Pass bei der Ausreise (s.EP) entwertet wurde.

_________________
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chin. Visum für meinen Sohn
BeitragVerfasst: 13.02.2018, 13:31 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 07.02.2011, 11:54
Beiträge: 1961
ingo_001 hat geschrieben:
. er nicht (mehr), weil sein chin. Pass bei der Ausreise (s.EP) entwertet wurde.

Pass ist nicht gleich Staatsbürgerschaft. Ahh, jetzt sehe ich 'doppelte Staatsbuergeschaft *hatte*' ich hatte *hat* gelesen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chin. Visum für meinen Sohn
BeitragVerfasst: 14.02.2018, 07:59 
Offline
Old China Hand
Old China Hand

Registriert: 09.10.2011, 19:14
Beiträge: 514
Hallo Capt.,

vielleicht kann ich Dir weiterhelfen... ich schildere Dir einfach mal unsere Situation:

meine Frau (Chinesin) ist nun seit ca. 2,5 Jahren in Deutschland, Sie hat eine Aufenthaltserlaubnis, aber keine Niederlassungserlaubnis. Unser Sohn (in Deutschland geboren) ist jetzt 7 Monate alt.
Wir sind derzeit in China bei den Eltern meiner Frau zu Besuch.

Ich habe ein Q2 Visum erhalten, für unseren Sohn haben wir eine Art "chinesischen Reisepass" beim Konsulat in Düsseldorf beantragt. (Kosten ca. 20 Euro, Gültigkeit 2 Jahre)
Unseres Wissens nach ist dies bis zum 18. Lebensjahr möglich, Vorraussetzung anscheinend, das die Mutter, in unserem Fall meine Frau KEINE Niederlassungserlaubnis hat.
Unser Sohn hat in Deutschland einen ganz gewöhnlichen Kinderreisepass.

Bei uns hat die Einreise nach China ohne Probleme funktioniert...
Ich würde einfach mal in Düsseldorf vorbeifahren, von Essen aus ist das ja nicht so weit.
Da gibt es übrigens 2 Behörden: Einmal das Konsulat (die stellen beispielsweise travel documents aus), zum zweiten das Visacenter, wo ich mein Q2 Visum beantragt und erhalten habe.
Achso, Berbeitungszeit der Dokumente nach Antragsstellung 3 - 4 Tage... also echt schnell.


Bei weiteren Fragen gerne PN oder einfach hier schreiben...

Gruß
Steph


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chin. Visum für meinen Sohn
BeitragVerfasst: 14.02.2018, 12:30 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2007, 22:36
Beiträge: 15895
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Dazu:
Capt. hat geschrieben:
Da wir in Essen wohnen, befindet sich das nächste Visa Applikation Center in Düsseldorf. Könnte man auch ein anderes wählen, z.B. in Berlin, dort kann man das Visum online beantragen.
Ein chinesisches Visum kann nicht online beantragt werden (siehe hier). Allenfalls postalisch. Dazu kannst du dir Frankfurt oder Berlin aussuchen.

_________________
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chin. Visum für meinen Sohn
BeitragVerfasst: 14.02.2018, 15:14 
Offline
Old China Hand
Old China Hand
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2007, 07:36
Beiträge: 512
Wohnort: Essen
Laogai hat geschrieben:
Dazu:
Capt. hat geschrieben:
Da wir in Essen wohnen, befindet sich das nächste Visa Applikation Center in Düsseldorf. Könnte man auch ein anderes wählen, z.B. in Berlin, dort kann man das Visum online beantragen.
Ein chinesisches Visum kann nicht online beantragt werden (siehe hier). Allenfalls postalisch. Dazu kannst du dir Frankfurt oder Berlin aussuchen.


Ich habe mich falsch ausgedrückt. Den Antrag kann man online ausfüllen z.B
Link
Alle Unterlagen müssen natürlich mit der Post geschickt werden.

Ich nehme an, dass ein Q1 oder Q2 Visum für meinen Sohn nicht in Frage kommt, da er keine direkten Verwandte in China hat, nur Tanten und Cousinen. Vielleicht ist ein Touristen Visum das Richtige und er lässt sich von einer Tante einladen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chin. Visum für meinen Sohn
BeitragVerfasst: 14.02.2018, 15:43 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2007, 22:36
Beiträge: 15895
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Capt. hat geschrieben:
Ich nehme an, dass ein Q1 oder Q2 Visum für meinen Sohn nicht in Frage kommt, da er keine direkten Verwandte in China hat, nur Tanten und Cousinen. Vielleicht ist ein Touristen Visum das Richtige und er lässt sich von einer Tante einladen.
Warum beantragt ihr nicht wie von steph beschrieben ein 旅行证? Wenn ich das richtig verstanden habe ist euer Sohn dafür qualifiziert. Spart euch eine Menge Kosten! Schau mal hier.

_________________
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chin. Visum für meinen Sohn
BeitragVerfasst: 15.02.2018, 13:13 
Offline
Old China Hand
Old China Hand
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2007, 07:36
Beiträge: 512
Wohnort: Essen
@Laogai
vielen Dank für den Hinweis. Ich habe alle 12 Seiten Deines Links gelesen, ist etwas verwirrend. Vor Allem braucht das Kind mit 旅行证 ein Exit Permit bei der Ausreise aus China?
Dann habe ich aber folgenden Beitrag von "sanctus" gelesen:

sanctus hat geschrieben:
...und auf einmal, da waren sie keine Chinesen mehr!

Die Kuriosität geht weiter. Nach nun genau 2 Jahren (旅行证 bzw. chin. Reiseausweis nur 2 Jahre gültig) wollten wir den 旅行证 verlängern. Um aber nicht umsonst nach Berlin zu fahren, haben wir gestern die Botschaft mal angerufen und gefragt, welche Unterlagen etc. benötigt werden.

Es wurde aber nur kurz und knapp eine Frage gestellt: "Wo lebten die Kinder innerhalb der 2 Jahre?" Da wir natürlich in Deutschland leben, wurde kurz und knapp gesagt: "So sind die Kinder keine Chinesen mehr und der Ausweis kann nicht verlängert werden!"

Dass das mit der Gesetzesgrundlage nicht ganz einhergeht haben wir an der Stelle einfach mal sein gelassen. So, nun gehen wir Freitag doch nach Berlin aber Richtung Invalidenstraße! - Und damit ist der Spuk des 旅行证 (oder zumindest das Drumherum) für uns nun vorbei! Schade, denn eigentlich war dieser ganz praktisch...


Somit erübrigt sich 旅行证, da mein Sohn im August bereits 3 Jahre in Deutschland lebt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chin. Visum für meinen Sohn
BeitragVerfasst: 15.02.2018, 13:34 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2008, 14:41
Beiträge: 11553
Wohnort: Berlin
Capt. hat geschrieben:
Somit erübrigt sich 旅行证, da mein Sohn im August bereits 3 Jahre in Deutschland lebt.
Moment ...

Der Schlüsselsatz ist:

sanctus hat geschrieben:
Nach nun genau 2 Jahren (旅行证 bzw. chin. Reiseausweis nur 2 Jahre gültig) wollten wir den 旅行证 verlängern.


Das Verlängern geht also nicht - das erstmalige Ausstellen aber evtl. doch.

Ihr seid 2,5 Jahre in D. - Deine Frau hat also noch keine unbefristete NE ... so wiet so gut.

Aber bis zu welchem Alter wird der 旅行证 überhaupt ausgestellt?

_________________
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chin. Visum für meinen Sohn
BeitragVerfasst: 15.02.2018, 18:48 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2007, 22:36
Beiträge: 15895
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Capt. hat geschrieben:
Vor Allem braucht das Kind mit 旅行证 ein Exit Permit bei der Ausreise aus China?
Nein, es reist mit dem 旅行证 aus China aus und mit dem deutschen Reisepass in Deutschland ein.

_________________
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chin. Visum für meinen Sohn
BeitragVerfasst: 15.02.2018, 19:42 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2008, 12:35
Beiträge: 4490
Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen 旅行证 und 通行证? Damals war für meinen Sohn nämlich 通行证 die einzige Option. Von 旅行证 war nie die Rede.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chin. Visum für meinen Sohn
BeitragVerfasst: 16.02.2018, 16:10 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2007, 22:36
Beiträge: 15895
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
punisher2008 hat geschrieben:
Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen 旅行证 und 通行证? Damals war für meinen Sohn nämlich 通行证 die einzige Option. Von 旅行证 war nie die Rede.
Keine Ahnung. Bei dem erwähnten 旅行证 handelt es sich jedenfalls um dieses Dokument.

_________________
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de